Druck bei Bayern, seine Reha und Ziele: Rekordmann Lucas Hernández spricht Klartext

München - Die Transferpolitik des FC Bayern München wirft aktuell viele Fragen auf, zumindest in der Defensive hat der Meister jedoch viel Geld in die Hand genommen. Neuzugang Lucas Hernández (23) verspürt dennoch keinen Druck.

Lucas Hernández spielt in den Planungen des FC Bayern eine zentrale Rolle.
Lucas Hernández spielt in den Planungen des FC Bayern eine zentrale Rolle.  © DPA

Die Bundesliga-Rekordsumme von 80 Millionen Euro hat der FC Bayern in den 23 Jahre alten Verteidiger, der von Atlético Madrid aus der spanischen Hauptstadt an die Säbener Straße gewechselt war, investiert - und das trotz einer Verletzung, von der sich Hernández nach einer Operation noch erholt.

Dass die Erwartungen der Verantwortlichen wie auch die der Fans entsprechend hoch ausfallen, stört den Weltmeister von 2018 aber keineswegs.

"Für mich ist diese Ablösesumme überhaupt kein Problem", erklärte der Abwehrspieler, der in den Planungen des Rekordmeisters eine enorm große Rolle spielt, gegenüber SportBild und schob nach: "Ich verspüre dadurch kein Prozent mehr Druck, und ich verschwende daran auch keinen Gedanken und versuche so zu bleiben, wie ich bin."

Hernández, der nach einem Eingriff aufgrund einer Schädigung des Innenbandes im rechten Knie in München kontinuierlich an seiner Genesung arbeitet, hat unter der Leitung von Trainer Niko Kovac (47) viel vor.

"Natürlich ist es ein ganz großes Ziel von mir, mit dem FC Bayern die Champions League zu gewinnen", sagte der in Marseille geborene Franzose. Er wisse zwar, dass dies keine leichte Aufgabe werde, "aber die Bayern zählen immer zu den Mitfavoriten".

Lucas Hernández zum Start der Bundesligasaison wieder fit?

Im Hinblick auf seine Gesundheit erklärte Hernández bereits vor wenigen Tagen auf der offiziellen Homepage des Vereins, dass er fest damit rechne, zum Auftakt der neuen Saison der Bundesliga, die für den FC Bayern am 16. August mit einem Heimspiel in gegen Hertha BSC in der Allianz Arena (20.30 Uhr) beginnt, wieder auf dem Rasen zu stehen.

"Ich werde bald wieder fit sein, um alles für dieses Wappen und dieses Trikot zu geben", sagte er und gewährte einen Einblick: "Im Moment bin ich kontinuierlich im Training. Ich hoffe, dass ich zum Saisonstart 100 Prozent fit bin. Ich gehe Schritt für Schritt weiter und verbessere mich jeden Tag."

Der 23-Jährige hat ein Arbeitspapier über fünf Jahre bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben und wird mit der Nummer 21, die auch Philipp Lahm (35) einst trug, versuchen, der Investition des Bundesliga-Serienmeisters gerecht zu werden.

Lucas Hernández will mit dem FC Bayern München die Champions League gewinnen.
Lucas Hernández will mit dem FC Bayern München die Champions League gewinnen.  © DPA

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0