Familiendrama: Mutter ersticht Tochter und verletzt Sohn

Hardt/ Schramberg - Zu zwei Messerangriffen kam es am Sonntagnachmittag im baden-württembergischen Hardt und in Schramberg im Ortsteil Tennenbronn, bei dem eine Mutter ihre Tochter getötet und ihren Sohn verletzt hat.

Die Ermittler hatten den Tatort mit Flatterband abgesperrt.
Die Ermittler hatten den Tatort mit Flatterband abgesperrt.  © SDMG

Gegen 16 Uhr stach eine 56-jährige Frau mit einem Messer zunächst auf ihre 22-jährige Tochter in einer Wohnung in Hardt ein und verletzte sie tödlich, teilt die Polizei mit.

Anschließend fuhr die Mutter mit ihrem Auto nach Tennenbronn und stach mit einem Küchenmesser auf ihren 25-jährigen Sohn ein, der eine schwere Stichwunde im Brustbereich erlitt und in einem Krankenhaus noch in der Nacht operiert werden musste.

Die 56-Jährige befand sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand und stach sich nach der Tat selbst mehrmals in die Brust.

Die Polizei konnte die Frau vor der Wohnung des Sohnes festnehmen. Inzwischen ist sie in einer medizinischen Einrichtung und wird durch die Polizei bewacht.

Das Haus in Hardt, in dem die Tat geschah.
Das Haus in Hardt, in dem die Tat geschah.  © SDMG

Titelfoto: SDMG

Mehr zum Thema Stuttgart Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0