Verletzung bei EM-Quali: Frankreich schickt Bayern-Star Coman nach Hause

München/Tirana - Offensivspieler Kingsley Coman vom FC Bayern München hat sich bei der französischen Fußball-Nationalmannschaft eine Muskelverletzung zugezogen und ist zu seinem Club zurückgekehrt.

Kingsley Coman (l.), hier im Zweikampf gegen Felix Kroos von Union Berlin, kommt verletzt nach München zurück. (Archiv)
Kingsley Coman (l.), hier im Zweikampf gegen Felix Kroos von Union Berlin, kommt verletzt nach München zurück. (Archiv)  © Angelika Warmuth/dpa

Der 23 Jahre alte Flügelspieler werde im bedeutungslosen letzten Spiel der EM-Qualifikation gegen Albanien am Sonntag in Tirana nicht dabei sein, sagte Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps am Samstag.

"Er hat eine Muskelverletzung. Ich habe deshalb entschieden, ihn zu seinem Club zurückreisen zu lassen", wird der Coach auf der Homepage der Federation Francaise de Football zitiert.

Coman hatte beim mühsamen 2:1 (1:1) gegen Moldau am Donnerstag von Beginn an gespielt und war kurz vor Schluss ausgewechselt worden.

Französischen Medienberichten zufolge verletzte sich der Bayern-Profi in der Partie am Oberschenkel.

Für die Münchner bestritt der Franzose in dieser Saison bislang 16 Partien und erzielte drei Tore.

Medienberichten zufolge verletzte sich Kingsley Coman in der EM-Qualifikation am Oberschenkel. (Archiv)
Medienberichten zufolge verletzte sich Kingsley Coman in der EM-Qualifikation am Oberschenkel. (Archiv)  © Sven Hoppe/dpa

Titelfoto: Angelika Warmuth/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0