Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

TOP

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

TOP

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

NEU

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

NEU

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

NEU
5.003

Knöllchen-Wahnsinn! So viel Geld verdienen die Städte

Dresden - Auf Falschparker ist Verlass. Die Einnahmen aus Knöllchen, aber auch Verstößen bei Umweltplakette und TÜV sprudeln auch in diesem Jahr. Unterschiede gibt es aber bei der Zahl der Anzeigen.
In Dresden flossen 3,4 Millionen Euro durch Verstöße im ruhenden Verkehr in die Stadtkasse. (Archivbild).
In Dresden flossen 3,4 Millionen Euro durch Verstöße im ruhenden Verkehr in die Stadtkasse. (Archivbild).

Nachlässigkeit von Fahrzeughaltern und Falschparkern zahlt sich für Sachsens Kommunen auch in diesem Jahr aus.

In den Großstädten bewegt sich die Einnahmenbilanz aus Knöllchen oder Verstößen gegen TÜV- und Umweltvorgaben zumeist auf Vorjahresniveau. In Leipzig wurden nach Angaben der Stadtverwaltung sogar mehr Falschparker zur Kasse gebeten als im Vorjahr, in Chemnitz indes waren es weniger.

Die Landeshauptstadt Dresden lag Ende November bei knapp 90 Prozent der Anzeigen von 2014 im sogenannten Ruhenden Verkehr und bei knapp 95 Prozent der Einnahmen.

In Leipzig wurden bis Mitte Dezember 234 727 Halt-und Parkverstöße registriert und damit schon fast 17 000 mehr als im gesamten Vorjahr.

2014 waren die Einnahmen aus Verstößen im Ruhenden Verkehr - dazu zählen auch fehlende Hauptuntersuchung oder Umweltplakette - auf über vier Millionen Euro gestiegen, nachdem ein neuer Bußgeldkatalog mit verschärften Regelungen in Kraft getreten war. Damit hatten sich auch in anderen Kommunen die Erlöse erhöht und die Zahl der Anzeigen gegenüber 2013 zugenommen.

Auch in anderen sächsischen Großstädten sind die Einnahmen enorm.
Auch in anderen sächsischen Großstädten sind die Einnahmen enorm.

Bis Ende November standen in Dresden mehr als 236 000 Anzeigen aus dem Ruhenden Verkehr zu Buche, durch die rund 3,4 Millionen Euro ins Stadtsäckel flossen.

Im Jahr zuvor nahm das Ordnungsamt knapp vier Millionen Euro ein - bei mehr als 263 500 Anzeigen. Die Zahl der registrierten Falschparker schwanke im Stadtgebiet, wie eine Sprecherin sagte. Die meisten Parkverstöße würden am Jahresende in der Innenstadt erfasst - wegen des Weihnachtsgeschäfts.

Am häufigsten werden in der Elbestadt zudem Knöllchen für Wagen verteilt, die auf dem Gehweg parken, das eingeschränkte Halteverbot ignorieren oder gar keinen Parkschein haben. "Hinter jedem liegt ein Verstoß gegen geltendes Recht", betonte eine Sprecherin. Damit würden zudem Ordnung und Sicherheit im öffentlichen Straßenverkehr beeinträchtigt.

In Chemnitz konnte jeweils an den Wochenenden zwischen April und Oktober auf 14 Plätzen frei geparkt werden. Das Projekt "Gratis Parken" sollte die Attraktivität der Innenstadt erhöhen und drückte die Knöllchen-Bilanz. Neben dem Einsatz bei Fußballspielen waren Politessen dafür aber bei Montagsdemos im Einsatz.

Bis November verteilten sie mehr als 68 000 Knöllchen, die Einnahmen summierten sich auf über 1,1 Millionen Euro. Offen ist, ob die gut 85 700 Knöllchen und knapp 1,4 Millionen Euro vom Vorjahr noch getoppt werden.

Fotos: dpa; Steffen Füssel

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

NEU

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

3.719

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

4.606

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.021

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

1.328

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

2.015

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

1.075

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

2.430

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

715

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

10.658

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

5.409

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

5.480

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

662

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.230

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

15.553

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

1.810

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

1.513

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

3.638

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

1.999

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

11.496

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

4.766

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

5.858

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

2.701

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

6.177

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

11.519

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

1.256

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

3.487

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

2.787

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

13.426

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

370

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

944

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

2.571

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

5.010

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

3.640

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

1.907

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

2.135

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

461

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

8.341

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

5.805

Gisela May ist gestorben

3.781

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.604

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

2.402

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

8.572