Arjen Robben über FC Bayern: "Fühlte sich wie ein Rückschritt an"

München - Arjen Robben (35) hat zwei Monate nach dem Ende seiner Karriere eingeräumt, dass er bei seinem Wechsel zum FC Bayern München durchaus gemischte Gefühle hatte.

Arjen Robben hat mit dem FC Bayern München zahlreiche Erfolge gefeiert.
Arjen Robben hat mit dem FC Bayern München zahlreiche Erfolge gefeiert.  © Sina Schuldt/dpa

"Heute kann ich sagen: Für mich war der FC Bayern die beste Entscheidung meiner Karriere. Das konnte ich vorher aber nicht wissen. In dem damaligen Moment fühlte es sich wie ein Rückschritt an", sagte der 35 Jahre alte Niederländer, der im Jahr 2009 von Real Madrid zu den Bayern gewechselt war, in einem Interview der Sport Bild.

Und er begründet dies wie folgt: "Ich steckte mir immer die höchsten Ziele - und meines war: die Champions League zu gewinnen", so Robben. "Zum Zeitpunkt meines Wechsels zählte der FC Bayern nicht zum engsten Favoritenkreis, das hatten die Ergebnisse in den Jahren zuvor gezeigt. Dies hat sich aber sehr schnell geändert."

Mit "seiner" Nummer 10 auf dem Trikot wird nun künftig der Brasilianer Philippe Coutinho (27) beim Rekordmeister auflaufen.

"Coutinho findet einen anderen FC Bayern als ich damals vor. Der Klub kann jedes Jahr um den Sieg in der Champions League mitspielen. Das gilt auch für diese Saison", erklärte der 96-fache niederländische Nationalspieler.

Robbens Vertrag bei den Bayern war im Juni ausgelaufen. Am 5. Juli hatte er seinen Rücktritt als Fußball-Profi erklärt.

Arjen Robben hat im Sommer seine Karriere als Fußballer offiziell beendet.
Arjen Robben hat im Sommer seine Karriere als Fußballer offiziell beendet.  © Sven Hoppe/dpa

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0