Weihnachten in Gefahr?! Kommen unsere Pakete etwa erst nach Heiligabend?

Top

"Adam sucht Eva"-Djamila Rowe: Seit neun Jahren ohne Sex und das soll der Grund sein

Top

Autodieb fährt sich selbst aufs Abstellgleis

Neu

Warum joggt dieser Moderator 89 Kilometer rückwärts?

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

86.344
Anzeige
2.705

Hier seht Ihr die Schattenseiten der Mode

Dresden - Hygiene-Museum zeigt die Schattenseiten der Mode. "Fast Fashion“ als Lifestyle. Modisch hip zu sein, ist längst kein Luxus mehr, sondern Ausdruck individuellen Lifestyles. Die Modeindustrie hat für jedes Bedürfnis und jeden Geldbeutel das passende Angebot parat.
Steffi Lehmann (26) ist beeindruckt von den Sweatshirts (Manu Washaus Leipzig) mit Motiven der 2013 in Bangladesh eingestürzten Textilfabrik.
Steffi Lehmann (26) ist beeindruckt von den Sweatshirts (Manu Washaus Leipzig) mit Motiven der 2013 in Bangladesh eingestürzten Textilfabrik.

Dresden - Modisch hip zu sein, ist längst kein Luxus mehr, sondern Ausdruck individuellen Lifestyles. Die Modeindustrie hat für jedes Bedürfnis und jeden Geldbeutel das passende Angebot parat.

Damit das funktioniert, wird Bekleidung heute meist in Ländern produziert, die über geringe Umweltstandards und ein niedriges Lohnniveau verfügen. Die neue Ausstellung „Fast Fashion“ im Deutschen Hygiene-Museum Dresden (bis 3. Juli 2016) zeigt Mode und ihre Schattenseiten.

Spätestens seit dem Einsturz einer Textilfabrik im April 2013 in Bangladesch, bei dem 1 127 Menschen getötet wurden, hat sich auch im Westen ein Problembewusstsein gegenüber der globalisierten Textilwirtschaft entwickelt. Das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe, das die Ausstellung gestaltete, baut darauf auf und konzentriert seine kritische Analyse auf Konsumverhalten, ökonomische und ökologische Rahmenbedingungen.

Zuerst jedoch wird der Besucher anhand originaler Exponate und eines Video-Catwalks ins Regime der Modewelt eingeführt: von „Haute Couture“ über „Prêt-à-porter“-Mode und mittelpreisige Konfektionsware reicht das schließlich bis zu „Fast Fashion“.

Haute Couture und „Prêt-à-porter“- Mode stehen für die Welt des schönen Scheins, ein Video beleuchtet die Realität hinter der Fassade.
Haute Couture und „Prêt-à-porter“- Mode stehen für die Welt des schönen Scheins, ein Video beleuchtet die Realität hinter der Fassade.

Was sich hinter diesem Begriff im Hinblick auf Produktion und Konsumption verbirgt, zeigt der Ausstellungs-Parcours anhand von Filmen und Fotodokumentationen, Sachinformationen und fantasievoll aufgearbeiteten Statistiken sowie verschiedenen künstlerischen Objekten.

Man erfährt, dass 90 Prozent der Bekleidung für den amerikanischen und europäischen Markt heute in Billiglohnländern wie China, Indien, Bangladesch, Vietnam oder Kambodscha kostengünstig produziert werden. Eindrucksvolle Fototableaus geben Einblicke in Arbeitsbedingungen beispielsweise in Textilfabriken in Bangladesch. Preiskalkulationen für Kleidungsstücke weisen maximal ein bis zwei Prozent Anteil für Arbeitslohn aus, sodass die Löhne in der Regel unterhalb des Existenzminimums liegen.

Demgegenüber veranschaulicht ein Tafelbild eindrucksvoll den Werteverfall von Textilien: unter anderem kostet eine Fast-Fashion- Hose den Preis eines Eisbechers.

Das Ergebnis: Wir kaufen viel mehr als wir brauchen, in Deutschland 27 Kilo Textilien pro Jahr (Europa 20 Kilo), das ist vier Mal mehr als 1980.

Fotografie von einer Färberei in Shishi (China), aufgenommen von Greenpeace- Fotograf Jeff Lau.
Fotografie von einer Färberei in Shishi (China), aufgenommen von Greenpeace- Fotograf Jeff Lau.

Dass damit ein enormer Ressourcenverbrauch einhergeht, der zu einer oft unterschätzten Umweltbelastung führt, wird wiederum in eindrucksvollen Bildern und Statistiken deutlich. So benötigt man für die Herstellung von einem Kilogramm Bekleidung ein Kilogramm Chemikalien und 300 Liter Wasser. Für den gesamten Produktions- und Verarbeitungsprozess werden etwa 7000 unterschiedliche Chemikalien eingesetzt. Schauerlich schön wird das Problem in einer Fotografie des Tullahan-Flusses auf den Philippinen sichtbar, der sich in der Modefarbe Pink zeigt.

Der abschließende Ausstellungsteil ist einem „Slow-Fashion-Lab“ gewidmet, das anhand innovativer Produkte und Technologien eine „grüne“ Mode präsentiert. Ein Laufsteg stellt Kollektionen von Dresdner Designern und neueste Entdeckungen nachhaltiger Mode der Berliner Fashion Week vor. Da kann man Lachshaut als Alternative für Leder begutachten, sich über Färbemethoden mittels Mikroalgen oder Gerben mit Rhabarber informieren.

So mancher Besucher nimmt das Gesehene nachdenklich auf. „Beim Einkauf würde ich dann aber doch eher danach entscheiden, was mein Portemonnaie hergibt“, sagt Lisa Wobst (20), Fachschülerin aus Leipzig.

Ausstellungsbesucherinnen Lisa (20, l.) und Johanna (19) am Catwalk für nachhaltige Bekleidung.
Ausstellungsbesucherinnen Lisa (20, l.) und Johanna (19) am Catwalk für nachhaltige Bekleidung.

Fotos/Repro: Petra Hornig

Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman in einer Berghütte

Neu

Sex mit Schüler: Verheiratete Lehrerin tappt der Polizei in die Falle

Neu

Warum fällt ein Haus einfach so in sich zusammen?

Neu

Er galt als Playboy: Jetzt droht ihm der Knast

Neu

Erkennt Ihr, was in dieser Waschmaschine lauert?

Neu

Dreharbeiten in der Petersstraße: Promi-Auflauf in Leipzig

Neu

100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !

1.274
Anzeige

Es kam zum Streit, dann brachte ihr Partner sie um

Neu

Schöne Studentin verliert ihre Haare, doch sie macht das beste aus ihrer Krankheit

Neu

Lastwagen komplett zerstört: Geisterfahrer sorgt für Chaos

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

85.905
Anzeige

"Warnung aus Gewaltmilieu": Vermissten-Fall wird immer mysteriöser

Neu

Gericht entzieht dem "Spanner-Zahnarzt" seine Zulassung

Neu

Fünf Menschen tot! Raser baut Unfall und fährt weiter

Neu

Tote bei schwerem Wohnhausbrand: 18 Festnahmen

Neu

Mehrere Mütter prügeln sich in der Spielecke

Neu

Schwere Explosionen in Kosmetikfabrik! 40 Verletzte, ein Mitarbeiter vermisst

Neu

Dickes Ding! Robbie Williams zeigt sich mal wieder nackt

Neu

Fünf Männer vergewaltigen 18-jährige, doch der Richter handelt unfassbar!

Neu

Neuer Look! Selena Gomez total verändert

1.116

Vegetarier kann nicht fassen, was er im Flugzeug zu Essen bekommt

1.167

Bahn statt Auto: Flughafen BER setzt auf öffentlichen Nahverkehr

116

Hinken kann bei Kindern auf Rheuma hindeuten

122

Kinderschänder wird in JVA von Mithäftling schwer verletzt

1.987

"3 Boxen, dein Style": Die "Katze" verpasst Susanne neuen Look

425

Großeinsatz: Einfamilienhaus eingestürzt, Feuerwehr sucht Verschüttete

6.529
Update

"Unverschämt": SPD-Chef Schulz sauer über erneute Merkel-Kandidatur

7.484

Mit diesem Frühstück hast Du besseren Sex!

2.166

Nach Spiel Karlsruhe-Zwickau: Fan stirbt im Krankenhaus

9.474

Nach Jamaika-Aus: Das wünschen sich die Deutschen

7.397

Lebensgefahr! Hier wurde einfach ohne Absperrung abgerissen

5.616

Sarah und Pietro Lombardi wieder zusammen? Neues Foto befeuert Gerüchteküche

7.918

EHEC ist zurück! Warnung vor infizierter Mettwurst

4.099

Sitten-Streit um den deutschen Filmtitel "Fack Ju Göhte"

1.869

Trump provoziert "kleinen Raketenmann"

2.347

"Bauer sucht Frau"-Hottie Gerald heiratet zweimal!

43.333

Merkel macht weiter! Sie will auch bei Neuwahlen Spitzenkandidatin sein

3.011

Zwölf Jahre Haft für tödlichen Messerangriff auf junge Mutter

1.303

U-Bahn-Schubser mit Schock-Geständnis: Darum stieß er den Mann die Treppen runter

61.106

Krönchen! Das ist die schönste Frau der Welt

1.501

Ex-NFL-Spieler tot! Superstar stirbt bei Autounfall

1.517

Filmreif! Mann (61) muss auf Highway notlanden

1.516

FDP steht hinter Lindner und Sondierungs-Aus, Union und SPD sollen es richten

2.172

Luxus-Kreuzfahrt und Hartz IV: Hat Arbeitsloser das Jobcenter betrogen?

13.367

Schock-Video: Feuerschlucker setzt sich selbst in Brand

1.244

Volltrunkener mit drei Promille fährt zur Tanke, um Nachschub zu kaufen

319

Was ist das denn für ein putziges Tier - und ist das echt?

2.589

120 waren zugelassen! 18-Jähriger brettert mit 271 km/h durch Kontrolle

4.457

Siemens-Mitarbeiter umringen aus Protest Werk

708

Kiosk-Angestellte vereitelt Raubüberfall mit lässigem Spruch

3.120

Frau bringt Kind zur Welt, jetzt drohen ihr fünf Jahre Haft

15.358

Sexuell missbraucht: 13-Jährige ruft per Handy Hilfe

6.280

Carmen Geiss: "Wir spielen nur noch das Ehepaar"

47.625

Dschungelcamp 2018: Nach der Show erwartet die Fans eine Überraschung

4.939