Im Gebüsch! Mehrere Rentner (62 bis 85) haben ziemlich lauten Gruppensex, dann kommt die Polizei

Fairfield - Da sage noch mal einer, im Alter lasse die Lust auf Sex nach! Im wohlhabenen Fairfield im US-Bundesstaat Connecticut trieben es gleich mehrere Rentner so hemmungslos und wild miteinander, dass die Polizei einschreiten musste.

Die Rentner hatten lautstarken Sex in der Öffentlichkeit. (Symbolbild)
Die Rentner hatten lautstarken Sex in der Öffentlichkeit. (Symbolbild)  © 123rf.com/stylephotographs

Die sechs Rentner amüsierten sich in einem Gebüsch. Dabei waren die insgesamt fünf Männer - der Jüngste war 62 Jahre alt - und eine Frau (85) offenbar so laut, dass Anwohner die Polizei riefen und sich über den Krach beschwerten, berichtet "NBC Connecticut". Die Beamten sollen auch recht erstaunt gewesen sein, als sie sahen, wen sie da inflagrante beim Gruppensex erwischt hatten.

Doch die Lautstärke war noch das kleinste Vergehen! Geschlechtsverkehr in der Öffentlichkeit ist in den USA verboten. Dazu hatten die lustvollen Senioren den Sex am Rande des Naturschutzgebietes "Grace Richardson".

Alle wurden kurzum festgenommen und müssen nun mit einer Anklage wegen Ruhestörung und Erregung öffentlichen Ärgernisses rechnen. Bis zur Verhandlung sind sie auf freiem Fuß.

Die Polizei erklärte, dass viele Paarungswillige das Gebiet aufgrund zweifelhafter Empfehlungen in den sozialen Medien immer öfter für Sextreffen nutzen - sehr zum Leidwesen der Anwohner.

Es wurden auch schon mehrere Überwachungskameras installiert, was die Leute jedoch nicht vom Schäferstündchen in der idyllischen Natur abhalte.

Titelfoto: 123rf.com/stylephotographs

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0