Sensation! Bayern kassiert bittere Pleite gegen Leverkusen

Leverkusen - Jetzt wird der Kampf um die Meisterschaft für den FC Bayern München richtig schwierig! Die Münchner verloren in Leverkusen trotz Halbzeitführung noch mit 3:1 (0:1).

Lukas Hradecky und Robert Lewandowski kämpfen um den Ball.
Lukas Hradecky und Robert Lewandowski kämpfen um den Ball.  © DPA

Für den FC Bayern traf Goretzka (41. Minute). Bei Leverkusen erzielten Leon Bailey (53.), Kevin Volland (63.) und Lucas Alario (89.) die Tore.

James Rodríguez stand in der Startelf bei den Bayern. Zuletzt war der von Real Madrid bis zum Saisonende ausgeliehene WM-Torschützenkönig von 2014 nur zu Kurzeinsätzen gekommen - in der Rückrunde hatte er noch nicht in der Startformation gestanden.

Neben Robben und Ribery musste der FCB auch auf Neuer (Handverletzung) und Thiago (muskuläre Probleme) verzichten. Müller und Coman bekleideten die Flügelpositionen von Beginn an. Ulreich stand im Bayern-Tor.

Martinez saß zudem vorerst auf der Bank. Rafinha startete in Leverkusen auf der Rechtsverteidiger-Position.

Leverkusen-Trainer Bosz nominierte Weiser für den verletzten Lars Bender für die Startelf.

Zu Spielbeginn gab es sofort Diskussionen! Nach einem Fehlpass von Hummels spielte Julian Brandt auf Volland, der nicht lange fackelte und abzog. Der Ball traf Hummels' weit ausgestreckte Hand im Sechzehner. Schiedsrichter Stieler ließ weiterlaufen, der Video-Assistent griff auch nicht ein - Glück für den FCB (1.).

Leverkusen pennt - Goretzka lässt die Bayern jubeln

Leon Goretzka bejubelt sein Tor zum 1:0.
Leon Goretzka bejubelt sein Tor zum 1:0.

Die Bayern hatten die erste Großchance der Partie. Coman war zu schnell für Tah und zog aus rund 14 Metern ab - Hradecky stand richtig und konnte parieren. James blieb im Anschluss an Weiser hängen (13.).

Der FCB kam auch weiterhin immer wieder zu guten Kontermöglichkeiten.

So auch als Hummels den Ball eroberte und blitzschnell auf James spielte, der ins Zentrum flankte. Goretzka rutschte die Kugel allerdings in aussichtsreicher Schuss-Position über den Schlappen (25.).

Doch der zentrale Mittelfeldspieler bügelte seinen technischen Fehler wieder aus. Thomas Müller hatte auf der rechten Seite alle Zeit der Welt und wartete mit seiner Flanke bis Goretzka eingelaufen war.

Der hatte im Zentrum alle Freiheiten und ließ Hradecky mit seinem Kopfball aus sechs Meter keine Chance - 1:0 FCB (41.).

Bayern jubelte kurze Zeit später erneut - doch die Fahne war oben. Nach einem Steilpass von Coman tauchte Lewandowski frei vor dem Leverkusen-Tor auf und chippte den Ball ins Netz. Der Videobeweis wurde herangezogen. Nach einiger Zeit entschied man auf Abseits - knappes Ding (45.+3.).

FCB gegen Leverkusen: Werkself kommt fulminant aus der Kabine

Leon Bailey feiert seinen Treffer zum Ausgleich.
Leon Bailey feiert seinen Treffer zum Ausgleich.  © DPA

Ausgleich per Freistoß! Bailey legte sich den Ball aus 28 Metern zurecht und schlenzte ihn hoch ins Torwarteck. Hier wird sich Neuer-Ersatz Ulreich Kritik gefallen lassen müssen - denn es stand 1:1 (53.).

Volland sorgte für den nächsten Bayern-Schock! Die Werkself konterte den FCB klassisch aus. Weiser steckte auf den durchstartenden Bellarabi durch, der den Ball ins Zentrum leitete. Volland konnte aus kurzer Distanz einschieben - 2:1 für Leverkusen (63.).

Dann machte Alario den Sack zu! Nach einem klasse Konter legte Brandt quer auf Alario, der nur noch einzuschieben brauchte - 3:1 (89.).

Nach dieser bitteren Niederlage reist der FC Bayern München als Nächstes nach Berlin zu Hertha BSC, um das DFB-Pokal-Achtelfinale (Mittwoch, 20.45 Uhr) zu bestreiten.

Leverkusen muss im Pokal in Heidenheim ran (Dienstag, 18.30 Uhr).

Kevin Volland freut sich über sein Tor zum 2:1.
Kevin Volland freut sich über sein Tor zum 2:1.  © DPA

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0