Polizei findet bei Familienstreit Drogenversteck

Elf dieser Hanfpflanzen fand die Polizei im Garten des 55-Jährigen. (Symbolbild).
Elf dieser Hanfpflanzen fand die Polizei im Garten des 55-Jährigen. (Symbolbild).  © DPA

Weimar - Wegen eines Streits der zu eskalieren drohte rückte die Polizei am Sonntagabend an. In der Wohnung fanden die Beamten dann jede Menge Drogen.

Beim Schlichten eines Familienstreits sind Polizisten in Weimar auf eine Cannabiszucht gestoßen. Die Beamten seien am Sonntagabend zu einem Streit zwischen einem 55-Jährigen und seiner getrennt von ihm lebenden Lebensgefährtin (46) gerufen worden, teilte die Polizei am Montag mit.

In der Wohnung der Frau wurden die Polizisten auf Gläser und Dosen mit insgesamt 88 Gramm Cannabisblüten und anderen Pflanzenteilen aufmerksam. Im Garten fanden die Beamten zudem elf Cannabispflanzen, die der Mann dort angebaut hatte.

Alle Fundsachen wurden sichergestellt. Gegen den 55-jährigen Hausherr wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0