Comeback bei EM 2020? Bayern-Star Niklas Süle macht DFB-Coach Joachim Löw Hoffnung

München - Die deutsche Elf befindet sich in einer Todesgruppe, die defensive Besetzung bereitet Sorgen: Niklas Süle (24) glaubt nach seinem Kreuzbandriss fest an eine rechtzeitige Genesung bis zur anstehenden Europameisterschaft 2020.

Niklas Süle wäre für die deutsche Abwehr bei der EM 2020 eine große Verstärkung.
Niklas Süle wäre für die deutsche Abwehr bei der EM 2020 eine große Verstärkung.  © Christian Charisius/dpa

"Die EM ist ganz klar das Ziel und ich gehe davon aus, dass ich es schaffen kann und werde", sagte der junge Verteidiger des FC Bayern München am Sonntagabend beim Besuch eines Fanclubs, wie unter anderem Merkur, TZ, Bild und AZ berichteten.

Der 24-Jährige hatte sich im Oktober im Bundesliga-Spiel beim FC Augsburg das Kreuzband im linken Knie gerissen, den Meniskus beschädigt und musste in der Folge unmittelbar operiert werden.

Die Teilnahme des so wichtigen Abwehrchefs an der EM, bei der für Bundestrainer Joachim Löw (59) und seine Mannschaft eigentlich Wiedergutmachung für die verkorkste WM auf Plan stehen sollte, geriet damit in große Gefahr. Die Hoffnung vollends aufgeben will der Bayern-Star vorzeitig aber nicht.

Im Gegenteil: Aktuell sei er in seiner Reha voll im Plan, berichtete Süle. "Ich hoffe, dass ich im März oder April wieder Richtung Mannschaft komme. Und dann liegt es absolut im machbaren Bereich, dass ich es schaffe", sagte er laut Merkur und TZ.

Krücken habe der Abwehrspieler der Bayern beim Adventsbesuch des Fanclubs Rollwagerl 93 e. V. nicht gebraucht.

Niklas Süle vom FC Bayern München glaubt noch an eine EM-Teilnahme im DFB-Dress.
Niklas Süle vom FC Bayern München glaubt noch an eine EM-Teilnahme im DFB-Dress.  © Lino Mirgeler/dpa

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0