Fahndung nach blutiger Messerattacke: Wer kennt diese Männer?

Frankfurt am Main - Nach einer blutigen Messerattacke inklusive Raub im Bahnhofsviertel von Frankfurt am Main fahndet die Polizei öffentlich nach mehreren Männern.

Die Montage zeigt zwei Screenshots aus dem Video, welches die Polizei in Frankfurt zur Verfügung stellte.
Die Montage zeigt zwei Screenshots aus dem Video, welches die Polizei in Frankfurt zur Verfügung stellte.  © Screenshot/Polizeipräsidium Frankfurt

Die Attacke ereignete sich bereits am späten Abend des 6. August 2019 (TAG24 berichtete).

In der Moselstraße in Frankfurt gerieten an diesem Tag gegen 21.30 Uhr ein 37 Jahre alter Mann und seine 42-jährige Begleiterin auf offener Straße in Konflikt mit einer Gruppe von drei Männern.

Im Laufe der Auseinandersetzung wurde der 37-Jährige mit einem Messer attackiert. Er erlitt "mehrere Messerstiche im Oberkörper", wie ein Polizeisprecher einen Tag nach der Tat sagte.

Die Verletzungen waren laut Polizei "lebensgefährlich".

Die Begleiterin des Mannes wurde ebenfalls attackiert. Die Frau wurde geschlagen, außerdem raubten ihr die Angreifer Schmuck und Mobiltelefon.

"Nun wurden Bilder einer Überwachungskamera veröffentlicht, die die Tatverdächtigen kurz nach der Tat zeigen", sagte ein Sprecher der Frankfurter Polizei am Donnerstag.

Messerattacke in Frankfurt: Belohnung ausgesetzt

Die Kameraaufnahme zeigt drei junge Männer. Am Tag nach der Tat hatte die Polizei die drei Täter jeweils wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • etwa 20 bis 25 Jahre alt
  • laut Polizei "vermutlich Rumäne oder Bulgare".

Wie die Polizei am Donnerstag weiter mitteilte, hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 2.500 Euro ausgesetzt.

Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 06975551199 mit der Kriminalpolizei in Frankfurt (Mordkommission) in Verbindung setzen.

Titelfoto: Screenshot/Polizeipräsidium Frankfurt

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0