Gefährlicher Gewalt-Verbrecher aus Psychiatrie geflohen

Lohn am Main - Die Polizei in Unterfranken fahndet mit Hochdruck nach einem 37-Jährigen.

Das Fahndungsfoto zeigt den gesuchten 37-Jährigen.
Das Fahndungsfoto zeigt den gesuchten 37-Jährigen.  © Polizeipräsidium Unterfranken

Eugen S. ist am Freitagmittag aus der geschlossenen Psychiatrie des Bezirkskrankenhauses in Lohr am Main bei Aschaffenburg geflohen.

Wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte, nutzte der Flüchtige eine arbeitstherapeutische Maßnahme im Außengelände der Klinik, um zu entkommen.

Eugen S. ist "seit Mitte 2018 unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung im Bezirkskrankenhaus Lohr am Main untergebracht", sagte ein Sprecher. Der Mann ist also gefährlich, wie sich daraus folgern lässt.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizei brachten bisher keinen Erfolg. Der 37-Jährige ist nach wie vor verschwunden.

Die Polizei wendet sich daher mit einem Fahndungsfoto an die Öffentlichkeit.

Notruf 110 umgehend wählen!

Der Gesuchte ist etwa 170 Zentimeter groß und von schlanker Figur. Er hat braune Haare, die über die Ohren reichen. Bei seiner Flucht war er mit einer dunklen Hose und einer dunkelblauen Arbeitsjacke bekleidet.

Zeugen, die Hinweise auf den Aufenthaltsort von Eugen S. geben können, sollen umgehend den Notruf 110 wählen.

Update, 7. März, 6 Uhr: Der flüchtige Eugen S. wurde am gestrigen Mittwoch von der Polizei gestellt und festgenommen (TAG24 berichtete).

Er wurde "anschließend wieder nach Lohr am Main ins dortige Bezirkskrankenhaus gebracht", wie ein Polizeisprecher sagte.

Titelfoto: Polizeipräsidium Unterfranken

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0