Hummels-Wechsel vom FC Bayern zum BVB: Ist das der wahre Grund?

München - Der Wechsel von Mats Hummels (30) vom FC Bayern München zu Borussia Dortmund ist perfekt. Bis zu 38 Millionen Euro streicht der Meister für den Abwehrspieler ein. Nun könnte der Grund für den Transfer bekannt sein.

Mats Hummels wird bald wieder im Trikot von Borussia Dortmund zu sehen sein.
Mats Hummels wird bald wieder im Trikot von Borussia Dortmund zu sehen sein.  © DPA

Wie der Bayerische Rundfunk erfahren haben will, soll es vor zweieinhalb Wochen zu einem Gespräch gekommen sein, welches letztlich ausschlaggebend für die Entscheidung des 30-Jährigen, die Bayern im Sommer zu verlassen, gewesen sein könnte.

Die Verantwortlichen sollen Hummels im Rahmen der Unterhaltung unmissverständlich verdeutlicht haben, dass er in der kommenden Saison keine Chancen auf einen Stammplatz habe, da das Duo aus Niklas Süle (23) und Neuzugang Lucas Hernández (23), der für 80 Millionen an die Säbener Straße kam, gesetzt sein werde.

Besonders bitter für Hummels: Einen fairen Konkurrenzkampf um die Plätze in der Münchner Innenverteidigung soll es laut BR-Informationen in der anstehenden Vorbereitung im Sommer unter Übungsleiter Niko Kovac (47) nicht geben.

Dies hätten die Bosse dem Weltmeister von 2014 auch entsprechend deutlich signalisiert.

Bei der Borussia aus Dortmund wird der in München somit praktisch aussortierte Hummels, der mit einer bärenstarken Rückrunde maßgeblich zum Double aus Pokalsieg und Meisterschaft beitrug, hingegen eine tragende Säule im Team von Trainer Lucien Favre (61) verkörpern.

Diese Führungsrolle bevorzugte der Rechtsfuß, der von 2008 bis 2016 für den BVB spielte und mit dem Verein große Erfolge feiern konnte, offenbar letztlich.

Mats Hummels hat sich entschieden, den FC Bayern nach erfolgreichen Jahren zu verlassen.
Mats Hummels hat sich entschieden, den FC Bayern nach erfolgreichen Jahren zu verlassen.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0