Verletzungssorgen beim FC Bayern: So steht es um Jerome Boateng und Corentin Tolisso

München - Der FC Bayern München hat bei Borussia Mönchengladbach eine bittere Niederlage hinnehmen müssen. Sorgen bereiteten auch die verletzungsbedingten Auswechslungen von Jérôme Boateng (31) und Corentin Tolisso (25).

Jérôme Boateng (r.) musste gegen Mönchengladbach vorzeitig vom Feld.
Jérôme Boateng (r.) musste gegen Mönchengladbach vorzeitig vom Feld.  © Federico Gambarini/dpa

Beide Akteure mussten das Feld vorzeitig und sichtbar angeschlagen verlassen. Für Boateng war nach 68 Minuten Schluss, sein französischer Mitspieler musste den Rasen in Mönchengladbach gar bereits nach 20 gespielten Minuten verlassen.

Am Sonntag gab der deutsche Rekordmeister nun Einblicke in den aktuellen Stand. So könne nach "eingehenden Untersuchungen" eine "leichte Entwarnung" gegeben werden.

"Das medizinische Team des FC Bayern stellte beim französischen Weltmeister eine neurogene Muskelverhärtung im linken Oberschenkel fest", hieß es seitens der Bayern. Abwehrspieler Boateng laboriere nach dem Duell an einer "neurogenen Muskelverhärtung in der linken Wade".

Ob Boateng und Tolisso bereits am Mittwochabend im letzten Gruppenspiel der Champions League gegen Tottenham Hotspur (21 Uhr, Sky) zur Verfügung stehen werden, ließen die Münchner zum aktuellen Zeitpunkt noch gänzlich offen.

Corentin Tolisso hat sich im Spiel gegen die Borussia aus Mönchengladbach ebenfalls verletzt.
Corentin Tolisso hat sich im Spiel gegen die Borussia aus Mönchengladbach ebenfalls verletzt.  © Guido Kirchner/dpa

Titelfoto: Montage: Federico Gambarini/dpa, Guido Kirchner/dp

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0