Frau baut mittags Unfall mit 3,6 Promille und flieht

Schwabmünchen - Die Luft war nicht nur geschwängert von Unheil, auch Alkohol konnten die Beamten riechen. Nun darf eine 53-Jährige nach ihrer Unfallflucht erstmal für einige Zeit zu Fuß gehen.

Das waren wohl ein paar Drinks zu viel. Mit mehr als 3,5 Promille hat sich eine 53-Jährige nach einem Unfall aus dem Staub gemacht. (Symbolbild)
Das waren wohl ein paar Drinks zu viel. Mit mehr als 3,5 Promille hat sich eine 53-Jährige nach einem Unfall aus dem Staub gemacht. (Symbolbild)  © 123RF/Ilona Koeleman

Mit fast vier Promille Alkohol im Blut hat eine Autofahrerin in Schwabmünchen im Kreis Augsburg einen Unfall verursacht und ist geflüchtet.

Die 53-Jährige hatte am Dienstag gegen 12 Uhr mittags auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes den abgestellten Wagen einer anderen Kundin angefahren und sich nicht um den Schaden gekümmert.

Zeugenaussagen zufolge fuhr die Frau mit ihrem Fiat Punto gegen die linke hintere Stoßstange des geparkten Opel Corsas. Die Unfallverursacherin fuhr zurück und entfernte sich wieder, ohne auszusteigen.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten die Zeugen den Unfall beobachtet, so dass Beamte die Unfallverursacherin kurze Zeit später in deren Wohnung überprüfen konnten.

Da die Frau stark nach Alkohol roch, machten die Polizisten einen Schnelltest. Dieser habe "einen erstaunlichen Wert von 3,66 Promille" ergeben, berichtete eine Polizeisprecherin. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, um den tatsächlichen Wert sicher bestimmen zu können.

Die 53-Jährige ist nun erst einmal ihren Führerschein los, auch der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Doch es kommt noch einiges mehr auf die Dame zu.

Nun wird Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholgenuss nach dem Strafgesetzbuch erstellt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1750 Euro.

Titelfoto: 123RF/Ilona Koeleman

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0