FC Bayern vor Transfercoup? Kommt spanischer U21-Europameister?

München - Kommt ein spanisches Top-Talent an die Säbener Straße? Der FC Bayern München soll an U21-Europameister Dani Olmo (21) vom kroatischen Spitzenklub GNK Dinamo Zagreb dran sein.

Dani Olmo (r.) erzielte im U21-EM-Finale vor wenigen Wochen das vorentscheidende 2:0 für Spanien gegen Deutschland.
Dani Olmo (r.) erzielte im U21-EM-Finale vor wenigen Wochen das vorentscheidende 2:0 für Spanien gegen Deutschland.  © DPA

Olmos Berater, von denen es offenbar mindestens zwei gibt, äußerten sich in verschiedenen Medien - auch zum Deutschen Rekordmeister!

So wird Andy Bara im kroatischen Onlineportal "Sportske Novosti" wie folgt zitiert: "Bayern hat die besten Scouts der Welt. Wenn ein Klub wie dieser Interesse zeigt, ist eigentlich alles klar."

Weiter sagte Bara: "Es ist ein großartiger Verein und es gibt auf dieser Welt keinen Profi, der dort nicht gerne spielen würde."

Olmos anderer Berater, Juanma López, sagte der "Mundo Deportivo", dass ein Transfer zu einem Champions-League-Team außerhalb Spaniens kurz bevorstehen würde.

So schlussfolgert die Sportzeitung, dass es sich neben Bayern auch um den FC Liverpool und die Tottenham Hotspur handeln könnte.

Der variabel einsetzbare offensive Mittelfeldspieler selbst sagte in der "Sport": "Es gehen viele Gerüchte um. Ich weiß selbst nicht, was wahr ist und was nicht. Ich werde alles klären, sobald ich die Möglichkeit habe, mich mit meinem Berater zu treffen."

Im Gegensatz zu seinem Berater schloss er auch einen Wechsel nach Spanien, etwa zu Atlético Madrid, nicht aus: "Ich habe immer gesagt, dass ich eines Tages gerne zurückkehren würde" und fügte hinzu: "Ich schließe nichts aus, schon allein aus Respekt vor den Klubs, die an mir interessiert sind."

Ein Wechsel von Dani Olmo zum FC Bayern München würde für alle Beteiligten Sinn machen

Dani Olmo (r.) spielt momentan noch für den kroatischen Top-Klub Dinamo Zagreb.
Dani Olmo (r.) spielt momentan noch für den kroatischen Top-Klub Dinamo Zagreb.  © DPA

Ein Transfer zu Bayern wäre klug, weil Olmo regelmäßig spielen will. Dass er dabei bereit ist, andere Wege zu gehen, bewies schon sein Wechsel zu Zagreb.

Bei den Münchnern ist die personelle Lage weiterhin bekannt-angespannt. Zudem könnte sich der FCB Olmo auch leisten. Dinamo soll eine Ablöse in Höhe von 40 Millionen Euro fordern, auch das Gehalt des Edeltechnikers wäre bezahlbar.

Der spielstarke Zehner, der im U21-EM-Finale das zwischenzeitliche 2:0 für Spanien gegen Deutschland erzielte (Endstand: 2:1) könnte einmal ein überragender Kicker werden.

In der abgelaufenen Saison war er einer der besten Akteure beim überlegenen kroatischen Meister aus Zagreb.

In wettbewerbsübergreifend 44 Begegnungen erzielte Olmo zwölf Tore und legte neun weitere Buden direkt auf.

Bei seinen Gegenspielern ist er aufgrund seiner engen Ballführung und seinen Pässen in die Nahtstelle der Abwehr gefürchtet. Die Anlagen dazu bekam er vom großen FC Barcelona in dessen berühmter Nachwuchsakademie "La Masia" verpasst. Denn dort kickte er insgesamt sieben Jahre lang. Zuvor hatte er beim Stadtrivalen Espanyol gespielt. Und bald beim FC Bayern?

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0