Bayern-Flucht von Mats? Cathy Hummels kontert Kovac-Statement

München - Mats Hummels (30) hat den FC Bayern München verlassen und sich Borussia Dortmund angeschlossen. Niko Kovac (47) nannte nun den Grund für den Abgang des Abwehrspielers, Cathy Hummels (31) reagierte auf Instagram.

Cathy Hummels hat eine eindeutige Meinung zu den Worten von Niko Kovac.
Cathy Hummels hat eine eindeutige Meinung zu den Worten von Niko Kovac.  © DPA

"Niklas Süle (23) hat das fantastisch gut gemacht. Und wir haben mit Lucas Hernández (23) einen Spieler geholt, der 80 Millionen Euro gekostet hat, den wir in der Innenverteidigung sehen", hatte Bayern-Trainer Kovac am Dienstag auf einer Pressekonferenz des Rekordmeisters aus der bayerischen Landeshauptstadt erklärt.

Hummels habe zwar "richtig gut gespielt, vor allem auch in der zweiten Saisonhälfte", dem schwierigen Konkurrenzkampf mit Süle und Hernández wollte er sich aber in den Augen des nicht unumstrittenen Übungsleiters in der neuen Spielzeit nicht stellen.

Am Ende der zurückliegenden Saison sei der 30-Jährige an die Verantwortlichen "herangetreten und hat gefragt, wie sieht der Status quo in der neuen Saison aus", erklärte Kovac. Laut des Kroaten "war Mats der Meinung, dass er dem (Konkurrenzkampf, Anm. d. Red.) aus dem Weg gehen möchte".

Bereits einen Tag zuvor hatte der Vorstandsvorsitzende der Münchner, Karl-Heinz Rummenigge (63), sich einen Seitenhieb gegen den neuen Arbeitgeber des Abwehrspielers und damit auch gegen Hummels selbst nicht verkneifen können.

"Ich habe gelesen, der beste deutsche Innenverteidiger würde nicht mehr beim FC Bayern spielen", sagte der 63-Jährige im Hinblick auf den Wechsel von Hummels zum BVB und schob nach: "Ich bin der Meinung, der beste deutsche Innenverteidiger spielt bei Bayern München und im Übrigen auch in der Nationalmannschaft dort." Rummenigge spielte dabei auf Süle an, der Hummels sowie auch Jérôme Boateng (30) beim FC Bayern intern längst den Rang abgelaufen hatte.

Cathy Hummels mit Emoji-Konter in ihrer Instagram-Story

Der Doppelschlag aus München innerhalb von zwei Tagen war für die Ehefrau des BVB-Akteurs wohl zu viel des Guten. In ihrer Story auf der Social-Media-Plattform Instagram postete sie kurzerhand einen Schnappschuss der Bild-Schlagzeile, das Blatt hatte mit dem offensiven Titel "Kovac behauptet bei Bayern-PK: Hummels flüchtete vor Hernández" aufgemacht, und versah diesen mit zwei Enten-Emojis. Die klare Botschaft: Die Aussagen von Kovac zum Abgang aus München entsprechen nicht der Wahrheit.

Ob Hummels dem Kampf um einen Stammplatz in der Abwehr des Meisters und Pokalsiegers, auf den die Chancen für den Weltmeister von 2014 wohl nicht allzu gut gestanden hätten, wirklich aus dem Weg gegangen ist, weiß wohl nur der BVB-Neuzugang selbst. Fest steht jedoch: Für die stark hochgerüstete Borussia aus Dortmund könnte sich der Transfer im erbitterten Kampf um die Meisterschaft schlussendlich als Glücksfall erweisen.

Cathy Hummels hat in ihrer Story auf Instagram mit Emojis auf das Statement von Niko Kovac reagiert.
Cathy Hummels hat in ihrer Story auf Instagram mit Emojis auf das Statement von Niko Kovac reagiert.  © Screenshot/Instagram Cathy Hummels
Mats Hummels hat den FC Bayern verlassen und läuft ab sofort für Borussia Dortmund auf.
Mats Hummels hat den FC Bayern verlassen und läuft ab sofort für Borussia Dortmund auf.  © DPA
Niko Kovac glaubt, dass sich Mats Hummels dem Konkurrenzkampf in München entziehen wollte.
Niko Kovac glaubt, dass sich Mats Hummels dem Konkurrenzkampf in München entziehen wollte.  © DPA

Titelfoto: DPA (Bildmontage)

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0