Bier macht schlank, sagen Forscher, und tötet sogar Krebszellen ab! Top Polizei postet Demo-Fotos auf Facebook und wird verklagt Top Am Sonntag stürmen alle in diesen MediaMarkt. Das ist der Grund! 5.803 Anzeige Deutscher erschlägt eigene Frau in Kanada mit Schaufel und betoniert sie ein Top Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 7.724 Anzeige
679

Bayerns Boateng hat Redebedarf mit FCB-Bossen

FC Bayern München: Jérôme Boateng mit Unterstützung durch Bosse unzufrieden - Rückendeckung für Mesut Özil

Er gibt weiter alles für den FC Bayern: Jérôme Boateng hat dennoch Redebedarf. Auch im Hinblick auf Mesut Özil hat der 30-Jährige eine klare Meinung.

München - Nach einem Sommer mit reichlich Wechselspekulation liegt der Fokus von Jérôme Boateng (30) klar auf dem FC Bayern München. Der Weltmeister von 2014 wünscht sich allerdings mehr Unterstützung der Bosse.

Jérôme Boateng wird auch weiterhin für den FC Bayern München auflaufen.
Jérôme Boateng wird auch weiterhin für den FC Bayern München auflaufen.

Boateng sucht aus diesem Grund das Gespräch mit den Club-Bossen und hat zudem die besondere Bedeutung von Trainer Niko Kovac (46) für seinen Verbleib beim FC Bayern hervorgehoben.

"Seine Meinung hat am Ende eine sehr große Rolle gespielt. Auch seine Wertschätzung lässt mich mit einem guten Gefühl hier bleiben. Vor allem im Trainingslager hatten wir ein richtig gutes Gespräch", sagte der 30-Jährige der Süddeutschen Zeitung. "Kovac zum Beispiel wollte mich unbedingt halten."

Im Interview bemängelte Boateng nicht genug Unterstützung durch Präsident Uli Hoeneß (66) und Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge (62).

Zudem verteidige er sich gegen Kritik. "Mir ist es wichtig, noch mal klarzustellen, dass ich voll auf den FC Bayern fokussiert bin. Und dass ich es andererseits aber auch nicht so schön finde, wenn überall Sachen über mich behauptet werden und man dann keine öffentliche Unterstützung vom Verein bekommt", sagte der 30-Jährige weiter.

Lange war in diesem Sommer ein Wechsel des Innenverteidigers zu Paris Saint-Germain im Gespräch. Am Ende konnten sich die beiden Clubs nicht einigen. "Ich habe schon ein, zwei Tage gebraucht, um das alles zu verarbeiten und zu reflektieren, aber jetzt geht es mir wirklich gut", sagte Boateng.

Er möchte sich mit den Bayern-Bossen zusammensetzen. "Ich finde schon, dass wir demnächst noch mal reden sollten. Das haben wir uns auch vorgenommen."

Jérôme Boateng hat Kritik an fehlender Unterstützung für Mesut Özil (r.) geäußert.
Jérôme Boateng hat Kritik an fehlender Unterstützung für Mesut Özil (r.) geäußert.

Der bis 2021 an den FC Bayern gebundene Boateng ließ offen, ob er langfristig beim Club bleibt. "Man kann im Fußball nie sagen, was in der Zukunft passiert, aber mein Fokus liegt jetzt klar bei Bayern. Ich bin total klar im Kopf und freue mich auf die englischen Wochen, die Champions League, die Hymne", sagte der Weltmeister von 2014.

Boateng nannte auch seine Gründe für das historische Vorrunden-Aus der deutschen Nationalmannschaft bei der WM.

"Viele Führungsspieler sind nicht an ihre Top-Leistung rangekommen, und wir hatten auch nicht die ein, zwei Jungen, die rausgestochen sind und das wettgemacht haben. Und sicher hat auch das letzte Feuer gefehlt", sagte der 75-malige Nationalspieler rückblickend. "An ein paar Vorwürfen ist also schon etwas dran: Der Teamspirit war definitiv nicht so gut wie 2014, der hat sich nicht entwickelt, man hat ihn nicht so gespürt."

Kritisch äußerte er sich über die Zurückhaltung von Mitspielern nach dem Rückzug von Mesut Özil (29) aus der DFB-Elf.

"Das ist wieder so eine Sache. Wo waren die Mitspieler, die sich bei Mesut bedankt haben? Anscheinend haben viele sich nicht zu äußern getraut, weil sie gedacht haben, dass das bei den deutschen Fans nicht so gut ankommt. Aber da geht es nicht um die Aktion mit dem Foto", wertete Boateng.

"Da geht es um einen tollen Spieler, der mit uns Weltmeister geworden ist, der super viele Länderspiele gemacht hat, der den deutschen Fußball auch ein Stück weit verändert hat. Eine Nummer 10 mit Migrationshintergrund! Dem muss man Danke sagen. Sich dann zu enthalten, das finde ich schade", erklärte Boateng.

Jérôme Boateng ist mit der Unterstützung durch die Vereins-Bosse beim FC Bayern nicht zufrieden.
Jérôme Boateng ist mit der Unterstützung durch die Vereins-Bosse beim FC Bayern nicht zufrieden.

Fotos: DPA

Kritik der Bayern-Bosse: Das denken Sammer, Matthäus und Thon zur PK Top Kölner Band gewinnt Finale von "X Factor" 2018 Top Auf Jobsuche? Düsseldorfer Unternehmen sucht dringend neue Leute! Anzeige Jetzt ist es offiziell! Diese Beauty ist die Neue bei "Berlin - Tag & Nacht" Neu Er wollte rein: Mann darf nicht in Kneipe und springt aus Wut in Fensterscheibe Neu Hat unser Pflegesystem die Grenze erreicht? Beitragserhögung verspricht keine Besserung 11.492 Anzeige Ex-Butler von Lady Di fordert Harry und Meghan auf: "Nennt das Baby Diana!" Neu Mit Zigarette eingeschlafen: Mann stirbt bei Wohnungsbrand Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 6.800 Anzeige Kleinkind ringt nach 10-Meter-Sturz mit dem Tod! Neu Schlechte Mutter? Sara Kulka hat Probleme mit Namen ihrer Töchter Neu Stoiber warnt vor Rücktrittsforderungen an Seehofer Neu Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen 3.030 Anzeige Es geht voran! Bahn treibt Bau der Strecke Berlin-Dresden voran Neu Fieser Stolperer: Frau stürzt zur Fütterungszeit in Haifischbecken Neu An der Nordsee geschlüpft: Aus diesem Küken wird ein Terrorvogel Neu Nach Familiendrama in Kirchheim: Das passiert, wenn Polizisten im Dienst einen Menschen töten Neu
Taxifahrer verursacht tödlichen Frontal-Crash Neu Frau von Umzugs-Wagen überrollt und getötet Neu
Wegen Till Lindemann? Beliebtes Kult-Café muss schließen Neu Ohne Ladestationen keine Elektroautos: Wie gut ist Deutschland aufgestellt? Neu Zug rast durch Menschenmenge: Über 60 Tote bei Hindu-Fest Neu Barbie-Look adé! Chethrin Schulze wagt Mega-Veränderung Neu Lastwagen kippt um: A8 gesperrt! Neu Update Wahl-Debakel in Bayern: Druck auf Horst Seehofer nimmt weiter zu Neu Gleitschirmflieger droht Absturz: Happy End dank eines Pferdestalls Neu Mofa zu langsam? Unglaublich, was ein 17-Jähriger illegal rausholt 2.626 Deutliches "Feine Sahne Fischfilet"-Statement nach Konzert-Absagen 2.338 Tödlicher Zellenbrand: NRW-SPD fordert Biesenbachs Rücktritt 28 ICE rollt wieder: Schnellstrecke Köln-Frankfurt eingleisig befahrbar 26 Update Ex-Bachelor Paul Janke will bei den Chippendales viel Haut zeigen 130 Polizei fahndet nach Nicolas Cages Doppelgänger 409 Vor dem Abgang: Bremer Kommissarin rechnet mit Tatort ab 688 Emotionale Beichte: Darum sehen wir Gina-Lisa bald nackt im TV 1.601 Geschlagen und beklaut! Cheyenne Ochsenknecht jahrelang böse gemobbt 456 YouTube-Star aus Sachsen gewinnt Nachwuchspreis! 364 Frisch verheiratetes Paar geht auf Hochzeitsreise, dann passiert das Tragische 1.105 Massenhaft Marienkäfer mit Geschlechts-Krankheiten: Wie gefährlich sind sie für Menschen? 913 Dieser Dresdner ist Europas bester Computer-Hacker 421 Hoeneß-Kritik bei PK des FC Bayern: Bernats Berater feuert zurück 375 Vergewaltiger verlässt Gericht als freier Mann 3.862 Fünf Mal Jovic! Eintracht ballert Fortuna mit 7:1 aus dem Stadion 730 Raubüberfall oder doch mehr? Mehrere Schüsse vor Späti in Neukölln 3.256 Innenminister Strobl will diese Gefährder länger wegsperren 843 Dementer Vermisster (31) nach tagelanger Suche wieder da! 449 Was hat die Katzenberger denn mit Ehemann Lucas Cordalis angestellt? 6.050 Hatschi! Heftiger Nieser kommt Autofahrerin teuer zu stehen 1.985 Berliner Senat ruft zu Boykott von Pranger-Portal der AfD gegen Lehrer auf 162 Blutiger Mordanschlag auf Muslimin: angeklagte Eltern aus U-Haft entlassen! 2.273 Desaster bei Eröffnung von Ferienanlage: Center Parcs noch immer geschlossen 5.658