Fahranfänger (18) landet auf Dach: Unfall wirft viele Fragen auf!

Hamburg - In der Nacht zu Donnerstag ist in Hamburg-Bramfeld ein Fahranfänger verunfallt. Der Golf des 18-Jährigen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Einsatzkräfte bei der Rettung des jungen Autofahrers.
Einsatzkräfte bei der Rettung des jungen Autofahrers.  © Dominick Waldeck

Aus noch ungeklärten Gründen hatte der junge Mann auf dem Pezolddamm gegen 23.20 Uhr die Kontrolle über seinen Golf verloren. Er geriet auf die Gegenfahrbahn, auf den Gehweg und riss mit seinem Golf auch einen Stromkasten mit.

Damit sorgte er für einen zweistündigen Stromausfall in dem Gebiet. Für die Rettung mussten Feuerwehrleute zunächst auch sicherstellen, dass die offenliegenden Kabel und Leitungen keine zusätzliche Gefahr darstellten.

Der Mann konnte daraufhin aus seinem Fahrzeug befreit und schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Unfall wirft viele Ungereimtheiten auf: Nach ersten Informationen soll der Mann nach seiner Rettung unterschiedliche Fahrtrichtungen angegeben haben, aus denen er gekommen sein will.

Auch gab er später im Krankenhaus an, dass noch ein Freund im Auto gesessen habe. Dieser konnte jedoch bei sich zu Hause angetroffen werden.

Ein Augenzeuge berichtet, dass der 18-Jährige während seiner Rettung und auch der Befragung der Polizei extrem aggressiv reagierte.

Die Einsatzkräfte ordneten eine Blutprobe an. Ob der Mann Drogen konsumiert hatte, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Eine Trunkenheitsfahrt schließen die Beamten jedoch nicht aus.

Aus dem noch auf dem Dach liegenden Auto fiel zudem eine verbotene Waffe: Ein Teleskopschlagstock. Dieser wurde von der Polizei sichergestellt. Der Besitz sei nicht strafbar, das Mitführen aber schon.

Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.
Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.  © Florian Büh

Titelfoto: Dominick Waldeck


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0