5000 Euro Belohnung: Wer hat diesen Mann gesehen?

Bremen/Berlin - Hinweise zur Ergreifung von Muslim Aliyashanov sind der Staatsanwaltschaft Bremen 5000 Euro wert.

Die Polizei sucht nach Muslim Aliyashanov
Die Polizei sucht nach Muslim Aliyashanov

Dem 23-jährigen Aliyashanov wird vorgeworfen, am Abend des 2. Novembers 2017 einen 20-Jährigen in Bremen getötet zu haben. Zuvor soll es zu einem Streit zwischen den beiden Männern im Steintorviertel gekommen sein.

Muslim Aliyashanov soll seinen Kontrahenten mit einem Messer tödlich verletzt haben. Er befindet sich seitdem auf der Flucht.

Vor der Tat wurde er in einem Supermarkt von einer Videokamera aufgenommen. Mit diesen bisher unveröffentlichten Bildern und einer Videosequenz geht die Polizei Bremen nun an die Öffentlichkeit.

Die Staatsanwaltschaft Bremen setzt 5000 Euro Belohnung zur Ergreifung des Tatverdächtigen aus.

Die Ermittler vermuten, dass er sich in Berlin aufhält. Spuren führen dorthin. Der 23-Jährige soll vor der Tat von Berlin nach Bremen gereist sein. Am Tattag ging es vermutlich direkt wieder zurück in die Bundeshauptstadt.

Aliyashanov lebte in verschiedenen Erstaufnahmeeinrichtungen - so auch in Berlin/Henningsdorf, sagte ein Polizeisprecher. Seit dem 4. November 2017 fehle aber jede Spur von ihm.

Die Ermittler haben bereits zwei Fahndungsaufrufen in der ZDF-Fernsehsendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" gestartet. Danach gingen Hinweise ein, dass der Gesuchte in Berlin gesehen worden sein soll. Der 23-Jährige soll dort Kampf- oder Boxsport machen und auch an entsprechenden Veranstaltungen in der Vergangenheit teilgenommen haben.

Wer Hinweise zum Aufenthaltsort des Tatverdächtigen machen kann, soll sich an den Kriminaldauerdienst unter 0421 362 3888 oder jede andere Polizeidienststelle wenden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0