Wintertransfers? FC Bayern ist "an einigen Sachen dran", Lob für Ajax-Youngster

München - Wird der Rekordmeister nun im Winter aktiv oder nicht? Sportdirektor Hasan Salihamidzic (41) denkt beim FC Bayern München durchaus an Transferaktivitäten in der Winterpause.

Frenkie de Jong (r.) steht auch bei Paris Saint-Germain auf dem Zettel. (Archivbild)
Frenkie de Jong (r.) steht auch bei Paris Saint-Germain auf dem Zettel. (Archivbild)  © DPA

"Wir sind an einigen Sachen dran und werden versuchen, etwas zu machen", sagte Salihamidzic am Samstagabend nach dem mehr als deutlichen Heimsieg des amtierenden Meisters in der Fußball-Bundesliga gegen den 1. FC Nürnberg.

Man halte die Augen offen. "Wir werden schauen, ob etwas möglich ist. In dem Wintertransferfenster ist das schon schwer", schränkte er allerdings ein.

Salihamidzic wurde auch konkret angesprochen auf Frenkie de Jong (21).

Erstes Spiel der Relegation: 1. FC Köln tritt heute gegen Holstein Kiel an!
1. Bundesliga Erstes Spiel der Relegation: 1. FC Köln tritt heute gegen Holstein Kiel an!

Der 21 Jahre alte niederländische Mittelfeldspieler wird allerdings schon für einen hohen zweistelligen Millionenbetrag als Neuzugang bei Paris Saint-Germain gehandelt. "Das ist ein guter Spieler, keine Frage. Dann wäre Paris noch stärker", kommentierte Salihamidzic die Personalie.

"Ich kenne ihn schon lange. Er hat sich sehr gut entwickelt. Er spielt in der Nationalmannschaft, er spielt bei Ajax hervorragend", sagte der Sportdirektor.

Am Mittwoch spielen die Bayern in Amsterdam gegen Ajax und de Jong in der Champions League um den Gruppensieg.

Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic will Transferaktivitäten nicht ausschließen. (Archivbild)
Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic will Transferaktivitäten nicht ausschließen. (Archivbild)  © DPA

Mehr zum Thema 1. Bundesliga: