Wende im Fall Rebecca? Aussage dieses Mädchens (10) könnte Durchbruch bedeuten Top Fast 300 Tote! Zahl der Opfer nach Oster-Anschlägen auf Kirchen und Hotels steigt weiter an Top Das gab's noch nie! MediaMarkt Gütersloh veranstaltet riesige Action-Messe! 1.166 Anzeige Ermittler sicher: Angriffe in Sri Lanka waren Selbstmordanschläge! Top Plötzlicher Pflegefall! Diese Jungs wissen was jetzt zu tun ist! 1.310 Anzeige
1.152

Rummenigge über Trainer Kovac: "Es gibt keine Jobgarantie beim FC Bayern"

FC Bayern München: Karl-Heinz Rummenigge bei "Wontorra"

Der strahlende Clásico-Sieger Niko Kovac vom FC Bayern München wird schon am Tag nach dem 5:0-Triumph über den BVB vom Chef in die Pflicht genommen.

München - Nach der ausführlichen TV-Plauderei von Karl-Heinz Rummenigge konnte Niko Kovac trotz seines möglichen Meisterstücks nicht sorgenfrei in die Zukunft blicken. Die titelreife Tor-Gala des FC Bayern beim 5:0 im Jubiläums-Klassiker gegen Borussia Dortmund bedeutet noch lange nicht, dass Kovac auch der Trainer sein wird, der den weiteren Umbruch im Münchner Luxus-Ensemble leiten wird.

Karl-Heinz Rummenigge erteilt keine Jobgarantien beim FC Bayern.
Karl-Heinz Rummenigge erteilt keine Jobgarantien beim FC Bayern.

"Es gibt keine Jobgarantie beim FC Bayern - für Niemanden. Das ist auch gut so, jeder muss beim FC Bayern liefern", forderte Rummenigge.

"Das ist das Prinzip bei Bayern München und mit diesem Druck muss auch jeder umgehen können. Und wer mit dem Druck nicht umgehen kann, ist bei uns im falschen Club", konstatierte Vorstandschef Rummenigge am Sonntag in der Fußball-Talkshow "Wontorra" im TV-Sender Sky.

Nach dem rasanten Überholmanöver im Titelrennen forderte der 63-Jährige im Herzschlagfinale um die Schale weitere Siege. "Wir müssen einfach die letzten sechs Spiele in dem Stil von gestern angehen."

Nach dem Aus im Achtelfinale der Champions League hatte Kovac das Double als Ziel ausgerufen, jetzt muss der Coach mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2021 "liefern".

Bei der Frage, ob der Kroate auch Vizemeister werden dürfe, wich Rummenigge aus. "Wir werden Meister", erklärte er. Durch den Triumph im 100. deutschen Clásico in der Bundesliga sind die Dinge für die laufende Saison wieder in die richtigen Bahnen gelenkt.

"Die Mannschaft hat gesprochen", sagte Präsident Uli Hoeneß nach den fünf Watschn für den BVB. Damit die Münchner Dominanz bleibt, kündigte Rummenigge falls nötig weitere Umbaumaßnahmen für die Saison 2020/21 an.

FC Bayern: Kovac genervt von Berichterstattung

Niko Kovac holte auf der Pressekonferenz zum Rundumschlag gegen die Medien aus.
Niko Kovac holte auf der Pressekonferenz zum Rundumschlag gegen die Medien aus.

Kovacs Stimmung am Mia-san-Mia-Festwochenende war schon kurz nach dem wegweisenden Schritt für die eigene Meisterprüfung getrübt worden.

Denn statt über Sieg, Taktik und Finessen zu parlieren, sollte er zur nächtlichen Party von Jérôme Boateng in der legendären Münchner Edeldisko P1 Stellung beziehen - und sah mit reichlich Verdruss den Anlass für eine Grundsatzrede gekommen. In einer von ihm als "Wort zum Sonntag" bezeichneten Ansprache forderte Kovac mehr Respekt und weniger Sensationsgier.

Dass der 47-Jährige bald mit den Rummenigge-Aussagen konfrontiert wird, dürfte ihm in der Vorbereitung auf das Düsseldorf-Spiel in einer Woche nicht sonderlich gefallen.

Rummenigge sprach auch über die schwierigen Wochen im tristen Herbst 2018, die unglückliche Großrotation von Kovac und dass man auf diesen eingewirkt habe. Kovac habe in Frankfurt gute Arbeit geleistet, lobte Rummenigge.

"Wir werden jetzt daran arbeiten, dass er das bei Bayern München auch bewerkstelligt. Die Vertragslaufzeit ist bekannt. Wir werden ihn dabei im positiven Sinne begleiten", versprach Rummenigge Kovac.

Machtdemonstration der Bayern gegen Rivale Borussia Dortmund

Der FC Bayern zeigte gegen den BVB wohl sein bestes Spiel der Saison.
Der FC Bayern zeigte gegen den BVB wohl sein bestes Spiel der Saison.

Der kroatische Coach braucht mehr solch mitreißende Auftritte wie den vom Samstag, in dem er phasenweise eine "sensationelle" Leistung sah.

Top in der Defensive, top um Jubiläumstorschütze Robert Lewandowski im Angriff, top im Zweikampf - der FC Bayern demonstrierte gegen die komplett überforderten Dortmunder all die Tugenden, die er in anderen großen Spielen nicht zeigte.

"Wir haben das beste Spiel der Saison gemacht", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic. "Wir haben die Lehren aus dem Liverpool-Spiel schon gezogen. Mannschaft und Trainer haben das viel besser gemacht." Lewandowski (2), Mats Hummels, Serge Gnabry und Javi Martínez setzten das in Zählbares um.

Einen Punkt haben die Münchner Vorsprung, dazu die klar bessere Tordifferenz - die Bayern haben es wieder selbst in der Hand.

Von einer "Lehrstunde" sprach der gezeichnete Gäste-Trainer Lucien Favre, Kapitän Marco Reus erlebte im ersten Spiel als Jungvater einen schmerzhaften Tag. "Wir waren richtig schlecht von der ersten Sekunde an. Das war für den Verein nicht würdig genug", sagte der 29-Jährige.

Rummenigge kündigt weitere Veränderungen im Bayern-Kader an

Oliver Kahn (r) soll Karl-Heinz Rummenigge als Vorstandschef ablösen.
Oliver Kahn (r) soll Karl-Heinz Rummenigge als Vorstandschef ablösen.

Reus sieht die Münchner, die schon mal neun Punkte hinten lagen, im "psychologischen Vorteil". Zumal das Ego der Bayern-Stars nicht erst seit der Handwerker-statt-Künstler-Kritik von Kovac angestachelt ist. "Es war ein Big-Point-Spiel. Wir wollten zeigen, dass wir auch eine große Mannschaft schlagen können", sagte Kapitän Manuel Neuer.

Eine Frage wird die Münchner vermutlich bis zum Saisonende begleiten. Warum bringt das Rekordmeister-Ensemble vergleichbare Leistungen nicht auch gegen Gegner wie Düsseldorf oder Freiburg. "Das ist eine gute Frage", rätselte Salihamidzic über seine Wundertüten-Fußballer.

Der 80 Millionen Euro teure Rekordeinkauf Lucas Hernández sah am Samstag bei seiner Arena-Permiere im VIP-Bereich nur die herausragende Seite der künftigen Teamkollegen. Neben ihm steht sein französischer Weltmeisterkollege Benjamin Pavard als Zugang fest, weitere Umbaumaßnahmen am Kader sollen folgen.

"Die werden uns verstärken. Wir werden vielleicht noch was machen. Auch möglich, dass wir den einen oder anderen Abgang haben", sagte Rummenigge.

Er selbst bekräftigte, dass er bei Ende seines Vertrags im Jahr 2021 aufhört und Oliver Kahn sein Nachfolger werden soll. "Er soll von mir eingearbeitet werden. Ich finde die Entscheidung sehr schlüssig", sagte Rummenigge.

Fotos: DPA

Proteste eskalieren! Gelbwesten fordern von Polizisten: "Bringt euch um" Top Vom Junkie zum Youtuber: Wird Leben von MontanaBlack verfilmt? Neu Dieses neue Tool wird Euch echt begeistern 3.382 Anzeige Knackiges Restprogramm für die TSG: Klappt es noch mit der Königsklasse? Neu Mann fängt an, Lehrerin zu daten, damit er sich über sie an Schülerinnen ran machen kann Neu Angeborene Immundefekte: Michaela Schaffrath setzt sich für Betroffene ein! 5.086 Anzeige Kappès gegen Temlitz: Großer Namens-Zoff um Ex-Bachelor-Kandidatin Denise Neu Tragödie in den Bergen: Bekannte Extremsportler tot aufgefunden! Neu Seltener Anblick! Yvonne Catterfeld zeigt Bild mit ihrem Sohn (5) Neu Kinder zündeln und werfen eine Spraydose in das Feuer, die Folgen sind schrecklich Neu Frisch aufgepumpt: Schwesta Ewa präsentiert ihren Prachtpo Neu Verweste Babyleiche: Diese tragische Wahrheit bringt nun die Obduktion hervor Neu Drama über den Wolken: Baby stirbt auf internationalem Flug Neu
Keine Eier oder was?! Janine Pink disst ihren Ex auf Instagram 770 Olli Schulz macht Scherz bei "Fest & Flauschig" und bereut ihn zutiefst 2.710
187-Strassenbande-Rapper retten angeleinten Hund vor sicherem Tod! 5.176 Uber-Fahrer wirft Studentin sofort raus, als er hört, was sie an ihrem Zielort plant 12.120 Irre Theorie: Ist Jesus gar nicht am Kreuz gestorben? 2.083 Video: Besucherin steckt Arm in Zoo durch Gitter und wird schwer verletzt 1.535 Tierschützer weinten, als sie diese Hündin sahen: So sieht sie heute aus 3.263 "Bauer sucht Frau": Warum hören wir nichts mehr von diesen Landwirten? 14.864 Diese Frau hat zwei leibliche Töchter, ist jedoch nicht deren Mutter 4.013 Google Street View-Autos in Chemnitz unterwegs 2.515 Familie mit Kleinkind schwer verletzt! Kilometerlanger Stau auf der A1 2.555 Update Sieben Welpen ringen mit dem Hitze-Tod: Frau schmeißt sie in Tüte einfach weg 7.288 Rentner rasen mit Auto in Elbe, Passanten reagieren genau richtig 8.381 Hertha-Fan stirbt vor dem Heimspiel gegen Hannover 3.384 Ohne Wahlprogramm und politische Erfahrung: Komiker Selenskyj wird Präsident der Ukraine 1.451 Schreckliche Entdeckung am Ostersonntag: Leiche auf Parkplatz gefunden! 6.830 "ZDF-Fernsehgarten" vergrault Zuschauer mit Auftritt von Estefania Wollny 48.143 Was ist da los? Anne Will fliegt schon wieder aus dem ARD-Programm 5.407 Spannung im Titelkampf! BVB bleibt Bayern auf den Fersen 1.067 Sat.1-Promi-Expertin wünscht frohe Ostern, ihre Fans sind zwiegespalten 8.008 Merkel über Terror auf Sri Lanka: "Religiöser Hass darf nicht siegen" 2.720 Fall Maddie McCann kurz vor dem Durchbruch? US-Forensiker macht große Ankündigung! 64.126 Radler stürzt durch hupendes Hochzeitskorso: Auch ein Schuss fällt 2.399 Wandert Beatrice Egli bald nach Australien aus? 3.747 Frau backt Strudel und verbrennt 40.000 Euro 7.761 "Sag Ja zu Plastik": True Fruits provoziert erneut mit Werbung 4.089 "Wie im Hochsommer": Diese Ostertradition lockt Hunderte an den Strand 184 Betrunkener Mann tötet Bekannten und alarmiert dann die Polizei 341 Klinsmann zur Hertha? Das ist dran an den Gerüchten 1.454 Kleinflugzeug überschlägt sich bei Landung: Pilot verletzt! 1.183 Queen am 93. Geburtstag bei Gottesdienst: Herzogin Meghan und Prinz Philip sind nicht dabei! 8.325 Er aß ein Schoko-Ei: Dreijähriger von Pöbel-Omas rassistisch beleidigt 6.782 In Kölner Tierheim abgegeben: Es ist kein Osterhase! 1.688 Die Katze hat ein pralles Geschenk für ihre Fans, doch das hat einen Haken 1.911 Ostern ohne Rebecca: Emotionales Statement von ihrem Vater! 9.158 Mann gibt seinen Führerschein auf Polizeiwache ab: Was dann passiert, ist richtig dreist 6.193