Falsche Polizisten bringen Mann beinahe um satte 95.000 Euro!

Bonn – Ein 75-Jähriger aus Bonn wäre beinahe Opfer einer Betrugsmasche geworden – nur das Eingreifen der Polizei konnte dies verhindern.

Falsche Polizeibeamte aus Bonn erbeuten beinahe hohen Bargeldbetrag!
Falsche Polizeibeamte aus Bonn erbeuten beinahe hohen Bargeldbetrag!  © Polizei Bonn

In letzter Sekunde scheiterte am Dienstagnachmittag die geplante Übergabe von 95.000 Euro an mutmaßliche Betrüger.

Diese hatten den 75-jährigen Mann aus Bonn telefonisch derart unter Druck gesetzt, dass er sich das Geld bei seiner Bank auszahlen ließ.

Unbekannten hatten sich als Polizisten ausgeben und den Bonner überzeugt, ihnen das Geld in bar auszuhändigen.

Die Betrüger wollten sogar einen vermeintlichen Zivilwagen der Polizei zu ihm schicken, um die Echtheit der Banknoten zu überprüfen.

Der 75-Jährige beharrte jedoch darauf, das Geld zu einer Polizeiwache zu bringen. Die Anrufer schickten ihn dann zur Polizeiwache Innenstadt auf der Bornheimer Straße.

Dort solle er nicht klingeln, ein "Kollege" werde zu ihm kommen. Der Mann entschied sich jedoch nach kurzem Warten, die Wache aufzusuchen.

Hier wurde ihm nach einem kurzen Gespräch dann mitgeteilt, dass er offenbar mutmaßlichen Betrügern aufgesessen sei.

Letztlich konnten die Ersparnisse des 75-Jährigen wieder auf sein Konto eingezahlt werden, sodass kein Schaden entstand. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Polizei Bonn/123RF Montage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0