DFB-Aus für Trio des FC Bayern: Das erwartet Kovac von seinen Stars

München - Mats Hummels (30), Jérôme Boateng (30) und Thomas Müller (29)? Allesamt aussortiert - zumindest in der Nationalmannschaft. Nun hat sich Niko Kovac (47) zur Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw (59) geäußert.

Jérôme Boateng, Thomas Müller und Mats Hummels (v.l.n.r.) wurden aussortiert.
Jérôme Boateng, Thomas Müller und Mats Hummels (v.l.n.r.) wurden aussortiert.  © DPA

"Ich weiß, dass meine Spieler von der Entscheidung Jogi Löws überrascht waren", erklärte der Trainer des FC Bayern im Gespräch mit dem kicker und ergänzte: "Aber Thomas Müller, Jérôme Boateng und Mats Hummels sind Vollprofis. Sie wissen, mit dieser Situation jetzt seriös umzugehen."

Am Dienstag hatte Löw die drei Weltmeister von 2014 über das Ausscheiden aus dem DFB-Kreis, das für viele überraschend kam, in Kenntnis gesetzt. Gemeinsam mit Oliver Bierhoff (50) und Co-Trainer Marcus Sorg (53) war der 59-Jährige nach München gereist, um die Spieler persönlich zu informieren.

Von der Führungsetage des FC Bayern München wurde das DFB-Aus der Akteure kritisch gesehen. Eine entsprechende Reaktion erfolgte schriftlich.

"Grundsätzlich kommentieren wir sportliche Entscheidungen des Bundestrainers nicht, die Nominierung des Kaders der Nationalmannschaft liegt ausschließlich in der Verantwortung von Joachim Löw", hieß es in einer vom Verein verbreiteten Erklärung von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (63) und Sportdirektor Hasan Salihamidžić (42). "Allerdings halten wir den Zeitpunkt und die Umstände der Bekanntgabe dieser Entscheidung an die Spieler und an die Öffentlichkeit für fragwürdig."

Zeitpunkt im Fokus der Bayern

Da das letzte Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft im November des vergangenen Jahres stattgefunden hatte, rückte vor allem eben jener Zeitpunkt in den Fokus der Kritik: "Dass die Spieler und die Öffentlichkeit rund dreieinhalb Monate später unmittelbar vor richtungsweisenden Spielen des FC Bayern am kommenden Samstag im Titelkampf der Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg und wenige Tage vor dem entscheidenden Rückspiel im Achtelfinale der Champions League am kommenden Mittwoch gegen den FC Liverpool informiert wurden, irritiert uns", war zu lesen.

Während die Vereinsbosse mit der Entscheidung offenbar hadern, fordert Kovac eine klare Reaktion seiner Spieler. "Ich erwarte sogar, dass sie uns allen in den kommenden Wochen eine Trotzreaktion zeigen und beweisen, dass sie immer noch zu den Besten gehören", erklärte er dem kicker. Dass Hummels, Boateng und Müller in ein Leistungsloch fallen, glaubt er indes nicht.

Der Zeitpunkt wäre in der Tat denkbar schlecht. Für den Rekordmeister steht am kommenden Samstag in der Allianz Arena das Kräftemessen mit den Wölfen (15.30 Uhr) auf dem Programm, ehe es am Mittwoch ebenfalls in Fröttmaning in der Champions League zum Rückspiel-Kracher gegen den FC Liverpool (21 Uhr) kommt.

Bundestrainer Joachim Löw hat den Bayern-Spielern seine Entscheidung mitgeteilt.
Bundestrainer Joachim Löw hat den Bayern-Spielern seine Entscheidung mitgeteilt.  © DPA
Bayern-Coach Niko Kovac erwartet von den Aussortierten eine deutliche Reaktion auf dem Platz.
Bayern-Coach Niko Kovac erwartet von den Aussortierten eine deutliche Reaktion auf dem Platz.  © DPA

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0