Kurz vor Weihnachten: Kaufland macht Schluss
Top
Ärzte konnten nichts mehr tun! Modezar Otto Kern stirbt mit 67
Top
Verdächtiger Koffer! Polizeieinsatz auf Weihnachtsmarkt
2.468
"Es hat nichts gebracht": Mario Basler nicht mehr Trainer in Frankfurt
1.031
9

Barca vor dem Aus oder erneutes Wunder?

Der große FC Barcelonaverlor in Turin mit 0:3. Einen Grund, das Halbfinale vorzeitig aufzugeben,sehen Messi, Suarez, Neymar und Co. allerdings nicht. Zu Recht?
So kennt man ihn: Lionel Messi triumphiert nach
einem Tor. Bildquelle
So kennt man ihn: Lionel Messi triumphiert nach einem Tor. Bildquelle

Deutschland - Der große FC Barcelona verlor in Turin mit 0:3. Einen Grund, das Halbfinale vorzeitig aufzugeben, sehen Messi, Suarez, Neymar und Co. allerdings nicht. Zu Recht?

Das Viertelfinale der Champions League wird überschattet von den Ereignissen in Dortmund.

Trotz der Absage des Spiels BVB gegen Monaco wurde aber Fußball gespielt – und der hatte es in sich.

Im zweiten Viertelfinale gastierte der FC Barcelona mit Superstar Lionel Messi in Turin und musste sich überraschend mit 0:3 geschlagen geben.

Nun hoffen die Katalanen auf ein erneutes Fußballwunder wie gegen Paris. Doch die Chancen stehen nicht allzu gut.

Alles spricht – verständlicherweise – über die Geschehnisse in Dortmund. Noch weiß aber niemand so wirklich, was oder wer hinter den Explosionen steckt, die den Dortmunder Mannschaftsbus nach der Abfahrt in Richtung Stadion beschädigten und nicht nur dafür sorgten, dass die Champions-League-Begegnung gegen den AS Monaco abgesagt wurde, sondern zahlreiche Menschen in Angst und Schrecken versetzte.

Zwar wird davon ausgegangen, dass der Anschlag aufgrund eines angeblichen Bekennerschreibens, das in der Nähe des Tatorts gefunden worden sein soll, womöglich einen islamistischen Hintergrund haben könnte, Spekulationen helfen allerdings nicht weiter und die Ermittlungen sollten den Behörden überlassen werden.

Im Fokus stehen sollte für alle anderen der Fußball. Und der wurde am gestrigen Dienstag auch gespielt. In Turin trafen Juventus Turin und der FC Barcelona in einem unterhaltsamen Spiel aufeinander.

Auf der einen Seite die offensivstarken Katalanen rund um das Traum-Trio Suarez, Neymar und Messi, auf der anderen Seite die defensiv- und zweikampfstarken Turiner um Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci.

Umso mehr dürfte es erstaunt haben, dass Juventus, das mit sechs Punkten Vorsprung auf AS Rom den ersten Tabellenplatz in der italienischen Serie A besetzt, die Spanier mit einem klaren 3:0 nach Hause schickte.

Die jüngste Vergangenheit hat allerdings gezeigt, dass dies zumindest bei den Katalanen kein Grund sein sollte, sich wie der sichere Sieger zu fühlen.

4:0 und 6:1 – Juventus ist gewarnt

Noch gar nicht lange ist es her, da dachten viele, dass es der FC Barcelona gar nicht bis ins Viertelfinale der Champions League dieser Saison schaffen würde.

Immerhin musste sich das Team um Kapitän Lionel Messi im Hinspiel des Achtelfinals mit 4:0 der Mannschaft aus Paris geschlagen geben. Paris St. Germain mit dem neuen deutschen Superstar Julian Draxler nahm den viermaligen Champions-League-Sieger förmlich auseinander.

Selbst die Buchmacher hatten es kaum noch für möglich gehalten, dass Barca noch in die Runde der besten acht Mannschaften hätte vorstoßen können. Doch es kam alles ganz anders.

Mit einem 6:1 Heimerfolg machte das Team mit dem deutschen Torhüter ter Stegen den Vier-Tore-Rückstand wieder wett und zog ins Viertelfinale ein. Dies dürfte vor allen diejenigen gefreut haben, die sich trauten, auf dieses unwahrscheinliche Ergebnis zu wetten.

Kaum zu fassen, aber Barcelona schaffte im Achtelfinale das Unmögliche, steht jetzt aber wieder vor dem Aus.

Und die gab es tatsächlich. Beispielsweise hat es Fußball-Profi Hanno Behrens vom 1. FC Nürnberg vollbracht, mit einem Wetteinsatz von 100 Euro 760 Euro zu gewinnen.

Logisch ist, dass viele Tipper und Fußballfans auch beim Rückspiel einen Coup erhoffen, indem sie auf ein Weiterkommen des FCB spekulieren. Aber wie wahrscheinlich ist dies?

Ein Blick auf die aktuellen Statistiken beider Teams zeigt, dass Juve anders als PSG defensiv deutlich stabiler steht. Dies gilt insbesondere für die Champions League.

Statistische Daten FC Barcelona / Juventus Turin

Kann Juve im Camp Nou bestehen?

„Ich glaube, wir haben eine tolle Vorstellung gezeigt, wir haben die meisten unserer Chancen genutzt und es ist ein gutes Resultat für das, was uns im Camp Nou erwartet“, sagte Paulo Dybala, zweifacher Torschütze gegen den FC Barcelona, der in der argentinischen Nationalmannschaft zusammen mit Lionel Messi auf Torejagd geht.

Wie sehr das aggressive Spiel der Turiner die Katalanen überraschte, war bereits nach dem ersten Gegentreffer zu merken, obwohl sich die Schwarz-Weißen in typisch italienischer Manier hinten einigelten und den Spielern aus Barcelona den Ball überließen, bei Kontern jedoch stets brandgefährlich blieben.

Ähnlich wollen die Bianconeri auch im Rückspiel agieren, auch wenn es im Camp Nou aller Voraussicht nach ein gänzlich anderes Spiel sein wird.

........Wie erdrückend der Ballbesitzfußball im spanischen Heimatstadion des FC Barcelona sein kann, das musste auch PSG erleben und das weiß auch Juve-Trainer Massimiliano Allegri: „Ich kann nicht sagen, wie hoch die Chancen stehen. In Barcelona haben wir das Ziel, Tore zu schießen. Ich bin ein Träumer, aber auch Pragmat und Realist.“

Die Viertelfinalspiele der Champions League

  • 11.04. (Hinspiel) Juventus Turin – FC Barcelona
  • 19.04. (Rückspiel) FC Barcelona – Juventus Turin
  • 12.04. (Hinspiel) Borussia Dortmund – AS Monaco
  • 19.04. (Rückspiel) AS Monaco – Borussia Dortmund
  • 12.04. (Hinspiel) Leicester City – Atletico Madrid
  • 18.04. (Rückspiel) Atletico Madrid – Leicester City
  • 12.04. (Hinspiel) FC Bayern München – Real Madrid
  • 18.04. (Rückspiel) Real Madrid – FC Bayern München

Zumal die Alte Dame vor allen Dingen für ihre Heimstärke bekannt ist. Mit dem Sieg gegen den FC Barcelona blieben die Turiner im 48. Heimspiel in Serie ungeschlagen (42 Siege / 6 Unentschieden / 0 Niederlagen).

Ein großes Plus für die Mannschaft aus Italien dürfte im fremden Stadion aber vor allem der Mix aus jungen, hungrigen und erfahrenen Spielern sein. Vor allem Gianluigi Buffon, mittlerweile 39 Jahre alt und viermaliger Welttorhüter, weiß, was es heißt, gegen den großen FC Barcelona bestehen zu müssen.

Immerhin stand er auch bereits 2015 auf dem Platz, als Juventus im Finale der UEFA Champions League 3:1 gegen eben jenen FC Barcelona verlor und sprichwörtlich an die Wand gespielt wurde.

Doch auch auf andere Defensivkünstler wie Chiellini oder Bonucci wird es im Camp Nou ankommen. Und auch wenn der Ausgang des Rückspiels noch ungewiss ist, spannend wird es auf jeden Fall.

Fotos: Christian Bertrand – 503340676

Plötzlicher Todesfall: Prozess um Giftmord an Kleinkind geplatzt
2.852
"Gefühlt Champions League"! Das sagen die Roten Bullen zum Hammerlos
1.826
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
96.691
Anzeige
Bewohner geschockt: Dieses Land erlaubt nach 35 Jahren wieder Kinos
1.527
Schuster zurück bei Darmstadt 98! Entscheidung ist gefallen
729
Deshalb solltet Ihr keinen rohen Plätzchenteig naschen
4.117
In diesem Gefängnis können Häftlinge im Internet surfen
221
100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !
2.822
Anzeige
Kein Witz! Hier dürfen nur sehr schlanke Schüler am Fenster sitzen
3.039
Versuchter Mord? DSDS-Star Manuel drohen 15 Jahre Knast
3.862
Narumol eiskalt abserviert. Was wusste Inka Bause?
25.887
Bringt seine Waffen-Botschaft an Antifa diesen AfD-Politiker in den Knast?
3.228
Ehefrau scheuert ihrem Mann eine, weil er zu viel Glühwein getrunken hat
3.781
Rückruf! Diese Trockenfrüchte sind mit Gift belastet
962
Er war nicht angeschnallt: 28-Jähriger stirbt nach heftigem Frontal-Crash
9.279
Frau ruft erst Krankenwagen und schlägt dann auf die Helfer ein
1.593
EU hilft Flüchtlingen mit weiteren 700 Millionen Euro!
1.444
"Wichser" & "Hurensohn": Leg Dich bloß nicht mit Til Schweiger an
5.316
Heftiger Crash mit Lkw: 63-Jährige stirbt an Unfallort
2.727
Angst am Flughafen: Fernbahnhof evakuiert
483
War Prinz Harry heimlich in Deutschland jagen?
1.656
War es Mord? Eltern entdecken tote Tochter
6.629
Es kam zum Streit mit vier Ausländern, plötzlich zog der Deutsche eine Pistole
8.843
Schock in Leipzig! Mann fährt mit "Maschinenpistole" Richtung Weihnachtsmarkt
42.893
Kinder mit Backstein und Messer ermordet: Staatsanwaltschaft fordert 13 Jahre Haft
2.581
Zugbegleiterin aus Wagon gestoßen und zusammengetreten
4.456
Busfahrer will die Tür nicht öffnen, Schülerin bricht zusammen!
6.389
Darum tragen immer mehr Männer Strapse
1.618
Seit drei Monaten vermisst! Vanessa wollte einen Freund besuchen, kam aber nie an
3.016
Frau vom Ex-Mann verprügelt: Wenige Tage später ist sie tot
2.707
Terror-Hauptmann wird in Deutschland der Prozess gemacht
1.420
AfD-Politiker drohen bis zu zehn Jahre Knast
5.029
Passanten schockiert: Gänse mitten in der Innenstadt geschlachtet
4.507
Alkoholisierter Mann sticht im Streit auf Nachbar ein
958
Terroranschlag in New York: Explosion am Times Square in Manhattan
6.052
Update
"Ich kotze": Marcus von Anhalt bleibt auf 500er-Scheinen sitzen
6.614
Erneutes Verbrennen von Israel-Flaggen: "Man muss sich schämen"
836
RB Leipzig muss sich warm anziehen! Bullen bekommen Hammerlos in der Europa League
4.047
Warum tragen diese Schüler einen Sarg durch die Stadt?
1.361
Liebes-Aus! Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli gehen getrennte Wege
2.439
Schöne Bescherung! Darum feierten Janni und Peer jetzt schon Weihnachten
3.075
Minderjährige Schauspielerin im Flieger sexuell belästigt
1.996
Tauwetter und Dauerregen: Droht in Deutschland jetzt die große Flut?
4.264
Perverser Tierquäler hackt Hasen Köpfe und Beine ab
2.042
Polizist schießt auf Mann, der ihn mit Axt und Messer bedroht
3.140
Bahnstrecke gesperrt, weil Leichenteile neben den Gleisen entdeckt werden
4.543
Update
Mann ins Gleisbett geprügelt: Wer kennt diese brutalen U-Bahnschubser?
3.742
Doku zu Anis Amri deckt auf: Er war kein Einzeltäter!
1.867
Banner in ganz Deutschland! Das halten die Fußballfans von der Razzia bei Dynamo
31.103
Stalker-Terror im Alltag: Neues Gesetz soll Opfern helfen
546
Kader Loth vermisst "wilde Sex-Partys"
4.231
Lebensmüde Schlägerei! Männer prügeln sich im Autobahntunnel
3.549
Diskogast ballert mit Knarre vor den Türstehern rum
1.896
Anwältin soll mit Drogen und Sex Häftlingen das Knast-Leben versüßt haben
5.921
Man-City-Spieler bewerfen Mourinho mit Milch und Wasser
1.307