Falsch geparktes Auto führt zu handfester Schlägerei

Köln - Mitarbeiter eines Abschleppunternehmens sollten am Montagmittag in Köln-Mülheim ein Auto abschleppen. Dabei kam es zu einer Beschädigung des Wagens. Dies führte erst zu einem Streit mit einer Passantin und dann zu einer handfesten Schlägerei mit zwei Männern.

Beim Abschleppen eines Wagens kam es zu einer Beschädigung. (Symbolbild)
Beim Abschleppen eines Wagens kam es zu einer Beschädigung. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei berichtete, kam es am Montag gegen 12.30 zu dem Vorfall, bei dem drei Menschen leicht verletzt wurden.

Die Mitarbeiter des Abschleppdienstes, ein 30-jähriger Mann und sein 39-jähriger Kollege, stritten sich mit einer Passantin über die Beschädigung. Zu dem Streit gesellten sich dann ein 44-Jähriger und ein weiterer Mann dazu.

Der Disput eskalierte und es kam zu einer Schlägerei. Die vier Männer sollen aufeinander eingeschlagen und -getreten haben. Der 44-Jährige stach dem 30-jährigen Mitarbeiter des Abschleppdienstes dabei zwei Mal mit einem Messer ins Bein.

Die zwei Mitarbeiter und der 44-Jährige wurden ambulant behandelt und konnten das Krankenhaus wieder verlassen. Der Tatverdächtige wurde vorübergehend festgenommen.

Der vierte Involvierte ist flüchtig, die Polizei sucht nach ihm.

Der männliche Flüchtige:

  • soll etwa 30 bis 40 Jahre alt sein
  • ca 1,70 m groß
  • kurze, dunkle, hochgegelte Haare haben
  • ein helles Oberteil mit buntem Muster und weiße Schuhe tragen
  • ein auffälliges Festival-Armband an seiner rechten Hand haben.

Hinweise zu dem Flüchtigen nimmt das Kriminalkommissariat 51 der Polizei Köln unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Einer der Männer zog ein Messer und stach seinem Gegenüber zwei Mal ins Bein. (Symbolbild)
Einer der Männer zog ein Messer und stach seinem Gegenüber zwei Mal ins Bein. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0