CL-Kracher nur im Pay-TV: Bayern-Boss Rummenigge spricht Klartext

München - Der FC Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf den FC Liverpool und Jürgen Klopp (51). Zu sehen sind die Duelle allerdings nur im Pay-TV. Für Karl-Heinz Rummenigge (63) ist dies ein erhebliches Problem.

Karl-Heinz Rummenigge sieht CL-Spiele nur im Pay-TV als kritisch an. (Archivbild)
Karl-Heinz Rummenigge sieht CL-Spiele nur im Pay-TV als kritisch an. (Archivbild)  © DPA

"Wir müssen bei der UEFA alles in die Waagschale legen, damit in Deutschland ab der nächsten Rechteperiode (Jahre 2021 bis 2024, Anm. d. Red.) wieder mindestens ein Livespiel, idealerweise ein Topspiel, im Free-TV zu sehen ist", erklärte Rummenigge nun im Gespräch mit der Sport Bild.

Diese hatte zuvor die Zuschauerzahlen im TV veröffentlicht, seitdem die Champions League nicht mehr im ZDF läuft. Das Ergebnis: minus satte 84 Prozent. Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern setzt deshalb auch auf Mithilfe der Konkurrenz.

"Das werden die Verantwortlichen in Dortmund, Schalke und Hoffenheim, die in dieser Saison die Bundesliga in der Champions League vertreten, wohl ähnlich sehen. Dies ist im Interesse der Fans, und das müssen wir stärker berücksichtigen", führte der 63-Jährige sein Anliegen weiter aus.

Er selbst habe bereits seit längerer Zeit gewarnt. "Wir sind nicht in England, wo die Spiele schon seit Jahr und Tag exklusiv im Pay-TV laufen, oder in Spanien. Wir haben eine andere Fußball-Kultur", sagte Rummenigge und dieser sollte man folglich auch entsprechend "Rechnung tragen".

Rummenigge setzt auf Mischung

Letztlich müsse laut Rummenigge die Mischung aus Pay- und Free-TV stimmen, "sonst besteht die Gefahr, dass sich die Champions League mittelfristig selbst einen Schaden beim Sponsoring zufügt".

Denn es sei nicht von der Hand zu weisen, dass das "Pay-TV ist der größte Zahler in der Fernsehvermarktung, aber man darf dennoch nicht vergessen: Die Sponsoring-Verträge in der Champions League sind auch sehr gut dotiert. Die werden bei einem Zuschauerrückgang von 84 Prozent in Deutschland nicht mehr ausreichend bedient", erklärte der Bayern-Boss.

Die Champions League läuft aktuell nicht mehr im Free-TV. Wer die Köngisklasse des Fußballs in vollem Umfang live erleben möchte, benötigt stattdessen die Abonnements des Pay-TV-Senders Sky und Streamingangebots DAZN. Beide Anbieter teilen sich die Übertragungen der Partien.

Die Partien zwischen dem FC Bayern und dem FC Liverpool sind in Deutschland auf Sky zu sehen.
Die Partien zwischen dem FC Bayern und dem FC Liverpool sind in Deutschland auf Sky zu sehen.  © DPA

Mehr zum Thema Champions League:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0