Schwerer Crash mit Verletzten: Rettungshubschrauber im Einsatz! 1.763 BMW-Fahrer rast, verliert die Kontrolle und rutscht in Menschengruppe 2.659 Transporter erfasst Bauarbeiter: 46-Jähriger tödlich verletzt 3.064 Update Lübcke-Mord: Täter war offensichtlich aus der rechtsextremen Szene 549 Autoland gibt auf Neuwagen verschiedener Marken bis 36% Nachlass 4.914 Anzeige
4.398

Steak-Affäre um Ribéry: Matthäus macht sich über Bayern-Star lustig

Fußball-Bundesliga: Lothar Matthäus nimmt Franck Ribéry vom FC Bayern München nach Steak-Affäre auf Schippe

Die Kontroverse um ein mit Blattgold verziertes Steak hat beim FC Bayern für einigen Wirbel gesorgt. Nun hat sich auch Lothar Matthäus zu Wort gemeldet.

München - Die Kontroverse um ein mit Blattgold verziertes Steak hat beim FC Bayern München für einigen Wirbel gesorgt. Nun hat sich Lothar Matthäus (57) zu Wort gemeldet - und Franck Ribéry (35) auf die Schippe genommen.

Franck Ribéry vom FC Bayern München hat für großen Wirbel gesorgt. (Archivbild)
Franck Ribéry vom FC Bayern München hat für großen Wirbel gesorgt. (Archivbild)

Der deutsche Rekordnationalspieler (150 Länderspiele), der sich gerade im Urlaub befindet, hat auf seinem offiziellen Facebook-Kanal ein Bild veröffentlicht, auch welchem er beim Abendessen zu sehen ist.

Mit einem Teller Muscheln in der Hand lächelt Matthäus im Dolce & Gabbana-Shirt in die Kamera und schreibt als Kommentar zu seinem Schnappschuss: "Familien-Dinner - aber nur mit Golden Toast." Dass der Seitenhieb aber wohl nicht allzu ernst gemeint ist, verdeutlicht ein Smiley.

Ribéry hatte nach anhaltender Kritik an seiner Person mit einer obszönen Hass-Tirade via Kurznachrichtendienst Twitter reagiert, für die er seitens des Vereins zu einer hohen Geldstrafe verdonnert wurde.

Die Follower des 57-Jährigen können jedenfalls lachen. "Loddar, lass es dir schmecken und genieße das Leben!! Hast dir alles erarbeitet. Wenn du eine hübsche Frau aus Bulgarien oder so für mich hast, bitte melden", ist in den Kommentaren zu lesen.

"Soviel Witz hab ich Ihnen gar nicht zugetraut", attestiert ein weiterer User.

Sogar die Nachfolge von Joachim Löw (58) als Bundestrainer wird ins Spiel gebracht. "Alles wird gut werden in diesem Jahr der Veränderungen kannst du Bundestrainer werden, denn es gibt nur einen Lothar", schreibt ein Anhänger des Franken.

Zwar finden sich vereinzelt auch negative Kommentare, dennoch scheint Matthäus mit seinem humoristischen Beitrag voll ins Schwarze getroffen zu haben. Ob Ribéry, der sich unlängst zu seinem Twitter-Ausraster zu Wort gemeldet hat, das ebenfalls so sieht, ist allerdings unklar.

Update, 8.15 Uhr: Stefan Effenberg mischt mit

Ex-Spieler Stefan Effenberg hat Kritik am FC Bayern München geübt. (Archivbild)
Ex-Spieler Stefan Effenberg hat Kritik am FC Bayern München geübt. (Archivbild)

Der nächste große Name mischt mit: In der Affäre um Ribéry hat der frühere Bayern-Kapitän Stefan Effenberg (50) seinem Ex-Club fehlende Transparenz vorgeworfen.

Effenberg geht bei der Strafe von einer sechsstelligen Summe aus, wenngleich bislang keinerlei Details aus dem Kreis des Vereins nach außen gedrungen sind.

In einer Kolumne für t-online.de schreibt Effenberg: "Das Strafmaß ist angemessen. Das Problem ist, dass niemand kommuniziert, wie hoch diese Geldstrafe wirklich ist - und wohin das Geld geht. An den FC Bayern oder an einen gemeinnützigen Zweck? Wenn das im Verborgenen bleibt, ist es kein Wunder, dass weiter diskutiert wird. Transparenz wäre hier der wichtigste Punkt."

Effenberg führt die milde Strafe dabei vor allem auf die letzten Leistungen des Franzosen im Dress der Bayern zurück: "Wenn Ribéry eine richtig schlechte Hinrunde gespielt hätte, oft ausgefallen und unzufrieden gewesen wäre, wäre die Entscheidung womöglich anders ausgefallen. So aber war die Gefahr zu groß, dass das sportlich in der Rückrunde nicht gut geht."

Aus Sicht von Effenberg verständlich: "Wer jetzt seine Suspendierung oder seinen Rauswurf fordert, hat nie selbst professionell Fußball gespielt."

Update, 7.40 Uhr: Alfons Schuhbeck spricht über Ribéry

Alfons Schuhbeck ist bereits lange für den FC Bayern München tätig. (Archivbild)
Alfons Schuhbeck ist bereits lange für den FC Bayern München tätig. (Archivbild)

Er muss es wissen - zumindest teilweise: Ribéry isst nach Angaben von Starkoch Alfons Schuhbeck (69) eigentlich ganz normal.

"Als Koch des FC Bayern München kann ich zu Franck Ribérys Essverhalten nur sagen, dass er keinerlei merkwürdige Vorlieben hat", sagte Schuhbeck der Deutschen Presse-Agentur in der Landeshauptstadt.

Aus Sicht Schuhbecks hat Blattgold in der Küche "nichts mit kulinarischem Mehrwert oder gutem Geschmack" zu tun, "sondern nur mit schillernden Vorlieben der "Bling-Bling"-Gesellschaft". TV-Köchin Sarah Wiener (56) fand gar noch drastischere Worte.

"Deshalb gibt's vergoldete Tomahawk-Steaks auch nicht in den Sternerestaurants von München, Paris oder Barcelona, sondern an extravaganten Schauplätzen der Glitzerwelt", so Schuhbeck weiter. "In unseren Breitengraden wird Gold als zugelassene Lebensmittelfarbe mit der Nummer E175 nach meinem Wissen nur noch zum Überziehen oder Dekorieren von Süßigkeiten und aufgebrezelten Wurstwaren verwendet."

Schuhbeck ist nach Angaben auf seiner Website seit fast 30 Jahren Mannschaftskoch des Rekordmeisters, bei dem der Franzose Ribéry seit 2007 unter Vertrag steht.

Online posiert der bekannte Koch mit Ex-Bayern-Star Philipp Lahm (35) - und Ribéry. Schuhbeck schreibt dort: "Eine gesunde Ernährung ist maßgeblich für den Trainingserfolg mit verantwortlich."

Erstmeldung am 5. Januar: Franck Ribéry rastet aus

Franck Ribéry befindet sich aktuell mit dem FC Bayern im Trainingslager in Doha.
Franck Ribéry befindet sich aktuell mit dem FC Bayern im Trainingslager in Doha.

Franck Ribéry (35) vom FC Bayern München holt nach der Kritik am Verzehr eines Gold-Steaks in Dubai auf Twitter zum Gegenschlag aus. Dieser ist überaus heftig - vor allem die Wortwahl des Franzosen lässt aufhorchen.

"Beginnen wir mit den Neidern, den Hatern, die durch ein löchriges Kondom entstanden sein müssen: Fi**t eure Mütter, Großmütter und euren gesamten Stammbaum", schrieb der 35 Jahre alte Flügelspieler in Diensten des Rekordmeisters am Samstag in einer Generalabrechnung auf Twitter.

Die Tirade des exzentrischen Bayern-Akteurs war damit jedoch noch lange nicht beendet: "Ich schulde euch gar nichts. Meinen Erfolg habe ich vor allem Gott zu verdanken, mir selbst und meinen Vertrauten, die an mich geglaubt haben", fuhr er fort. Alle anderen seien nichts als "Kieselsteine in meinen Strümpfen".

Auch die schreibende Zunft, die wie viele Fans und Nutzer den Verzehr eines vergoldeten Steaks im Wert von rund 1200 Euro, den der Franzose ebenfalls via Social Media der Welt zur Schau gestellt hatte, überwiegende äußerst kritisch gesehen hatte, bekam von Ribéry eine Breitseite ab.

Die sogenannten "Pseudo-Journalisten", wie der Fußballer anführte, die "immer nur negativ über mich und meine Taten schreiben", hatte der Franzose nachfolgend besonders im Visier.

"Wenn ich spende, (denn man hat mir beigebracht, auch zu geben, wenn ich viel bekomme) - warum berichtet dann kein einziges großes nationales Medium davon?", ist zu lesen. "Nein, ihr bevorzugt es, über meine Ferien zu berichten, die ich mit meiner Familie verbringe, ihr nehmt meine Taten und Gesten unter die Lupe, was ich esse etc. Oh ja, für diese Sorte von Belanglosigkeiten seid ihr zur Stelle!"

Ob sich Ribéry, der sich zurzeit mit seinen Teamkollegen in Doha (Katar) auf die Rückrunde der Fußball-Bundesliga vorbereitet, mit dieser Form der Abrechnung einen gefallen getan hat, ist mehr als ungewiss.

Fotos: DPA, Screenshot/Facebook (Bildmontage), DPA

Bittere Trennung! AS-Rom-Legende Totti geht: "Roma zu verlassen ist wie sterben" 846 Joko und Klaas moderieren "taff": So feiern die Fans das TV-Duo im Netz 1.654 VIP-Shopping ab 17. Juni: Dieses Outlet Center gibt hohe Rabatte! 1.763 Anzeige "Der Kampf unseres Lebens": UN-Klimakonferenz in Bonn 229 Geiselnahme in Lübeck beendet: Spezialkräfte befreien Mitarbeiterin der JVA! 2.552 Update Staustufen in Rhein und Co. ? Wie Konzerne auf Niedrig-Pegel reagieren 373 Bundesliga-Tor der Nürnberger nicht gegeben: Es geht vor Gericht! 5.489
Kinder (10 und 13 Jahre) im Schlaf erschlagen und erstochen: Eltern vor Gericht 600 Zwei Schüsse gehört, Polizei findet skurrile Sammlung! 2.853 Rapperin Haiyti provoziert mit neuem Clip: Musikvideo in "Strache-Villa" gedreht! 506 Sex-Attacke: Frau (29) auf Feldweg von drei Männern missbraucht 9.671 Schalke kurz vor Verpflichtung von Ex-Dynamo Markus Schubert? 11.882
Messerattacke auf schlafendes Opfer: 22-Jähriger in U-Haft! 546 Mann erwürgt seine Geliebte: Schrecklich, was er mit der Leiche macht 5.135 Gareth Bale zum FC Bayern? Das sagt der Berater des Superstars 1.070 Paar hat Sex und muss Polizei zu verrücktem Einsatz rufen 3.800 Blutiges Ehedrama? Frau (52) stirbt durch fünf Messerstiche 1.832 Baby wollte trotz Polizei-Eskorte nicht warten: Geburt an der Straße 2.635 Schubert-Ersatz bei Braunschweig ist da! Auch Vollmann kommt 1.025 Schrecklicher Fund: Leiche an Baggersee entdeckt 3.511 Update Mann will Hunde rauben: Als sich Gassigängerin wehrt, eskaliert die Situation 1.258 Spielabbruch! Schiri von Spielern verprügelt, Polizei rückt mit fünf Wagen an 4.769 Liebes-Aus bei Chethrin Schulze und ihrem Marco 1.018 Magier nach misslungenem Zaubertrick vermisst 3.101 Offiziell: Ron-Robert Zieler wechselt vom VfB Stuttgart zu Hannover 96 2.656 Update Es war ein Kind! Bombendroher von Neuss 12 Jahre alt 1.988 Da wird selbst dem Eisschrank heiß! Instagram-Fitness-Beauty verzückt mit praller Rückansicht 3.350 FC Bayern auf Transfermarkt noch lange nicht fertig: "Wollen einiges tun" 545 "Bares für Rares": Darum bietet Händler so viel Kohle für Schrott-Spielzeug 4.956 Mann denkt, er hat Mega-Schnäppchen gemacht, dabei hat er gerade 8000 Euro für ein Rasen-Stück bezahlt! 8.038 Brummifahrer rettet bei Unfall am Stauende Bus voller Kinder 11.641 Wer wird Superstar 2020? DSDS-Castingtour startet im Juli 290 Volontariat nach türkischer Haft: So geht es jetzt bei Mesale Tolu weiter! 300 Über 23 Kilometer! Ehrlich Brothers stellen irren Weltrekord auf 904 Talent Taylor-Crossdale zum Medizincheck in Hoffenheim 46 Frau legt Baby in Mülltonne und kommt mit Blutungen ins Krankenhaus 4.565 Joko und Klaas moderieren Taff: So peinlich wird die Live-Sendung 2.127 "Das ist unfair!": Dieser Verführung kann Rea Garvey auf Festivals nicht widerstehen 1.470 Jugendlicher (17) klettert auf Güterzug und bekommt Stromschlag 255 Bella Thorne wird mit Nacktbildern erpresst und kontert mit Oben-ohne-Fotos 6.828 Fleischfabrik soll Katzen, Hunde und Ratten verarbeitet haben: Menschen rasteten völlig aus 13.726 Leiche von vermisstem Mann gefunden: Ehefrau festgenommen! 7.702 Flüchtling will Helferin bestrafen und sticht Sohn (11) nieder 14.276 Tierheim sucht neues Zuhause für Riesen-Streuner, dabei wird er seit Jahren schmerzlich vermisst 21.939 Wenn aus Freundschaft Liebe wird: Denisé Kappès und Henning Merten packen aus 1.575 Auto überschlägt sich im Baustellenbereich: Langer Stau auf A5 350 Auto bei Horror-Crash komplett zerfetzt: Frau stirbt noch an Unfallstelle 9.631 Krankenhaus stellt weiterhin Leiche von Mörder aus 3.579