Fahrer findet sein Auto mit eingeschlagener Scheibe vor und kann den Grund nicht fassen

Weston-super-Mare (England) - Was zum...? Ein Autofahrer aus dem englischen Weston-super-Mare war nur kurz einkaufen und fand sein Auto mit eingeschlagener Scheibe vor, als er zurückkam. Der Grund für die Tat machte ihn fassungslos.

Diese "Hilfe" war unerwünscht.
Diese "Hilfe" war unerwünscht.  © Facebook/Screenshot/Spotted Weston-super-mare

Ein Passant hatte sich Sorgen um den Hund des Fahrers gemacht, der bei der Hitze im Auto zurückgelassen wurde. Doch da gab es ein klitzekleines Problem: Bei dem Vierbeiner handelte es sich um das Stofftier seiner Tochter.

Anonym postete der verärgerte Brite seine Geschichte am Freitag auf der Facebook-Seite "Spotted Weston-super-mare" und regte sich dort mächtig über denjenigen auf, der seine Scheibe eingeschlagen hatte.

Allerdings stand der Mann mit seiner Meinung ziemlich allein da. Viele User stellten sich auf die Seite des "Vandalen" und gaben ihm recht. Denn der Stoffhund sah verdammt realistisch aus und bei der Hitze - 38 Grad herrschten an dem Tag in dem Ort - war diese Verwechslung nachvollziehbar.

In Zukunft wird sich der Besitzer des Autos dreimal überlegen, ob er denn Stoffhund nochmal mitnimmt...

Der gerettete Stoffhund zeigte sich unbeeindruckt, döste weiter vor sich hin...
Der gerettete Stoffhund zeigte sich unbeeindruckt, döste weiter vor sich hin...  © Facebook/Screenshot/Spotted Weston-super-mare

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0