Knapp 8000 Euro geklaut! Polizei jagt falsche Dachdecker

Torgau/Dommitzsch - In gleich zwei Fällen sollen falsche Dachdecker am Dienstag in Torgau und Dommitzsch (Kreis Nordsachsen) versucht haben, Leute um ihr Geld zu bringen. Eine 83-Jährige reagierte geistesgegenwärtig und behielt ihr Geld. Ein 49-Jähriger musste hingegen einen hohen Preis für sein Vertrauen zahlen.

Jetzt jagt die Polizei schon falsche Dachdecker. (Symbolbild)
Jetzt jagt die Polizei schon falsche Dachdecker. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei mitteilt, sollen sich gegen 16 Uhr die angeblichen Dachdecker an der Haustür des Mannes in Torgau gemeldet haben und ihn auf mehrere Schäden am Dach seines Einfamilienhauses hingewiesen haben.

Die Männer sollen zunächst angeboten haben, das Dach für den Sparpreis von 2900 Euro zu richten. Nach einer weiteren angeblichen Untersuchung habe das Duo jedoch festgestellt, dass auch eine Säule ausgewechselt werden müsse, wodurch sich der Preis auf insgesamt 7700 Euro erhöhte.

Der offenbar überrumpelte Hauseigentümer fuhr mit den Männern zur Bank und übergab das Geld. Dieses sollen sie im Voraus verlangt haben, da sie noch Material besorgen müssten.

Mit der Begründung, dieses zu holen, machten sich die beiden aus dem Staub. Seitdem seien sie nicht wieder gesehen worden.

Vorsicht vor falschen Dachdeckern: Ähnlicher Fall in Dommitzsch

Der 49-Jährige erstattete mittlerweile Anzeige wegen Betrugs. Die vermeintlichen Handwerker beschrieb er wie folgt:

Person 1 (gab sich als Geselle aus):

  • Rund 1,70 Meter groß, etwa 50 Jahre alt, sehr schlank
  • Starker Raucher
  • Deutscher, angeblich aus Dessau
  • mit einem weißen T-Shirt und einer schwarzen Zimmermannshose (beides ohne Logo) bekleidet.

Person 2 (gab sich als Chef aus):

  • Rund 1,80 Meter groß, 50 bis 55 Jahre alt, vollschlank
  • Grauer Vollbart
  • Trug Brille und eine gelbliche Hose.

Zuvor soll sich ein ähnlicher Vorfall bereits in Dommitzsch ereignet haben. Dort klingelten vermeintliche Handwerker gegen 12 Uhr bei einer 83-Jährigen, machten diese ebenfalls auf Schäden an ihrem Hausdach aufmerksam und verlangten 4000 Euro für die Reparatur.

Die Rentnerin begab sich zur Bank, holte das Geld, aber weigerte sich, dieses vor der Fertigstellung zu übergeben. Daraufhin verschwanden die beiden Möchtegern-Dachdecker, ohne ihre Arbeiten zu verrichten.

Zeugen und Hinweisgeber, die Informationen zu den Tätern liefern können, sollen sich beim Polizeirevier Torgau unter Tel. 03421756100 melden.

Mehr zum Thema Leipzig Crime: