Frau rast mit VW auf A9-Rastplatz in Spielplatz Top "Lifeline"-Kapitän Reisch klagt an: "Seehofer ist ein Täter, er gehört vor Gericht" Top "Arschgesicht!" Mega-Zoff bei den Büchners im "Sommerhaus der Stars" Top Mit Billig-Flieger nach Israel: Das Netz feiert Spar-Staatsministerin Grütters Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 51.592 Anzeige
41

Fake-Shops im Netz: So schützen sich Verbraucher

Sie sind ein Ärgernis: Fake-Shops im Internet. Was man als Kunde beachten sollte und wie man sich schützen und wehren kann, erfahrt Ihr hier im Artikel.

Deutschland - Fake-Shops sind ein großes Ärgernis für Verbraucher: Sie bestellen nichtsahnend verschiedene Waren oder Dienstleistungen, lassen gutgläubig per Lastschriftverfahren den entsprechenden Betrag vom eigenen Konto abbuchen oder buchen gar selbst per Vorkasse vor dem Erhalt der Waren den Betrag auf das Konto des Vertragspartners - nur um dann vergeblich auf ihre Ware zu warten.

Einkaufen im Internet kann oft schlimme Überraschungen bereit halten.
Einkaufen im Internet kann oft schlimme Überraschungen bereit halten.

Nach einigen Wochen ohne etwas vom Anbieter gehört zu haben, geschweige denn die Ware erhalten zu haben, bildet sich dann langsam die Gewissheit aus, dass man bei einem sogenannten „Fake-Shop“ bestellt hat - und sein Geld kaum zurück bekommen wird. Doch wie können sich Verbraucher von Betrügern schützen, die ihre Online-Shops nur zum Schein betreiben, um arglose Kunden um ihre Geld zu bringen?

Sichere Bezahlmethoden wählen

Wer zum ersten Mal bei einem gewissen Online-Shop bestellt, sollte im Internet Ausschau nach Kundenerfahrungen mit diesem Shop halten. Wenn sich die negativen Erlebnisse häufen, ist von einer Bestellung dort abzusehen! Allgemein sollte man vor einer Bestellung beispielsweise das Impressum prüfen und nachsehen, ob ein Shop über irgendwelche Zertifikate verfügt, die seine Seriosität unterstreichen.

Dies gilt nicht nur für den Bereich der Online-Shops sondern für Dienstleistungen aller Art; so finden sich beispielsweise im Bereich der Online-Casinos ausführliche Testberichte, die auch die Vertrauenswürdigkeit der einzelnen Anbieter in den Blick nehmen, beispielsweise auf casinoerfahrungen.org/casino-bonus-vergleich. Eine selbstständige Recherche nach Testberichten und Kundenerfahrungen spart den Kunden jedenfalls das Ärgernis an einen Fake-Shop zu geraten.

Wenn nichts mehr hilft, gibt es nur den Weg über eine Anzeige bei der Polizei.
Wenn nichts mehr hilft, gibt es nur den Weg über eine Anzeige bei der Polizei.

Bei besonders günstigen Preisen skeptisch werden

Ein Hinweis auf betrügerische Absichten der Betreiber sind zudem besonders günstige Preise, die sich deutlich von jenen der Konkurrenz abheben. Auf diese Weise locken Betrüger Schnäppchenjäger in die Falle. Selbst wenn die Ware versendet wird, kann diese von schlechter Qualität sein oder man erhält gar gefälschte Markenware. Dieses Problem ist übrigens inzwischen auch bei einem eigentlich seriösen Anbieter wie Amazon zu beobachten: Auf dem sogenannten „Amazon Marketplace“ tummeln sich viele schwarze Schafe. Kunden sollten bei Misstrauen insbesondere die Kundenerfahrungen lesen und im Zweifel von einer Bestellung absehen. Das gilt vor allem dann, wenn eine Bezahlung nicht über Amazon erfolgen soll, sondern per Vorkasse.

Auch bei der Auswahl einer Zahlungsmethode gibt es besonders sichere Möglichkeiten. Auf die Bezahlung per Vorkasse oder Lastschriftverfahren sollte man verzichten, wenn man sich noch nicht beispielsweise durch eine vorherige Bestellung von der Vertrauenswürdigkeit eines Shops überzeugen konnte. Eine Bezahlung per Rechnung oder durch einen Dienstleister wie Paypal ist da deutlich sicherer. Es kann aber sein, dass hiermit zusätzliche Kosten einhergehen oder eine längere Wartezeit auf die Lieferung in Kauf genommen werden muss.

Doch was ist zu tun, wenn man doch an einen Fake-Shop geraten ist? Geprellte Verbraucher sollten bei der Polizei Anzeige stellen. Jedoch ist die Hoffnung, das eigene Geld wieder zurückzuerhalten, vergleichsweise gering. Deswegen gilt bei Bestellungen im Internet immer noch: Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Fotos: Colourbox

Er lief mehrmals über die Autobahn: Mysteriöser Fußgänger geschnappt Neu Vorwürfe wegen sexueller Belästigung: WDR trennt sich von Fernsehfilm-Chef Neu Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 8.097 Anzeige Drama um Eishockey-Star: Ray Emery tot in Hafenbecken entdeckt Neu So steht es um die mögliche Rückholung von Terror-Bodyguard aus Tunesien Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 1.725 Anzeige Heftiger Crash: BMW-Fahrer übersieht Zug und wird erfasst Neu Inzest-Drama: Vater schwängert seine leibliche Tochter (14) Neu Wütende Dorfbewohner schlachten fast 300 Krokodile: Das ist der Grund Neu Kiffer (40) darf nicht Polizist werden! Die kuriose Urteilsbegründung Neu Unterschriften fehlen noch: Gibt es wieder einen MotoGP auf dem Sachsenring? Neu
"Es war eine schwere Zeit": BTN-Stars sprechen erstmals über die Trennung Neu "Die Springer": Bundeswehr macht auf Netflix und produziert weitere Serie Neu
Amtlich! Hitlers Ferienanlage auf Rügen wird Ostsee-Erholungsort Neu Angst vor Gewalt: Ehefrau ruft Polizei, dann verprügelt ihr Mann die Beamten Neu Flug abgesagt oder verspätet? Hier wird Dir Entschädigung gezahlt 4.250 Anzeige Vater missbraucht eigene Tochter: Wie die Mutter reagiert, ist abscheulich Neu Wiesn-Aufbau: Mehr Sicherheit sorgt für Rekord-Bierpreis Neu Geringe Ausbeute: Sommer-Hitze macht Pilzsammlern das Leben schwer Neu Spenden benötigt: Diese Blutgruppe ist besonders begehrt Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 6.930 Anzeige Einkaufs-Tour: So schnappen sich die Chinesen deutsche Firmen Neu Dramatische Szenen: Flugzeug überschlägt sich bei Notlandung 2.214 Vorbild Bayern: So soll die Polizei gegen illegale Einwanderer vorgehen 996 "Mr. Schwaben" buhlt um die Bachelorette 162 Schrecklich: Diese Todesfalle lauert im heimischen Garten 7.112 "Blei für die Hater": Ist das der Killer vom McFit-Parkplatz? 3.943 Horror-Wochenende! 3 Tote und 125 Verletzte bei Unfällen in Brandenburg 1.910 Plünderungen und Schwerverletzte: WM-Feiern in Paris eskalieren 3.730 Drei Wochen nach Horror-Sturz: Wie geht es Kristina Vogel? 5.642 Polizistin wird bei Festnahme plötzlich vom Blitz getroffen 2.113 Update Warum der Zoll einen Haufen Steine beschlagnahmt 3.685 Blutender Mann nach Angriff auf Polizisten tot: Warum musste er sterben? 2.614 Nach Höhlen-Drama in Thailand: Star-Unternehmer beschimpft Retter als pädophil 6.561 Horror-Unfall auf A71: Beifahrer verbrennt im Auto 4.538 Neuer Plan von Gesundheitsminister Spahn: Können wir unsere Patientenakte bald auf dem Handy lesen? 737 Chaos oder Exempel? Abschiebung von Bin-Laden-Bodyguard vor Gericht 917 Update Raser hinterlässt Trümmerfeld: Motor wird aus Auto gerissen und landet auf BMW 3.335 Kaum noch Hoffnung: Zwei Erntehelfer nach Bad in Elbe vermisst 3.281 Raubkatze bricht aus Zoo-Gehege aus und beginnt tödliche Jagd 11.567 Die offiziellen Tauffotos sind da! Hier schmachtet Kate ihren Prinzen an 3.829 Metallrohr durchbohrt Windschutzscheibe! Fahrer überlebt wie durch ein Wunder 1.722 "Fahrt alle zur Hölle": Wollersheim teilt im Sommerhaus der Stars aus 4.029 Junger Mann in Ostsee ertrunken? Keine Spur von vermisstem Schwimmer 4.158 Melt-Besucher sorgt für Waldbrand am Festivalgelände 1.771 Während WM-Finale: Polizei nimmt über 50 kroatische Fans fest 5.318 Vater stirbt bei Quad-Spritztour mit seinem zehnjährigem Sohn 2.938 Fahrer eines Abschleppwagens stoppt Geisterfahrer 753 Überraschende Wende nach Brandkatastrophe: Gericht lässt Flüchtling frei 9.633 "Ausländer raus": Rechte verteilen Hunderte Aufkleber in Bremen 296