FC Bayern oder Manchester City? Entscheidung bei Leroy Sané wohl bereits gefallen

München - Der FC Bayern München ist an einer Verpflichtung von Leroy Sané (23) von Manchester City interessiert. Die FCB-Verantwortlichen wollen tief in die Tasche greifen. Offenbar hat der Nationalspieler allerdings eher weniger Lust.

Nationalspieler Leroy Sané wird vom FC Bayern München umworben.
Nationalspieler Leroy Sané wird vom FC Bayern München umworben.  © dpa/Marius Becker

Das will zumindest der Mirror erfahren haben. Laut des britischen Blatts hat sich der Flügelspieler, der zuletzt im Urlaub verweilte und sich Gedanken über seine Zukunft machen wollte, selbst gegen einen Wechsel an die Säbener Straße entschieden.

Sollte der deutsche Rekordmeister ein offizielles Angebot für den 23-Jährigen vorlegen, werde dieser einen Transfer nach München entsprechend ablehnen. Diesen Eindruck habe der Linksfuß nach seiner Rückkehr nach Manchester vermittelt.

Zwar würde Citizens-Trainer Pep Guardiola (48) seinem Akteur, der zuletzt eher als Ergänzungsspieler fungierte, keine Steine in den Weg legen, dennoch sind die Verantwortlichen der Sky Blues davon überzeugt, dass Sané auch in Zukunft im himmelblauen Dress auflaufen wird.

Der Vertrag des an der Isar heiß begehrten Youngsters besitzt noch eine Gültigkeit bis zum Sommer des Jahres 2021. Um Sané einen Verbleib schmackhaft zu machen, soll das Gehalt das Flügelspielers laut Mirror-Informationen offenbar auf acht Millionen Euro pro Jahr angehoben werden. Etwaige Bonuszahlungen wären bereits beinhaltet.

Auch hinsichtlich einer möglichen Ablösesumme könnte sich ein Transfer selbst bei Interesse Sanés durchaus schwierig gestalten. City will angeblich mindestens eine Summe von 110 Millionen Euro bei einem Abgang einnehmen, der FC Bayern allerdings nur 80 Millionen zahlen - ein stattliche Differenz trennt somit beide Vereine.

Bei der anstehenden PR-Reise des Klubs nach Shanghai ist Sané an Bord. Eine Reaktion aus München dürfte ausbleiben. Weitere "Wasserstandsmeldungen" im Hinblick auf Spieler, die das Interesse der Münchner geweckt haben sollen, soll es laut Karl-Heinz Rummenigge (63) in Zukunft schlicht nicht mehr geben: "Mit Transferangelegenheiten gehen wir weniger offensiv in der Öffentlichkeit um. Wir arbeiten, und wenn es etwas zu verkünden gibt, werden wir das tun."

Leroy Sané soll einem Wechsel zum FC Bayern im Falle des Falles eine Absage erteilen wollen.
Leroy Sané soll einem Wechsel zum FC Bayern im Falle des Falles eine Absage erteilen wollen.  © dpa/Thomas Frey

Titelfoto: dpa/Thomas Frey

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0