Nach zweimaligem Rückstand: Bayern müht sich in Augsburg zum Sieg

Augsburg - Der FC Bayern mühte sich lange gegen bissige Hausherren und lag zwei Mal hinten. Am Ende glückte den Münchnern jedoch der Pflichtsieg gegen den FC Augsburg 3:2 (2:2).

Rani Khedira (l) und Robert Lewandowski kämpfen um den Ball.
Rani Khedira (l) und Robert Lewandowski kämpfen um den Ball.  © DPA

Augsburg ging durch ein Eigentor von Goretzka in Führung (1. Spielminute). Außerdem traf Ji für den FCA (23.). Coman (17./45.+3.) und Alaba (53.) sorgten für den Bayern-Sieg.

Beim FC Bayern stand erstmals seit zwei Wochen Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer wieder zwischen den Pfosten.

Im Vergleich zum 3:1-Sieg gegen Schalke setzte Coach Niko Kovac auf Süle neben Hummels in der Innenverteidigung. Boateng nahm auf der Bank Platz. So dürfte auch die Aufstellung am Dienstag im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Liverpool aussehen.

FCA-Trainer Manuel Baum wechselte nach der 4:0-Klatsche in Bremen zweimal: Für Baier (Gelbsperre) und Finnbogason (Wadenprobleme) rückten Danso und Cordova in die Startelf.

Der erste Angriff brachte direkt das erste Tor. Augsburgs Max kam über links in den Strafraum und gab nach innen. Mehrere Spieler wollten zum Ball und am Ende traf ihn Goretzka unglücklich - Eigentor nach 13 Sekunden!

Serge Gnabry (l-r) jubelt mit dem Torschützen des 2:2, Kingsley Coman, und seinen Mannschaftskameraden Leon Goretzka und David Alaba.
Serge Gnabry (l-r) jubelt mit dem Torschützen des 2:2, Kingsley Coman, und seinen Mannschaftskameraden Leon Goretzka und David Alaba.  © DPA

Aus dem direkten Ausgleich wurde nichts. Coman brachte den Ball gefährlich nach innen, doch sowohl Lewandowski als auch Gnabry waren nicht in der Lage zu verwandeln (3.).

Coman brachte den FC Bayern wieder zurück auf Kurs! Kimmich hatte auf rechts viel Platz und flankte ins Zentrum. Coman schaltete schneller als alle anderen und jagte das Ding aus kurzer Distanz per Volley in die Maschen (17.).

Der FCA ging wieder in Führung! Und wieder kam die Hereingabe vom links steilgeschickten Max. Süle fälschte die Flanke noch leicht ab. Am Ende stand Ji genau richtig und nagelte den Ball aus rund 13 Metern unhaltbar unter die Latte (23.).

Aluminium! Nach einer Ecke setzte sich Lewandowski in der Luft durch - sein Kopfball traf allerdings nur die Querlatte (34.).

Doppelpack Coman! Goretzka bediente den Franzosen halblinks am Strafraum. Durch die Beine von FCA-Keeper Kobel fand der Ball den Weg ins Tor (45.+3.)

Der Favorit hatte in der ersten Halbzeit viel Mühe gegen taktisch geschickt agierende Augsburger.

Alaba drehte die Partie!

Rani Khedira (r) kniet auf dem Rasen, während die Spieler von München über das 2:3 jubeln.
Rani Khedira (r) kniet auf dem Rasen, während die Spieler von München über das 2:3 jubeln.  © DPA

Nach Zusammenspiel mit Coman tauchte der Österreicher links im Strafraum auf und hämmerte das Ding in die lange Ecke (53.).

Der FC Bayern wurde nun gefährlicher. Lewandowski nahm den Ball sehenswert am Strafraumrand herunter und zog ab - knapp vorbei (60.).

Die Augsburger bewiesen jedoch, dass man sie noch nicht abschreiben durfte. Nach einer Freistoßflanke von Max durfte Oxford frei köpfen. Der Ball segelte aber über den Kasten (64.).

Nach einer Kimmich-Ecke verlängerte der eingewechselte Müller auf den zweiten Pfosten. Coman kam zum Abschluss, Kobel konnte jedoch noch in größter Not parieren (71.).

Die Hausherren versuchten in der Schlussphase noch den Ausgleich zu erzielen, doch die Münchner verteidigten die Führung konsequent und ließen nichts mehr zu.

Als Nächstes steht für den FC Bayern der Champions-League-Kracher beim FC Liverpool an (Dienstag, 21 Uhr). Augsburg reist am nächsten Bundesliga-Spieltag nach Freiburg (Samstag, 15:30 Uhr).

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0