Schwere Körperverletzung: Familienstreit eskaliert

Delitzsch - Ein Familienstreit endete für einen 52-Jährigen mit einem Aufenthalt im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Der 52-Jährige wurde nach der Tat in das Delitzscher Krankenhaus geliefert.
Der 52-Jährige wurde nach der Tat in das Delitzscher Krankenhaus geliefert.  © DPA

Der 52-Jährige hatte sich für die letzte Zigarette des Tages vors Haus begeben, wo sich sein Schwiegersohn zu ihm gesellte. Einem Bericht der Polizei zufolge waren die beiden schon häufiger aneinander geraten, so auch in diesem Fall.

Der heftige Streit gipfelte darin, dass der 33-jährige Schwiegersohn mit einem Gegenstand zuschlug und dem 52-Jährigen eine Platzwunde am Hinterkopf zufügte. Daraufhin habe er noch mehrfach mit der Faust zugeschlagen und auf den am Boden Liegenden eingetreten. Später soll er ihn aufgehoben haben, nur um ihn erneut auf den Boden zu schleudern. Die Tochter des 52-Jährigen versuchte indes, ihren Mann zu bremsen und trat immer wieder zwischen die beiden.

Als er schließlich von seinem Opfer abließ, ging der 33-Jährige zur Nachbarin und veranlasste, dass die Polizei gerufen wird. Diese ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0