Fahndung: Wer kennt einen dieser brutalen Schläger?

Die Polizei hat diese vier Tatverdächtigen dank konkreter Hinweise schnappen können.
Die Polizei hat diese vier Tatverdächtigen dank konkreter Hinweise schnappen können.  © Bundespolizei Münster

Herford - Bereits am frühen Samstag, den 22. April, kam es im Fußgängertunnel des Bahnhofs Herford zu einer Auseinandersetzung zwischen einer vierköpfigen Männergruppe und einem 19-jährigen Mann aus Espelkamp.

Die vier Täter schlugen und traten gemeinschaftlich auf das Opfer ein. Einer der Täter benutzte zudem einen Gürtel als Schlagwerkzeug und schlug mehrfach mit voller Wucht mit der Schnalle auf den hilflosen 19-Jährigen ein.

Die Täter setzten ihr Handeln fort, obwohl sich die Freundin und mehrere Passantinnen in die Sache einschalteten. Schließlich flüchteten sie mit dem Zug in Richtung Bielefeld.

Der 19-Jährige wurde an der Schläfe verletzt und erlitt eine blutende Wunde. Er musste durch die Besatzung eines Rettungswagens versorgt werden.

Die Tathandlung wurde durch die Überwachungskameras im Bahnhof Herford aufgezeichnet.

Die Tatverdächtigen waren allesamt männlich und zwischen 20 und 25 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,78 Meter groß.

Sachdienliche Hinweise nimmt die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster unter der Telefonnummer 0800/6888000 entgegen.

Titelfoto: Bundespolizei Münster


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0