Erwischt! So merkt Ihr, ob sie wirklich gekommen ist

Echt oder gespielt? So entlarvt Ihr den Fake-Orgasmus Eurer Freundin!
Echt oder gespielt? So entlarvt Ihr den Fake-Orgasmus Eurer Freundin!  © 123RF

München - Für viele Männer ist es das größte Mysterium: Der weibliche Orgasmus! Selbst einen echten vom vorgetäuschten zu unterscheiden, scheint schier unmöglich. Oder auch nicht.

Laut dem SZ-Magazin haben Forscher nämlich einen Trick gefunden, noch so gute Schauspielerinnen zu überführen. Die Wahrheit liegt im Rhythmus der Kontraktionen der Vagina. Bei einem echten Orgasmus zieht sich diese drei bis zwölf Mal pro Minute zusammen.

Echt jetzt, auf die Uhr schauen und mitzählen beim wilden Liebesakt? Klingt schon verdammt unromantisch. Muss auch nicht sein!

Die Autorin Anne West erklärte gegenüber Bild, wie es noch viel einfacher sein kann, eine Fälschung zu erkennen:

Frauen täuschen einen Orgasmus auch mal vor, um es einfach zu Ende zu bringen.
Frauen täuschen einen Orgasmus auch mal vor, um es einfach zu Ende zu bringen.  © DPA

Variante 1: "Berühren Sie unmittelbar nach dem weiblichen Orgasmus die Klitoris – eine „gekommene“ wird sehr überreizt sein und Ihnen entzogen werden."

Variante 2: "Oft treten Frauen, kurz bevor sie kommen, ein wenig weg: geschlossene Augen, hochkonzentriert nach innen, angespannte innere Muskeln; alle überflüssigen Bewegungen wie Streicheln oder Küssen finden nicht statt."

Variante 3: Kitzeln! "Kaum ein Mensch ist direkt nach dem Orgasmus kitzlig – denn die Muskeln sind schlaff, die Nerven haben auf Regeneration, nicht Reaktion gestellt, Reize werden kaum noch verarbeitet."

Na, wenn das keine Hilfreichen Tipps sind! Aber warum sind die überhaupt nötig, was treibt Frauen dazu, ihrem Liebsten etwas vorzumachen?

Laut der Expertin sei es häufig die Rücksicht auf den Partner, die die Ladys dazu bewegt: "Manchmal, weil wir nicht rechtzeitig nein gesagt haben und die Sache zum Ende führen wollen." Und wenn die Gedanken einmal abschweifen, war es das meistens auch mit der Lust auf Sex. Und doch will Frau natürlich weder ihr Obenauf enttäuschen, noch frigide wirken.

Um ihr diese Angst zu nehmen, hilft wohl einfach nur reden! Fragt Eure Partnerin doch einfach mal, was ihr gefällt, was sie sich wünscht und hört auf, Euch schlecht zu fühlen, weil sie vielleicht nicht bei jedem Sex zum Höhepunkt kommt. Das macht Euch nicht gleich zum schlechten Liebhaber!

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0