Zwei Rote, zwei Elfer: Bayern kämpft sich gegen Ajax zum Gruppensieg

Amsterdam - Was für ein Spiel: Der FC Bayern kämpft sich gegen Ajax mit 3:3 (1:0) zum Gruppensieg in der Champions League.

Robert Lewandowski erzielte die 1:0 Führung für die Bayern.
Robert Lewandowski erzielte die 1:0 Führung für die Bayern.  © DPA

Für den FC Bayern trafen Lewandowski (13. Minute/87.) und Coman (90.). Die Tore bei Ajax erzielten Tadic (61./82.) und Tagliafico (95.).

Bayern-Coach Kovac machte seine Ankündigung wahr und verzichtete gänzlich auf Rotation. Verglichen mit dem 3:0-Erfolg in der Bundesliga gegen den 1. FC Nürnberg schickte der Kroate dieselbe Startelf auf den Platz. Auch auf der Bank saßen dieselben sieben Reservisten.

Ajax lief mit fast exakt der gleichen Elf auf wie beim Unentschieden im Hinspiel. Nur de Jong stand für Schöne neu in der Startformation.

Zu Beginn setzten die Niederländer die Bayern früh unter Druck. Es ging hin und her. Gnabry hatte mit seinem Schuss aus 22 Metern die erste Offensiv-Aktion für die Münchner (2.); van den Beek sorgte für die erste gefährliche Aktion von Ajax (3.).

Und dann zappelte der Ball im Netz! Gnabry spielte einen perfekten Pass auf Lewandowski, der aus halbrechter Position im Strafraum cool blieb und den Ball präzise ins kurze Eck schob - 1:0 FCB (13.)!

Doch Amsterdam spielte weiter selbstbewusst nach vorne. Tadic legte den Ball vom Bayern-Strafraum zurück auf Blind, der aus aussichtsreicher Position zum Schuss kam. Süle konnte den Ball jedoch blocken (19.).

Riesenchance für den FCB! Die Bayern konterten schnell über Müller, der Gnabry halbrechts im Strafraum anspielte. Der Flügelflitzer legte den Ball quer auf Lewandowski in der Mitte - Ajax-Keeper Onana konnte den Schuss aus sechs Metern aber parieren. Auch Kimmichs Nachschuss blieb ohne Erfolg (27.).

FCB gegen Ajax: Es war ein harter Kampf

Thomas Müller sah nach seinem harten Foul die rote Karte.
Thomas Müller sah nach seinem harten Foul die rote Karte.  © DPA

Ajax versuchte es immer weiter. Ziyech setzte sich auf der rechten Seite gegen Kimmich durch und legte dann nach innen auf David Neres, der allerdings doch recht deutlich am Tor vorbei schoss - da wäre mehr drin gewesen (58.).

Und dann schlug Amsterdam zu! Van de Beek bekam die Kugel im Bayern-Strafraum und spielte sie dann an den zweiten Pfosten. Tadic musste den Ball nur noch einschieben - 1:1 (61.).

Fast die direkte Antwort der Bayern! Ribery tanzte auf links zwei Gegenspieler aus und legte den Ball dann nach innen. Dort lauerte Lewandowski am Fünfmeterraum. Den Kopfball des Polen konnte Oana jedoch mit einer klasse Parade halten (66.).

Platzverweis! Goretzka wollte auf rechts durchbrechen, da kam Wöber angerauscht und traf ihn voll am Sprunggelenk. Schiedsrichter Turpin zögerte keine Sekunde und zeigte Rot (67.).

Und nochmal Rot! Diesmal für den FCB! Müller schaute nach einem Diagonalball nur auf die Kugel. Sein hohes Bein traf Tagliafico mit voller Wucht am Kopf - klare rote Karte (75.).

Elfmeter für Ajax! Dolberg schirmte den Ball im gegnerischen Strafraum geschickt ab. Boateng ging völlig übermotiviert in den Zweikampf - richtige Entscheidung. Tadic schnappte sich das Leder und verwandelte sicher (82.).

Unfassbar! Und direkt im Gegenzug gab es den Elfer für die Bayern. Thiago legte sich im Ajax-Strafraum mit allen an und dann kam das lange Bein - berechtigter Strafstoß. Lewandowski verzögerte ein paar Mal und hämmerte das Ding dann in die Maschen - 2:2 (88.).

Coman brachte die Bayern wieder in Führung. Ajax verlor den Ball im Aufbau. Der Franzose ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte eiskalt - 3:2 FCB (90.).

Die Niederländer bewiesen dann noch Moral und sorgten in der Nachspielzeit für den 3:3-Endstand (90+5). Die Bemühungen von Ajax das Spiel dann noch zu drehen blieben allerdings erfolglos.

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0