Versuchte sexuelle Nötigung: Gesuchter Mann hat sich der Polizei gestellt

Berlin - Vor über einem halben Jahr soll ein Mann in Berlin-Hellersdorf versucht haben eine Frau sexuell zu nötigen. Nun such die Polizei mit Bildern nach dem Unbekannten.

Der Mann hat sich gemeldet.
Der Mann hat sich gemeldet.  © Polizei Berlin

Demnach soll der Gesuchte die Tat am Montag, den 29. Juli vergangenen Jahres, kurz nach Mitternacht im Auerbacher Ring begangen haben. Als sich die Frau wehrte, ließ er von ihr ab und ergriff die Flucht.

Mitte September, rund eineinhalb Monate später, kreuzten sich erneut ihre Wege. Die Frau hatte den Mann in einer Straßenbahn der Linie 18 in Höhe Haltestelle Michendorfer Straße in Hellersdorf wiedererkannt.

Die Polizei fragt nun:

  • Wer kann Angaben zu dem Gesuchten und/oder seinem Aufenthaltsort machen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise bitte an das Fachkommissariat für Sexualdelikte beim Landeskriminalamt Berlin in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664-913402, per E-Mail an lka134@polizei.berlin.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

Update, 14.46 Uhr

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hat sich der Gesuchte am Dienstagabend der Polizei gestellt.

Die Fahndung ist damit beendet.

Titelfoto: Polizei Berlin

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0