FC Bayern: Hansi Flick im Sommer weg? Das sagt FCB-Präsident Herbert Hainer zur sportlichen Lage

Passau - Der Präsident des FC Bayern München, Herbert Hainer (65), kann sich Hansi Flick (54) sehr gut auch über das Ende der laufenden Saison als Übungsleiter beim Rekordmeister vorstellen und findet klare Worte.

Bayern-Präsident Herbert Hainer blickt bereits auf die Zukunft des Klubs.
Bayern-Präsident Herbert Hainer blickt bereits auf die Zukunft des Klubs.  © Matthias Balk/dpa

"Wir wollen erfolgreichen und bezaubernden Fußball spielen, so wie jetzt unter Hansi Flick", sagte der Nachfolger von Uli Hoeneß (68) laut "Passauer Neue Presse" beim Besuch des Fanclubs Red Bulls Taubenbach in Simbach (Bayern). "Wenn er weiter so gewinnt, dann gibt es keine Alternative."

Der frühere Adidas-Chef Hainer sagte: "Wir haben jetzt Hansi Flick das Vertrauen bis Saisonende ausgesprochen."

Er führte aus: "Ich finde, dass er exzellente Arbeit macht und das sage ich nicht nur, weil wir die drei Spiele in diesem Jahr gewonnen haben, sondern auch wegen unserer Spielweise."

Hainer habe selten so einen überzeugenden Bayern-Sieg gesehen wie zuletzt gegen den FC Schalke 04 (5:0), "wo der Gegner in der zweiten Halbzeit kaum mehr über die Mittellinie kam".

Als Ziel nannte er ausdrücklich den Gewinn der Champions League in der übernächsten Saison: "Schließlich haben wir 2022 das Finale zu Hause und spätestens da wollen wir gewinnen. Sollte das vorher der Fall sein, hab' ich aber auch nichts dagegen."

Auch Kapitän Manuel Neuer (33) hob erneut seine hohe Wertschätzung für Flick hervor, den er von Anfang an öffentlich lobte. Mit ihm sei es anders als unter den Vorgängern, sagte der Nationaltorwart. "Denn er ist ein sehr kommunikativer Mensch - aber nicht nur mir gegenüber, weil wir uns schon so lange kennen, sondern auch bei allen anderen Spielern. Er geht auf jeden Einzelnen ein, versucht alle mitzunehmen und uns jeden Tag besser zu machen."

Trainer Hansi Flick hat den FC Bayern München wieder in die Spur gebracht.
Trainer Hansi Flick hat den FC Bayern München wieder in die Spur gebracht.  © Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0