Kalkofes Mattscheibe: Satiriker zieht den FC Bayern durch den Kakao

München - Die spontane Pressekonferenz von Karl-Heinz Rummenigge (63) und Uli Hoeneß (66) war 2018 in aller Munde. Deshalb parodiert Satiriker Oliver Kalkofe (53) in seinem "Jahresrückblick - Fresse, 2018!" die Bayern-Bosse. Da müssen selbst Bayern-Fans schmunzeln.

Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge werden von Oliver Kalkofe in seinem Jahresrückblick parodiert.
Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge werden von Oliver Kalkofe in seinem Jahresrückblick parodiert.  © Screenshot/Tele 5

Am 19. Oktober platze den Bayern-Bossen der Kragen: Die Berichterstattung der Medien über den Rekordmeister passte ihnen so gar nicht. Für ihre Doppelmoral ernteten die Chefs ordentlich Kritik.

Dieser Moment darf natürlich nicht in einem Jahresrückblick fehlen. Dachte wohl auch Oliver Kalkofe und parodierte kurzerhand die Bayern-Pressekonfernz.

So zitiert Karl-Heinz Rummenigge in Form von Satiriker Kalkofe unter anderem seine Gehaltsabrechnung und die Zehn Gebote. Eine Anspielung darauf, wie der Vorstandschef des FC Bayern in der spontanen Pressekonferenz Artikel 1 des Grundgesetztes bemühte.

Die Hoeneß-Parodie zeigt die Doppelmoral der Bayern-Bosse noch deutlicher auf: "Wenn ich sage, dass der Özil einen Scheißdreck spielt, dann ist das eine kompetente Spielanalyse!"

Oliver Kalkofe parodiert die Bayern-Bosse und das Netz jubelt

Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß sorgten mit ihrer Spontan-PK für mächtig Wirbel.
Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß sorgten mit ihrer Spontan-PK für mächtig Wirbel.  © DPA

Die User auf Facebook sind begeistert von Kalkofes Parodie. "Weltklasse", "Genial", "Haha, wie geil ist das denn" und "Hilfe, ist das gut", schreiben die User unter dem Post.

Sogar Bayern-Fans finden den Beitrag klasse. "Selbst als Bayernfan: Köstlich! Oliver Kalkofe at it’s best. Wer so ne PK veranstaltet muss damit rechnen durch den Kakao gezogen zu werden...", amüsiert sich einer.

Wer den gesamten Jahresrückblick von Oliver Kalkofe sehen möchte, kann dies am 27. Dezember um 20.15 Uhr auf Tele 5 tun.

Titelfoto: Screenshot/Tele 5

Mehr zum Thema TV & Shows: