Familie mit Kleinkind wird aus Flugzeug geschmissen: Der Grund ist unfassbar

Miami (USA) - Yossi und Jennie Adler sind fassungslos: Das Paar wurde zusammen mit ihrer kleinen Tochter aus einem Flugzeug geschmissen.

Die dreiköpfige Familie wurde aus dem Flugzeug geschmissen. (Symbolbild)
Die dreiköpfige Familie wurde aus dem Flugzeug geschmissen. (Symbolbild)  © 123RF

Als Begründung nannte die Crew, dass sich andere Passagiere beschwert hätten, dass die kleine Familie stinken würde.

Die Adlers waren auf dem Weg von Miami nach Detroit und hatten sich gerade zu ihren Plätzen in der Maschine der American Airlines begeben.

"Plötzlich, als sie uns rausgeschmissen hatten, haben sie das Gate geschlossen und gesagt: 'Sorry, einige Leute beklagten sich über ihren Körpergeruch und wir lassen sie nicht wieder einsteigen'", erinnert sich der Familienvater Yossi laut Yahoo 7 News.

Das Paar selbst konnte keinen unangenehmen Gestank an sich wahrnehmen, auch ihr 19 Monate altes Kind roch nicht anders als sonst.

Völlig entsetzt begann der US-Amerikaner die Szene zu filmen. In seinem Video sieht man den Juden mit einem Mitarbeiter des Bodenpersonals diskutieren.

Yossi und Jennie Adler zusammen mit ihrer kleinen Tochter.
Yossi und Jennie Adler zusammen mit ihrer kleinen Tochter.  © youtube/ JewsOnTelevision

Abgesehen von dem Rausschmiss hatten die drei ihr Gepäck nicht erhalten - obwohl ihnen das zugesichert wurde. "Sie haben unseren Kindersitz, Kinderwagen, einfach alles", jammert Jennie.

Im Video wirft Yossi dem Flughafen-Angestellten vor, dass es überhaupt kein Problem mit ihrem Geruch gäbe, sondern dass es an ihrem Glauben liegen würde. Die Adlers sind orthodoxe Juden. Das erkennt man allerdings nur an der Kippa auf Yossis Hinterkopf.

Mittlerweile äußerte sich auch die Fluggesellschaft zu dem Vorfall. Demnach hätten sie die Familie gebeten, aus dem Flugzeug zu steigen, da man sich Sorgen um den Komfort der anderen Passagiere aufgrund des Geruchs machen würde. Anschließend hätte man sich aber gut um die Drei gekümmert.

"Unsere Teammitglieder haben sich um die Familie gekümmert, indem sie ihnen Übernachtungen und Mahlzeiten ermöglicht haben und ihren Flug umgebucht haben", so ein Sprecher von American Airlines.

Am nächsten Tag konnten die Adlers dann ihre Reise in ihre Heimat in Detroit antreten. Vorher haben sie es sich aber nicht nehmen lassen, andere Pendler auf ihren Körpergeruch anzusprechen : "Wir haben mehrere Leute am Flughafen gestoppt und, ja es ist peinlich, aber wir haben sie gefragt: 'Glaubst du, wir riechen?'" Keiner der Anwesenden hatte diesmal etwas gegen ihren Geruch.

Jetzt wird sich zeigen, ob das Ganze ein Nachspiel haben wird ...


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0