"Eines FC Bayern unwürdig"! Paul Breitners Kritik am Umgang mit Coach Niko Kovac

München - Niko Kovac (47) stand zuletzt permanent im Fokus, sogar ein angeblich beschlossenes Aus war ein Thema: Der frühere Profi des FC Bayern München, Paul Breitner (67), hat den Umgang des Meisters mit dem Trainer kritisiert.

Paul Breitner kann den Umgang mit Niko Kovac beim FC Bayern nicht verstehen.
Paul Breitner kann den Umgang mit Niko Kovac beim FC Bayern nicht verstehen.  © DPA

"Wie Niko Kovac in der Rückrunde behandelt wurde, war eines FC Bayern unwürdig", sagte Breitner in einem Interview der tz. "Ich kenne wenige in diesem Geschäft, die so integer, so positiv, so freundlich, so höflich und kooperativ sind wie der Niko. Ein wunderbarer Mensch", sagte der 67-Jährige.

"Darum hat es mir weh getan, wie mit ihm gespielt wurde", ergänzte der frühere Akteur der Roten. Anscheinend habe es schon bei der Verpflichtung Zweifel an Kovac gegeben, mutmaßte Breitner.

Die Berichterstattung sei jedenfalls nicht der Hauptgrund für den Umgang mit dem 47-Jährigen: "Ich zähle zu den Leuten, die den Medien nicht immer die Schuld an allem geben." Es müsse einen Grund geben, weshalb man sich "mit einer Thematik im Positiven oder im Negativen" beschäftige.

Auch der Umstand, dass es im Team unzufriedene Spieler geben soll, sei ebenso nicht nur für den FC Bayern völlig normal.

"Als ehemaliger Spieler weiß ich doch ganz genau, dass jeder Trainer in jedem Kader Freunde und Gegner hat. Dass es immer wieder einen Teil des Kaders gibt, der dem Trainer nicht so gewogen ist - vor allem diejenigen, die nicht so viel Spielzeit bekommen - das ist doch in jedem Klub der Fall", schilderte Breitner dem Blatt exemplarisch seine eigenen Erinnerungen.

Paul Breitner übt Kritik am Zustand der Bundesliga

Der Weltmeister von 1974 bemängelte zudem die seiner Meinung nach abnehmende Qualität im Oberhaus.

"Wir müssen feststellen, dass das Niveau in der Bundesliga in den vergangenen zwei, drei Jahren gesunken ist", sagte der 48-malige DFB-Nationalspieler. "Schauen Sie doch nach England: So, wie der FC Liverpool oder Manchester City da vorne marschieren, so machen das dort auch die Vereine auf Platz neun oder zehn."

In der Bundesliga denke man im Gegenzug teilweise, "dass das Spiel in Zeitlupe läuft. Dabei wird in England wochenlang jeden dritten Tag gespielt", sagte Breitner.

Trainer Niko Kovac konnte mit seiner Mannschaft in seiner ersten Saison das Double gewinnen.
Trainer Niko Kovac konnte mit seiner Mannschaft in seiner ersten Saison das Double gewinnen.  © DPA

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0