Wintertransfer beim FC Bayern: Spieler von Real schon auf Weg nach München?

München - Die Verantwortlichen des FC Bayern München scheinen sich im Hinblick auf Neuzugänge im Winter nur bedingt einig zu sein. Vor allem Trainer Hansi Flick (54) sorgte für Aufsehen. Stellt ein Spanier alle Beteiligten zufrieden?

Alvaro Odriozola (M.) soll beim FC Bayern München auf dem Zettel stehen.
Alvaro Odriozola (M.) soll beim FC Bayern München auf dem Zettel stehen.  © Andrea Comas/AP/dpa

Wird der amtierende Meister und Pokalsieger noch in diesem Transferfenster aktiv oder nicht? Diese Frage beschäftigt nicht nur zahlreiche Fans des Klubs, sondern auch die Verantwortlichen. Es ist eine Frage, die sich in jedem Winter stellt, in diesem erhält sie aber besondere Aufmerksamkeit.

Denn die Personalsituation - vor allem im Defensivverbund und mit Abstrichen auch auf den Flügeln - könnte im Kampf um das Triple aus Meisterschaft in der Bundesliga, Triumph im DFB-Pokal und dem Titel in der Champions League zweifelsohne besser sein.

In der Reihe vor Schlussmann Manuel Neuer (33) schmerzen die Ausfälle von Niklas Süle (24, Kreuzbandriss) und Lucas Hernández (23, Innenbandriss Sprunggelenk) erheblich, wenngleich Hernández' Rückkehr auf den Rasen nur noch eine Frage der Zeit sein dürfte. Zu kompensieren waren diese Ausfälle in der Hinrunde teilweise kaum.

Da Joshua Kimmich (24) inzwischen fest für eine Rolle im Mittelfeld vorgesehen ist, fehlte Flick oftmals die nötige Flexibilität, um angemessen auf die Verletzungen und die anstehenden Aufgaben, welche die Bayern aufgrund der Vielzahl an Wettbewerben zu meistern hatten und auch in der zweiten Saisonhälfte weiterhin haben, zu reagieren.

Es mangelte ihm an passenden Optionen.

Eine große Rolle spielt hierbei auch die Tatsache, dass Jérôme Boateng (31) schlichtweg nicht mehr zu seiner Form lange zurückliegender Tage zurückfindet. Um diese Problematik schnellstmöglich adäquat zu beheben, scheint nun ein Spanier in das Visier der zuständigen Bayern-Bosse gerückt zu sein, wie "Sky Sport" erfahren haben will.

Alvaro Odriozola von Real Madrid als Lösung der Probleme des FC Bayern?

Alvaro Odriozola konnte sich bei Real Madrid noch nicht durchsetzen.
Alvaro Odriozola konnte sich bei Real Madrid noch nicht durchsetzen.  © Enrique de la Fuente/Shot for pr/gtres/dpa

So soll Alvaro Odriozola (24) das Interesse geweckt haben. Der Rechtsverteidiger, der derzeit bei Real Madrid unter Vertrag steht, könnte im Gegensatz zu weiteren namhaften Akteuren bereits im Winter verfügbar sein. Odriozola kommt bei den Königlichen nicht am gesetzten Dani Carvajal (28) vorbei, könnte eine zeitnahe Luftveränderung deshalb wohl mehr als gut gebrauchen.

Der 24-Jährige, der im Sommer 2018 für 30 Millionen Euro von Real Sociedad gekommen war und noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 besitzt, stand in der laufenden Spielzeit wettbewerbsübergreifend lediglich in fünf Partien für die Madrilenen auf dem Feld, spielte magere 434 Minuten. Eine Vorlage gelang dem Rechtsfuß.

Eine Besserung scheint keineswegs in Sicht.

Sollte im Sommer Achraf Hakimi (21) von Borussia Dortmund zu den Königlichen zurückgelotst werden, ist seine Lage wohl noch aussichtsloser als bisher. Hakimis Leihe endet nach der Saison, ein Verbleib beim BVB gilt als unwahrscheinlich. Angesichts der Zukunftsplanungen dürfte Real bei einer entsprechenden Ablösesumme seinem Spieler wohl keine Steine in den Weg legen.

Bliebt die Frage, ob der 1,76 Meter große Odriozola die Erwartungen des FC Bayern erfüllen könnte und ob sich beide Vereine, sollte dies der Fall sein, letztendlich auf eine Summe einigen können, die in einem angemessenen Millionenbereich rangiert.

Ein Verlustgeschäft dürfte die Führungsetage der Königlichen allerdings nicht vor Augen haben, weshalb es für die Münchner wohl einmal mehr um eine überaus stattliche Ablöse gehen dürfte. Alternativ könnte ein Leihgeschäft beiden Seiten mehr Sicherheit geben.

Update 14 Uhr: Alvaro Odriozola schon auf dem Weg nach München?

Wie "Sport Bild" berichtet, soll sich Odriozola, der am Montag bei Real im Training nicht anwesend war, auf Leihbasis an die Säbener Straße wechseln. Der 24-Jährige soll sich aus diesem Grund sogar bereits auf dem Weg nach München befinden. Dort soll der obligatorische Medizincheck erfolgen.

Über etwaige Modalitäten der Leihe sind bislang keinerlei Details bekannt.

Alvaro Odriozola (3.v.r.) soll auf dem Zettel des FC Bayern München stehen.
Alvaro Odriozola (3.v.r.) soll auf dem Zettel des FC Bayern München stehen.  © Matthias Balk/dpa

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0