Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

TOP

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

NEU

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

NEU

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

NEU

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

1.503
28.819

Hooligans aus Dresden und Leipzig sorgen für Gewaltexzess bei der EM

Dresden - Wieder gerät Dresden in die Negativ-Schlagzeilen der Welt. Bei verstärkten Kontrollen vor demersten EM-Spiel der deutschen Nationalelf hat die Bundespolizei in der Nähe von Trier Sonntagmorgen gegen 3 Uhr 18 Hooligans gestoppt und an der Ausreise gehindert.
Dieses Foto mit Hooligans aus Dresden wurde bei Twitter Tausendfach geteilt.
Dieses Foto mit Hooligans aus Dresden wurde bei Twitter Tausendfach geteilt.

Dresden/Lille - Wieder gerät Sachsen in die Negativ-Schlagzeilen der Welt: Gewaltbereite Hooligans aus Dresden posierten mit Reichskriegsflagge in Lille, Unbekannte warfen mit Stühlen in der Innenstadt um sich, verletzten ukrainische Fans.

England und Russland stehen kurz davor, aus dem Turnier zu fliegen - wegen gewaltbereiten Anhängern auf beiden Seiten (MOPO24 berichtete). Jetzt gab es auch Hooligan-Ausschreitungen mit sächsischer Beteiligung.

Vor dem ersten EM-Spiel der deutschen Nationalelf hat die Bundespolizei am Sonntagmorgen 18 Hooligans gestoppt und an der Ausreise gehindert. Wie ein Sprecher sagte, handelte es sich um einschlägig bekannte Gewalttäter aus Dresden. Sie sollen aus dem Umfeld "Faust des Ostens" stammen, wie Reporter Ulrich Wolf bei Twitter schreibt. "Spiegel Online" berichtet, dass auch Anhänger von Lok Leipzig in Lille besonders aggressiv aufgefallen seien.

Die Dresdner Hooligans seien in drei Kleinbussen unterwegs gewesen. Bei den Anhängern seien Sturmhauben und Mundschutze gefunden worden.

Ein Großteil stammt direkt aus Dresden, einige sind auch im Umland gemeldet. Alle seien polizeilich bekannt und eingestuft als "Gewalttäter Sport".

In der Innenstadt von Lille warfen deutsche Fans Stühle auf ukrainische Anhänger.
In der Innenstadt von Lille warfen deutsche Fans Stühle auf ukrainische Anhänger.

Bei Angriffen in der Innenstadt von Lille eskalierte die Gewalt gegen 17:30 Uhr am Sonntagnachmittag.

Etwa drei Dutzend deutsche Hooligans griffen auf dem Place Charles de Gaulle eine Gruppe friedlich feiernder ukrainischer Fans an. Die Hooligans warfen Pyrotechnik, traten und schlugen auf ukrainische Fans ein. Diese versuchten, durch eine schmale Seitengasse zu flüchten.

Zwei Menschen sind nach Angaben von Sonntagabend verletzt worden, sie mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Der Sprecher der deutschen Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen hatte von rund 50 deutschen Angreifern gesprochen. Er berief sich dabei auf erste Angaben, die die zur EM nach Frankreich entsandten deutschen Polizisten von französischen Kollegen erhalten hätten. Die UEFA nahm die Auseinandersetzungen zur Kenntnis.

Über eventuelle disziplinarische Maßnahmen konnten vorerst keine Angaben gemacht werden.

Fotos: dpa, twitter.com

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

439

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

869

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

2.360

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

1.982

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

2.114

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

3.222

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

2.112

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

3.422

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

5.818

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

6.674

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

3.197

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

881

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.023

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

8.962

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

2.361

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

6.752

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

7.369

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

17.802

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

3.260

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

1.961

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

1.732

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

1.773

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

404

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.156

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.200

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

1.914

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.188

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

6.157

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

11.000

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

8.536

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.608

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

2.212

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

2.922

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

1.783

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

2.761

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

1.670

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

13.209

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

6.687

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

6.638

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

845

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.869

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

19.558

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

2.141