HSV gegen St. Pauli: Wasserwerfer-Einsatz vorm Stadt-Derby

Hamburg - Das mit Spannung erwartete Stadt-Derby zwischen dem Hamburger SV und dem FC St. Pauli am Montagabend wirft seine Schatten voraus.

Die Polizei lässt Wasserwerfer auffahren, als HSV-Fans Pyro-Technik auf die Straße geworfen haben.
Die Polizei lässt Wasserwerfer auffahren, als HSV-Fans Pyro-Technik auf die Straße geworfen haben.  © Blaulicht-News.de

Rund 3000 HSV-Fans zogen seit etwa 17.30 Uhr durch die Sternschanze zum Millerntor-Stadion.

Aus dem Aufzug schallte es immer wieder "Scheiß St. Pauli."

Dabei blieb es dennoch weitgehend friedlich.

Zwischenzeitlich stoppte die Polizei die Fans, da sich mehrere Menschen vermummt hatten.

Sie trugen Schals vor dem Gesicht und Kapuzen über dem Kopf.

Die Vermummung mussten sie ablegen, dann durften alle weitergehen.

Als kurz vorm Stadion Pyro-Technik gezündet und in Richtung Polizei geworfen wurde, fuhren zwei Wasserwerfer auf.

Die Lage beruhigte sich aber schnell wieder und die Fans zogen weiter.

Ein Polizeihubschrauber kreiste über dem Fanmarsch.

Update, 18.44 Uhr

Die Polizei begleitete den Fanmarsch von rund 3000 HSV-Anhängern durch die Sternschanze.
Die Polizei begleitete den Fanmarsch von rund 3000 HSV-Anhängern durch die Sternschanze.

Bisher hat es keine größeren Zwischenfälle gegeben. "Es ist bisher ruhig", sagte ein Polizeisprecher am frühen Montagabend.

Ab 19 Uhr öffnet das Millerntor-Stadion seine Tore. Das Zweitliga-Duell beginnt um 20.30 Uhr.

Seit Wochen ist das Spiel ausverkauft.

Nachdem beim letzten Aufeinandertreffen im März das Derby wegen mehrerer Pyro-Vorfälle fast vor dem Abbruch gestanden hat, haben die Verantwortlichen die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt.

Das Stadion wird rund um die Uhr bewacht, der Ordnungsdienst wurde um gut 30 Prozent verstärkt, die Pufferzone zwischen beiden Fan-Gruppen ausgeweitet und die Anzahl an Stadion-Kameras aufgerüstet.

Zudem herrscht Alkoholverbot.

Update, 18.50 Uhr

Wie die Polizei auf Twitter schrieb, ist der HSV-Fanmarsch am Stadion angelangt.

Der Einlass für die Gäste hat bereits begonnen.

Update, 19.08 Uhr

Rund 3000 HSV-Fans zogen geschlossen zum Millerntor-Stadion.
Rund 3000 HSV-Fans zogen geschlossen zum Millerntor-Stadion.  © dpa/Axel Heimken

Wer Karten hat und zum Spiel will, sollte am besten per HVV anreisen.

Im Straßenverkehr gibt es rund um das Millerntor-Stadion Behinderungen, die bis nach dem Derby anhalten können.

St. Pauli-Fans sollten am besten an der U3-Haltestelle St. Pauli oder der S-Bahn-Station Reeperbahn aussteigen und dann den kurzen Weg zu Fuß laufen.

HSV-Fans erreichen über die U3-Haltestelle Feldstraße oder den U- und S-Bahn-Halt Sternschanze das Stadion.

Update, 19.50 Uhr

Noch knapp 40 Minuten, dann beginnt das lang erwartete Derby zwischen dem HSV und St. Pauli.

Fans beider Vereine drängen weiter ins Stadion.

Die Stimmung ist voller Vorfreude und friedlich.

Update, 20.31 Uhr

Das Spiel hat begonnen, ohne dass es zu der befürchten Wiederholung der Pyro-Vorfälle kam.

Die Fans beider Mannschaften halten sich offenbar zurück.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema 2. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0