Fahrerflucht auf Rügen: Mann lädt Schwerverletzten in Transporter und setzt ihn einfach aus

Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. (Symbolbild)  © 123RF (Symbolbild)

Sassnitz - Am späten Donnerstagnachmittag wurde ein 30-jähriger Rumäne auf Rügen von einem Unbekannten angefahren und schwer verletzt. Das Unglaubliche: Er wird mitgenommen und wenig später einfach ausgesetzt.

Der Mann war mit seinem Fahrrad gegen 16.45 Uhr auf der Proraer Chaussee in Richtung des beliebten Urlaubsortes Binz unterwegs, als er in der Einfahrt zu einem Supermarkt von einem abbiegenden Transporter erfasst wird und daraufhin stürzte.

Statt nun Polizei und Rettungskräfte zu verständigen, lud der Transporterfahrer den am Kopf schwer verletzten Mann kurzerhand ein und setzte ihn wenig später in Prora aus.

Anschließend sei er einfach in Richtung Sassnitz davongefahren. Arbeitskollegen informierten die Polizei dann vom verletzten 30-Jährigen.

Das Unfallopfer sei dann mit einem Rettungswagen ins Sana-Krankenhaus gebracht worden, wie die Polizei am Mittwochabend mitteilte.

Titelfoto: 123RF (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0