Rabiot-Hammer? Bayern jagt PSG-Spieler, Altstar vor Abschied

München - Der FC Bayern München bereitet sich in Doha (Katar) auf die Rückrunde der Bundesliga vor. Mögliche Wechsel sind stets ein Thema. Während Rafinha (33) einen Abschied plant, könnte Adrien Rabiot (23) aus Paris kommen.

Adrien Rabiot von Paris soll beim FC Bayern auf dem Zettel stehen. (Archivbild)
Adrien Rabiot von Paris soll beim FC Bayern auf dem Zettel stehen. (Archivbild)  © DPA

Wie die Bild erfahren haben will, hat der deutsche Rekordmeister offenbar mit den Verantwortlichen von Paris Saint-Germain Kontakt aufgenommen. Das Ziel? Den 23-jährigen Rabiot nach München lotsen.

Erste Gespräche soll es unter Berufung auf Berichte von RMC Sport bereits in den letzten Tagen gegeben haben, geführt habe diese Hasan Salihamidzic (42), der gegenüber der Bild aber Zurückhaltung zeigte.

"Sie wissen ja, wie der Transfermarkt ist. Wir müssen die Augen und Ohren offen halten, mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Rabiot ist ein interessanter Spieler", erklärte der Sportdirektor der Bayern gewohnt defensiv.

Daran, dass der Franzose Paris verlassen will, gibt es keinerlei Zweifel. Hat er doch bereits angekündigt, seinen im Sommer 2019 auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

Eine ablösefreier Wechsel zum FC Barcelona galt als wahrscheinlich, könnte sich nun allerdings zerschlagen. Durch einen Transfer im Winter könnten die PSG-Bosse mit dem 23-Jährigen, der von Paris-Trainer Thomas Tuchel (45) zuletzt nicht mehr berücksichtigt wurde, noch Kasse machen, anstatt in wenigen Monaten letztlich mit leeren Händen dessen Abgang hinnehmen zu müssen.

Alleine sind die Roten mit dieser Idee laut dem Blatt allerdings nicht. Auch der italienische Serienmeister Juventus Turin soll seine Fühler nach Rabiot ausstrecken.

Rafinha nach Brasilien?

Während Rabiot als Zugang gehandelt wird, könnte Rafinha seinen Abschied feiern. Der Altstar bestätigte Kontakte zu Flamengo Rio de Janeiro. Es wäre eine Rückkehr nach Brasilien - und damit in seine Heimat.

"Es besteht gegenseitiges Interesse. Und wir sind kurz davor, eine Einigung zu erzielen. Einige Details fehlen noch. Aber ich hoffe, dass wir dies so schnell wie möglich lösen können", sagte der 33 Jahre alte Akteur laut Medienberichten. "Ich möchte klarstellen, dass Flamengo meine erste Option ist, wenn ich nach Brasilien zurückkehre."

Rafinha spielt seit dem Jahr 2011 für den Rekordmeister. Auch sein Vertrag läuft am Saisonende aus. Das Flamengo-Projekt habe ihm sehr gut gefallen und es gebe für ihn die Möglichkeit auf Titel bei diesem Club, sagte der Verteidiger.

Rafinha (l.) könnte den FC Bayern München in Richtung Brasilien verlassen. (Archivbild)
Rafinha (l.) könnte den FC Bayern München in Richtung Brasilien verlassen. (Archivbild)  © DPA
Adrien Rabiot (r.) kommt bei Paris-Saint Germain immer seltener zum Zug. (Archivbild)
Adrien Rabiot (r.) kommt bei Paris-Saint Germain immer seltener zum Zug. (Archivbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0