Nach erneutem Pyro-Ärger: DFB spricht von "krimineller Energie"

Top

Clan-Fehde! 80 Menschen prügeln sich und bewerfen Polizisten mit Flaschen

Top

Männer quälen Alligator mit Bier und füllen ihn ab

Neu

Nachbarn rufen Polizei wegen randalierendem Mann. Kurz darauf ist er tot

Neu
2.673

Hier seht Ihr die Schattenseiten der Mode

Dresden - Hygiene-Museum zeigt die Schattenseiten der Mode. "Fast Fashion“ als Lifestyle. Modisch hip zu sein, ist längst kein Luxus mehr, sondern Ausdruck individuellen Lifestyles. Die Modeindustrie hat für jedes Bedürfnis und jeden Geldbeutel das passende Angebot parat.
Steffi Lehmann (26) ist beeindruckt von den Sweatshirts (Manu Washaus Leipzig) mit Motiven der 2013 in Bangladesh eingestürzten Textilfabrik.
Steffi Lehmann (26) ist beeindruckt von den Sweatshirts (Manu Washaus Leipzig) mit Motiven der 2013 in Bangladesh eingestürzten Textilfabrik.

Dresden - Modisch hip zu sein, ist längst kein Luxus mehr, sondern Ausdruck individuellen Lifestyles. Die Modeindustrie hat für jedes Bedürfnis und jeden Geldbeutel das passende Angebot parat.

Damit das funktioniert, wird Bekleidung heute meist in Ländern produziert, die über geringe Umweltstandards und ein niedriges Lohnniveau verfügen. Die neue Ausstellung „Fast Fashion“ im Deutschen Hygiene-Museum Dresden (bis 3. Juli 2016) zeigt Mode und ihre Schattenseiten.

Spätestens seit dem Einsturz einer Textilfabrik im April 2013 in Bangladesch, bei dem 1 127 Menschen getötet wurden, hat sich auch im Westen ein Problembewusstsein gegenüber der globalisierten Textilwirtschaft entwickelt. Das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe, das die Ausstellung gestaltete, baut darauf auf und konzentriert seine kritische Analyse auf Konsumverhalten, ökonomische und ökologische Rahmenbedingungen.

Zuerst jedoch wird der Besucher anhand originaler Exponate und eines Video-Catwalks ins Regime der Modewelt eingeführt: von „Haute Couture“ über „Prêt-à-porter“-Mode und mittelpreisige Konfektionsware reicht das schließlich bis zu „Fast Fashion“.

Haute Couture und „Prêt-à-porter“- Mode stehen für die Welt des schönen Scheins, ein Video beleuchtet die Realität hinter der Fassade.
Haute Couture und „Prêt-à-porter“- Mode stehen für die Welt des schönen Scheins, ein Video beleuchtet die Realität hinter der Fassade.

Was sich hinter diesem Begriff im Hinblick auf Produktion und Konsumption verbirgt, zeigt der Ausstellungs-Parcours anhand von Filmen und Fotodokumentationen, Sachinformationen und fantasievoll aufgearbeiteten Statistiken sowie verschiedenen künstlerischen Objekten.

Man erfährt, dass 90 Prozent der Bekleidung für den amerikanischen und europäischen Markt heute in Billiglohnländern wie China, Indien, Bangladesch, Vietnam oder Kambodscha kostengünstig produziert werden. Eindrucksvolle Fototableaus geben Einblicke in Arbeitsbedingungen beispielsweise in Textilfabriken in Bangladesch. Preiskalkulationen für Kleidungsstücke weisen maximal ein bis zwei Prozent Anteil für Arbeitslohn aus, sodass die Löhne in der Regel unterhalb des Existenzminimums liegen.

Demgegenüber veranschaulicht ein Tafelbild eindrucksvoll den Werteverfall von Textilien: unter anderem kostet eine Fast-Fashion- Hose den Preis eines Eisbechers.

Das Ergebnis: Wir kaufen viel mehr als wir brauchen, in Deutschland 27 Kilo Textilien pro Jahr (Europa 20 Kilo), das ist vier Mal mehr als 1980.

Fotografie von einer Färberei in Shishi (China), aufgenommen von Greenpeace- Fotograf Jeff Lau.
Fotografie von einer Färberei in Shishi (China), aufgenommen von Greenpeace- Fotograf Jeff Lau.

Dass damit ein enormer Ressourcenverbrauch einhergeht, der zu einer oft unterschätzten Umweltbelastung führt, wird wiederum in eindrucksvollen Bildern und Statistiken deutlich. So benötigt man für die Herstellung von einem Kilogramm Bekleidung ein Kilogramm Chemikalien und 300 Liter Wasser. Für den gesamten Produktions- und Verarbeitungsprozess werden etwa 7000 unterschiedliche Chemikalien eingesetzt. Schauerlich schön wird das Problem in einer Fotografie des Tullahan-Flusses auf den Philippinen sichtbar, der sich in der Modefarbe Pink zeigt.

Der abschließende Ausstellungsteil ist einem „Slow-Fashion-Lab“ gewidmet, das anhand innovativer Produkte und Technologien eine „grüne“ Mode präsentiert. Ein Laufsteg stellt Kollektionen von Dresdner Designern und neueste Entdeckungen nachhaltiger Mode der Berliner Fashion Week vor. Da kann man Lachshaut als Alternative für Leder begutachten, sich über Färbemethoden mittels Mikroalgen oder Gerben mit Rhabarber informieren.

So mancher Besucher nimmt das Gesehene nachdenklich auf. „Beim Einkauf würde ich dann aber doch eher danach entscheiden, was mein Portemonnaie hergibt“, sagt Lisa Wobst (20), Fachschülerin aus Leipzig.

Ausstellungsbesucherinnen Lisa (20, l.) und Johanna (19) am Catwalk für nachhaltige Bekleidung.
Ausstellungsbesucherinnen Lisa (20, l.) und Johanna (19) am Catwalk für nachhaltige Bekleidung.

Fotos/Repro: Petra Hornig

Helene Fischer gnadenlos ausgebuht! ARD muss Mikros leiser machen

Neu

Wegen dieses Fehlers waren plötzlich all ihre Fotos auf dem iPhone weg

Neu

Nackter liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

2.968

Vorfahrt genommen: 21-Jähriger stirbt noch an Unfallstelle

5.018

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

25.604
Anzeige

Einbruch ins Finanzamt: Mann will nicht sprechen

1.755

Nach Melanie Müller: Bald ein Baby für Micaela Schäfer?

1.285

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

29.402
Anzeige

Er sehnt sich nach seinen Delfinen: Benjamin braucht Eure Hilfe!

1.152

2:1! Dortmund holt DFB-Pokal gegen Frankfurt

1.380

Nach Kneipe: Til Schweiger eröffnet auch noch Hotel

3.873

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

5.199
Anzeige

Stromausfälle, weil Kleinflugzeug notlanden muss

2.039

Starfotograf fand Nackte peinlich, bis er ein Topmodel traf

1.779

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

9.609
Anzeige

Sara Kulka überrascht mit fragwürdigem Erziehungstipp!

4.686

Dieses Hollywood-Traumpaar hat sich getrennt

6.379

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

7.977
Anzeige

Hier rettet die Feuerwehr Schwerverletzte aus Unfall-Wrack

4.874

Computer-Ausfall: British Airways streicht alle Flüge in London!

726

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

9.283
Anzeige

Von dieser Katze bekommt man Albträume

4.099

Die Drogenbilanz der Berliner Gefängnisse

1.362

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

25.376
Anzeige

Mit 43! Heidi Klum zeigt sich splitternackt

25.162

ARD will Hass: "Sagt es ins Gesicht!"

3.556

Geisterfahrer sorgt für Chaos auf der A2: Mehrere Schwerverletzte

7.774
Update

Ist das der Durchbruch bei Cellulite?

9.653

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert Kopftuchverbot

2.086

500-Kilo-Hengst muss aus Schlamm gerettet werden

2.545

Rallye-Auto rast in Zuschauer und tötet ein Kind

7.156

"Das war's jetzt": Honey macht Schluss!

12.081

Angela Merkel bringt Publikum mit Obama-Witz zum Lachen

6.542

Schlimmer Verkehrsunfall: Fußgängerin wird von Pkw erfasst und stirbt

3.550

Warum lassen sich jetzt so viele Briten diese Biene stechen?

2.826

Ignoranz? Trump will Regierungschef nicht zuhören

4.218

Eingeschlossen! Zwei Kleinkinder sterben in heißem Auto

21.324

Streit im Restaurant: Mann attackiert Ex-Freundin und neuen Freund!

2.570

Vergewaltigung der Camperin: Polizei soll Hilfe-Anruf des Freundes nicht ernst genommen haben

8.710

Pfleger Ohrläppchen abgeschnitten: Dann floh der Gefangene

1.944

18-Jähriger kracht bei Unfall mit Transporter in drei Bäume

551

Trend immer noch nicht vorbei? In dieser Stadt fährt jetzt ein Einhorn-Bus

7.680

CSU will WhatsApp-Chats überwachen lassen

2.152

Kirchentag und Pokalfinale. Wo schlafen die eigentlich alle?

840

Sonnencreme und Sperma! Das müssen Männer wissen

26.798

"Sie wird sich nackig machen" - Wird die neue Bachelorette-Staffel echt so heiß?

4.066

Berlin stattet alle U-Bahnhöfe mit WLAN aus

335

Nach bestialischem Mord an neunjährigem Jaden: Jetzt sprechen seine Eltern

17.330

Ultraschall von Mama Müller: Was wird's denn nun, Melli?

8.058

Nach 17 Jahren Kinderwunsch: Damit hätten sie nicht gerechnet...

7.331

Abschreckung: Können höhere Strafen Gaffer stoppen?

1.666

Mann beleidigt Frauen rassistisch. Dann tötet er zwei Passanten

5.590

Schluss mit lustig! Comedian Faisal fliegt bei Let's Dance raus

3.647

Auto rast Treppen in U-Bahnhof runter

4.495

In diesem Alter haben Frauen den besten Sex

15.837