Ermittlungen eingestellt: Polizei geht bei totem HSV-Manager von Unfall aus

Top

So verspottet das Netz Martin Schulz nach der Saarland-Schlappe

Top

Casino-Spieler rastet beim Roulette komplett aus

Neu

Auf dem Weg zur U-Bahn: Frau geschlagen und an den Haaren gezogen

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.720
Anzeige
3.214

War’s vielleicht doch Notwehr? Fall Khaled erneut vor Gericht

Dresden - Der Fall Khaled muss neu verhandelt werden. Das entschied jetzt der Bundesgerichtshof (BGH). Er hob das Urteil des Landgerichts Dresden auf. Hassan S. (28) will nun so schnell wie möglich aus der U-Haft.
Hunderte Menschen solidarisierten sich nach seinem frühen Tod mit Khaled I. (†20).
Hunderte Menschen solidarisierten sich nach seinem frühen Tod mit Khaled I. (†20).

Von Steffi Suhr

Dresden - Der Fall Khaled muss neu verhandelt werden. Das entschied jetzt der Bundesgerichtshof (BGH). Er hob das Urteil des Landgerichts Dresden auf.

Hassan S. (28) will nun so schnell wie möglich aus der U-Haft. "Wir werden Haftbeschwerde einreichen", sagt Verteidiger Andreas Boine.

Sein Mandant, der Eritreer Hassan S., war im November zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte seinen Landsmann Khaled I. (†20) erstochen.

Im Januar 2015 waren die beiden Flüchtlinge in ihrer WG in Leubnitz-Neuostra in Streit geraten. Es ging ums Wäschewaschen. Anwohner hatten Khaled dann tot vorm Wohnhaus gefunden.

Im Prozess hatte Hassan S. stets behauptet, dass es im Streit zum Handgemenge kam, er sich das Messer aus Khaleds Hosenbund griff und "zuschlug".

Das Schwurgericht glaubte nicht an diese Notwehrsituation. Der Bundesgerichtshof aber sehr wohl. Der 5. Senat hob jetzt das Urteil auf, verwies den Fall ans Landgericht Dresden zurück.

Wann verhandelt wird, ist derzeit völlig unklar. Deshalb wäre es gut möglich, dass Hassan S. aus der U-Haft entlassen wird, bis ein neues Urteil gefällt ist.

Khaled I. (20) aus Eritrea starb in einer Dresdner Plattenhaus-Siedlung.
Khaled I. (20) aus Eritrea starb in einer Dresdner Plattenhaus-Siedlung.
Hassan S. (28) musste sich im vergangenen Herbst wegen Totschlags verantworten.
Hassan S. (28) musste sich im vergangenen Herbst wegen Totschlags verantworten.

Fotos: dpa/Matthias Hiekel (1), Ove Landgraf (1), dpa/Oliver Killig (1)

Youtuber sorgt für Tumulte und wird festgenommen

Neu

Mann ermordet, Komplize des Täters auf der Flucht

Neu

So lustig verarscht die BVG einen AfD-Politiker

Neu

Mann beim Sterben fotografiert: Gaffer wohl nur mit geringer Strafe

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.047
Anzeige

Sind hier Hand und Füße Gottes zu sehen?

Neu

Fail in der Türkei: Statt Gebetsruf schallen Pornogeräusche durch die Stadt

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.935
Anzeige

Mord in Silvesternacht: Mann soll Ehefrau im Streit erwürgt haben

901

Brandanschlag auf Polizei: Sechs Transporter in Flammen

2.419

Studie belegt: Muslime engagieren sich besonders oft für Flüchtlinge

410

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

9.069
Anzeige

Porsche kracht beim Überholen in Gegenverkehr: Zwei Tote

3.365

Airline sperrt Mädchen aus, weil sie Leggings anhaben

3.738

Streik bei Coca Cola in Halle

304

Wehen ohne Ende: Bald-Mama Isabell Horn erwartet ihr erstes Baby

3.204

Mysteriös! Gymnasium nach Drohbrief von Schülern geschlossen

2.593

Nach Suiziden: Keine Versäumnisse bei Gefängnissen?

102

Pia rockt im "The Voice Kids"-Finale und muss sich trotzdem geschlagen geben

343

Toten Hosen starten Wohnzimmer-Tour in Sachsen

4.060

Kurios: Student will auf Balkon steigen und merkt zu spät, dass er keinen hat

3.659

Mann will Bergsteiger helfen: Beide stürzen in den Tod

3.270

Supersturm Debbie rast auf Australien zu: 5500 Menschen fliehen

1.989

Lawine erfasst Schülergruppe: Mindestens sechs Tote

3.007

Raucher aufgepasst! Neue Steuerbanderolen für Kippen aus Tschechien

10.702

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund

15.833

Darum wird bei "Shopping Queen" nie bei H&M und Zara gekauft

35.241

Tragisch! Malinas letztes Lebenszeichen war eine Liebeserklärung

21.823

Hohe Fehlerquote bei Registrierung von Flüchtlingen

3.715

Wer keine Angst hat, kann jetzt Urlaubs-Schnäppchen machen

2.473

In Urlaubsort! Frauenleiche in Koffer entdeckt

7.857

Tausende protestieren in Russland gegen Korruption

981

Marc Terenzi schwänzt Dinner bei Hanka! Das hat Konsequenzen...

12.929

Kein Schulz-Effekt! CDU hängt SPD bei Saarland-Wahl ab

5.038
Update

Mit Hammer auf Radler eingeschlagen: Blutspur führt zu Täter-Wohnung

8.167

Drama im Einkaufszentrum! Rolltreppe rast in Affen-Geschwindigkeit hinab

6.485

Witwe des HSV-Managers zweifelt an Unfalltod

6.669

Krasse Vorwürfe gegen Bachelor-Traumpaar: Ist ihre Liebe nur gespielt?

9.815

Bewaffneter Joker versetzt eine ganze Stadt in Angst und Schrecken

3.756

Sie wollte Streit schlichten: Mann schlägt Schwangeren in den Bauch

10.144

AFD-Petry wird Spitzenkandidatin und erleidet Schlappe auf Parteitag

3.815

Vorbestrafter Reichsbürger schießt in Innenstadt um sich

12.370

Geburtstagsfeier eskaliert komplett! 17 Streifen müssen anrücken

6.913

Frau bittet Polizei um Hilfe und landet hinter Gittern

4.964

Panik im Tierpark! Gaffer ärgern Löwin, dann springt sie plötzlich

27.461

Tupper-Fans aufgepasst! 500 Läden in Deutschland geplant

4.534

Heftige Gasexplosion! Mehrere Gebäude stürzen ein, über 30 Menschen verletzt

2.105

Schlangenlinien auf A4: Lasterfahrer mit 2,4 Promille unterwegs

4.262

Radrennfahrer knallen ungebremst in Auto. Mehrere Verletzte

4.082
Update

Helden in der Not: Polizeibeamte löschen Brand mit Cola

1.913

Wie Rapunzel! Frau war 20 Jahre nicht beim Friseur

5.190

"Kein Kölsch für Nazis": Diese Stadt macht gegen die AfD mobil

2.363

Spektakulärer Raubüberfall auf Luxus-Juwelier

5.617

Ärzte geben Sex-Monster Schmökel auf. Jetzt kommt er in den Knast

12.177