Er verprügelte mit zwei Komplizen einen 18-Jährigen: Polizei fahndet nach diesem Räuber

Leipzig - Mithilfe eines Überwachungs-Fotos aus einem Linienbus fahndet die Leipziger Polizei aktuell nach einem unbekannten Räuber. Er soll zusammen mit zwei weiteren Tätern einen 18-Jährigen verprügelt und ausgeraubt haben.

Das Foto des Verdächtigen von der Überwachungskamera.
Das Foto des Verdächtigen von der Überwachungskamera.  © Polizei

Der Vorfall soll sich bereits im Juli des vergangenen Jahres ereignet haben. Wie die Polizei berichtet, hatte sich der 18-Jährige auf dem Heimweg befunden, als er auf der Sachsenstraße in Leipzig-Paunsdorf von einem Unbekannten angesprochen wurde.

Der Fremde sowie zwei weitere Begleiter sollen dem jungen Mann bereits von der Endhaltestelle der Buslinie 72 an der Riesaer Straße gefolgt sein und zuvor mit ihm im Bus gesessen haben.

Der Unbekannte habe zunächst auf Deutsch nach dem Weg zum Hauptbahnhof gefragt. Nachdem seine Begleiter zu ihm aufgeschlossen hatten, wollte er plötzlich wissen, was sich in der Umhängetasche des 18-Jährigen befindet. Nachdem dieser erklärte, dass ihn das nichts angeht, sollen ihn die drei Männer bedrängt, geschlagen, getreten und ihm die Tasche geraubt haben.

Der 18-Jährige habe während der Tat mehrfach um Hilfe gerufen, weshalb eine Frau irgendwann den Vorfall bemerkte und die Polizei rief. Mitsamt der Umhängetasche sollen dem jungen Mann auch sein Portemonnaie, ein Schlüsselbund und sein Mobiltelefon gestohlen worden sein.

Fahndung der Leipziger Polizei: So beschrieb der 18-Jährige die Täter

Die Täter konnte der 18-Jährige wie folgt beschreiben:

1. Täter

  • Etwa 1,70 Meter groß,
  • kräftige Statur,
  • bekleidet mit einer dunklen Trainingsjacke und einem hellen T-Shirt,
  • leichter Schnurrbart,
  • schwarte, kurze Haare,
  • sprach Deutsch und Arabisch

2. Täter

  • Etwa 1,85 Meter groß,
  • kräftige Statur,
  • bekleidet mit einer blauen Adidas-Trainingsjacke und einer Adidas-Jogginghose,
  • gegelte schwarze Haare,
  • leichter Vollbart,
  • arabischer Typ

Beim dritten Täter soll es sich ebenfalls um einen Mann arabischer Abstammung handeln.

Von einem der Unbekannten liegt der Polizei mittlerweile ein Bild der Überwachungskamera aus dem Linienbus vor, mit dem sie nun nach dem Verdächtigen fahndet.

Informationen zu dem Mann sollen an die Leipziger Kripo unter Tel.: 034196646666 gegeben werden.

Update, 18.01.2019: Am 17. Januar stellte sich der Tatverdächtige selbst, nachdem er sich auf dem Fahndungsbild erkannt hatte.

Titelfoto: Polizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0