22-Jähriger von vier Angreifern in Berliner U-Bahn ins Krankenhaus geprügelt

TOP

Was ist das? Mysteriöses Ding am Strand entdeckt

NEU

Erste Niederlage: Hasenhüttl sichtlich genervt auf Presse-Konferenz

NEU

Mindestens zwölf Tote bei Terror-Anschlag in Somalia

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
5.594

Al-Bakrs Familie will sächsische Beamte anzeigen

Ist unsere Justiz Schuld am Tod des mutmaßlichen Terroristen Dschaber al-Bakr? Wenn es nach seiner syrischen Familie geht - ja! Diese will nun Anzeige erstatten.
Am 13. Oktober wird Dschaber al-Bakrs Leiche aus der JVA Leipzig abtransportiert.
Am 13. Oktober wird Dschaber al-Bakrs Leiche aus der JVA Leipzig abtransportiert.

Damaskus/Leipzig - Für sie ist es ein geliebter Sohn, der nun tot ist - für Deutschland war er ein gefährlicher Terrorist. Nun hat sich die syrische Familie des verstorbenen Dschaber al-Bakr einen Anwalt genommen, will die Sächsische Justiz verklagen - wegen fahrlässiger Tötung.

Der Fall Dschaber al-Bakr hielt die ganze Bundesrepublik in Atem. Nachdem sich der mutmaßliche syrische Terrorist, der Anschläge auf Berliner Flughäfen geplant haben soll, in seiner Gefängniszelle erhängte, steht nun vor allem die Sächsische Justiz am Pranger. Eine Frage beschäftigt derzeit alle: Hätte der Suizid von Dschaber al-Bakr verhindert werden können?

Für die Familie al-Bakr, die in der syrischen Hauptstadt Damaskus lebt, ist klar: Ja! Wie die Süddeutsche Zeitung vom Anwalt der Angehörigen erfahren hat, wollen sie nun Strafanzeige gegen die sächsischen Justizbeamten stellen.

Der Dresdner Anwalt Alexander Hübner erläutert den Vorwurf der Familie: Man hätte den Gefangenen in seiner Zelle zu lange unbeobachtet gelassen, obwohl er "bereits die Lampe in seinem Haftraum zerstört und an den Steckdosen manipuliert hatte". Auf diesem Argument basiert die Strafanzeige wegen "fahrlässiger Tötung".

Der Dresdner Anwalt Alexander Hübner vertritt die syrische Familie.
Der Dresdner Anwalt Alexander Hübner vertritt die syrische Familie.

Doch der Umgang mit dem Gefangenen in der Leipziger JVA ist nicht die einzige Schlamperei der Sächsischen Justiz in einem hochbrisanten Fall. 

Nach und nach kommen immer mehr Ungereimtheiten ans Licht. Wie TAG24 am Freitag berichtete, experimentierte der 22-Jährige schon im August in einem Leipziger Hotel mit Sprengsstoff.

Der Hotelbetreiber erstattete Anzeige: Denn die Küche von al-Bakrs Apartment wurde durch Explosionen komplett demoliert, die Wohnung verrußt. Doch irgendwie verlief der Hinweis im Sand.

Dann entwischte der mutmaßliche Sprengstoffattentäter der Polizei, als diese dem dringenden Hinweis des Verfassungsschutzes nachging und seine Bleibe in Chemnitz stürmte.

Durch die Mithilfe von Landsmännern al-Bakrs, die er um Unterschlupf gebeten hatte und die ihn dann fesselten und den Beamten übergaben, konnte er dann endlich gefasst werden. 

Bei seiner Aufnahme in der JVA fehlte das Geld für einen Dolmetscher. 32 Stunden später wurde Dschaber al-Bakr tot in seiner Zelle gefunden. Erhängt hatte er sich mit einem T-Shirt.

Ohne Frage, die Arbeit des Geheimdienstes und der Polizei konnte womöglich das Schlimmste verhindern. Doch offensichtlich ist ebenfalls, dass auch viel schief gegangen ist im Fall al-Bakr. 

Die Familie, die ihren Sohn trotz seiner Terrorpläne als Opfer sieht, ist klar: Die Sächsische Justiz ist Schuld an seinem Tod. Ob sie mit ihrer Anzeige Erfolg haben, wird sich zeigen.

Dschaber-al-Bakr erhängte sich in seiner Leipziger Zelle mit einem T-Shirt.
Dschaber-al-Bakr erhängte sich in seiner Leipziger Zelle mit einem T-Shirt.

Fotos: DPA, Polizei

Augenärzte warnen vor Hochleistungs-Scheinwerfern im Verkehr

NEU

Diese Promis wählen Deutschlands Bundespräsidenten

NEU

Unglück: Zwei Bahnmitarbeiter von ICE erfasst und getötet

NEU

Dutzende Tote und Verletzte: Kirche stürzt während Gottesdienst ein

1.432

Ladys! Das ist Deutschlands schönster Mann

1.997

Güterzug explodiert! Viele Tote und zerstörte Häuser in Bulgarien

1.406

Mindestens 40 Tote bei Explosion von Tankwagen auf Autobahn

2.847

Schwere Explosionen in Istanbul: 29 Tote, 166 Verletzte

7.171
Update

Unzensiert! Woher kommt das neue Profil von Bastian Yotta?

2.501

Mieter blockiert Wohnung und droht Feuerwehrleute zu erschiessen

4.735

Diese Dinge solltet Ihr beim Sex ausprobieren, bevor Ihr 30 seid

22.865

Leipziger Rentner sucht seit Tagen sein Auto

4.898

Rührend, wie sich Mollie von ihrem Herrchen verabschieden darf

10.907

Die Träume und Wünsche dieser Kinder rühren zu Tränen

2.005

Ausgerechnet! RB Leipzig verliert beim Tabellenletzten

3.102

Fünf Frauen vergewaltigen Mitbewohnerin mit Gurke

23.353

Ennesto nimmt Sarah in Schutz: "Wenn eine Frau fremdgeht, ist der Mann schuld"

5.150

Blitz-Alarm! Thüringen hat unzählige neue Blitzanlagen

1.076

Tragischer Tod bei starker Explosion im Wohnhaus

3.943

Biathlet Rösch bricht wegen totem Trainer in Tränen aus

12.112

Drama-Jahr bei GZSZ: Das sind die drei krassesten Aufreger 2016

4.172

Not-OP nach doppeltem Herzinfarkt! Große Sorge um Al Bano

2.663

Häftling hustet und zuckt bei Hinrichtung 13 Minuten lang

6.590

UPS-Fahrer rettet Leben einer misshandelten Frau

7.513

Paar hat Sex am Freiheitsdenkmal und wird erwischt

15.066

Schock: Mutter findet sich in Kinderspiel wieder

2.992

Das passiert mit einer Spinne, wenn ihr sie einsaugt

10.898

Künast stellt Strafanzeige wegen Falschnachricht

2.625

Terrorgefahr: Deutschland will Grenzkontrollen erneut verlängern

3.148

Vergewaltiger heiratet Opfer und entgeht Hinrichtung

7.078

Alles gelogen? Das sagt Sarahs Affäre zur Trennungsshow

23.132

Kommt dieser Trinkgeld-Trick direkt aus der Hölle?

5.819

Schießt Hasenhüttl seinen Ex-Verein noch tiefer in die Krise?

1.391

Dieses Ding ist in den USA überall ausverkauft und keiner weiß so richtig was es ist

7.175

Tierschützer findet Hund von zwei Pfeilen durchbohrt auf der Straße

4.813

Uli Hoeneß hat im Knast 5500 Briefe bekommen: Was stand drin?

1.414

Vater entdeckt DAS bei Schoko-Weihnachtsmann

13.316

Teenie-Hausparty außer Kontrolle! 80 ungebetene Gäste und Polizei

9.562

Lehrerin verführt 16-jährigen Schüler mit Bier und Nacktfotos

13.688

Tanks explodiert: Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück

3.987

Eltern sammeln Spenden für kranke Tochter und verprassen das Geld

6.918

Model lässt sich nackt fotografieren - von ihren Eltern

10.845

Begründet? Viele Deutsche fürchten Identitätsklau im Internet

660